Frage von Hausaus13, 385

Hilft eine Adrenalinspritze ins Herz gegen eine Überdosis Heroin und weißen Schaum im Mund/Bewusstlosigkeit?

Unser Mitbewohner hatte schon das 2. Mal eine Überdosis. Er war total sauer, dass wir einen Krankenwagen gerufen haben und ihm das Leben gerettet haben, da nun die Polizei gegen ihn ermittelt. Außerdem: Dürfen Krankenhäuser überhaupt die Polizei informieren, gibt es nicht eigentlich die ärztliche Schweigepflicht?

Antwort
von seife23, 278

Definitiv Naloxon. Das ist das entsprechende Antidot für rauschfähige Opiate. Direkt Adrenalin zu spritzen ist eher kontrainduziert da die Injektion davon Herzrhythmusstörungen hervorrufen kann.

Antwort
von magnum72, 261

Also wenn diese frage ernst gemeint ist hoffe ich,das ihr nicht wirklich in erwägung zieht eurem Kumpel eine Kanüle in den Brustkorb zu jagen um ihm irgendein Medikament ins Herz zu spritzen. Helfen kann in einer solchen Situation NUR der Notarzt.Ob euer Kumpel da nun sauer ist darf bei eurer Entscheidung überhaupt keine Rolle spielen.Abgesehen davon würdet auch ihr euch strafbar machen und riesen Ärger bekommen. Also Finger weg von Experimenten.Stabile Seitenlage und 112 .Alles andere kann tödlich sein.

Antwort
von Chrissibaer, 246

Da hilft kein Adrenalin! Da hilft nur Naloxon

Kommentar von hauseltr ,

Hoch konzentriert wird Atropin bei Herzstillstand zur Wiederbelebung gegeben

Kommentar von Chrissibaer ,

negativ - Atropin wird bei einem Herzstillstand nicht mehr eingesetzt! Nur noch Adrenalin. Aber bei einem Heroinintox braucht man kein Adrenalin sondern Naloxon

Antwort
von Dea2010, 228

Der Erwerb von Drogen ist strafbar. Eine nicht getätigte Meldung einer Straftat ist als Strafvereitelung strafbar.

Die ärztliche Schweigepflicht bezieht sich auf den Gesundheitszustand, nicht aber auf die Umstände, die dazu führten.

Deswegen werden zB auch Schussverletzugnen gemeldet.

Deinem Drogenkollegen sage, dass ihr euch der unterlassenen Hilfeleistung bis hin zur fahrlässigen Tötung durch... strafbar mmacht, wenn ihr NICHT den Sanka holt. Der soll sich sein Zeug woanders verabreichen, wenn er nicht von euch gerettet werden will.

Wobei eines zu bedenken ist:

Der ist nicht sauer wegen der Rettung. WEIL ihn die Trachtler (und seine Dealer) im Visier haben, ist die Beschaffung seiner Droge problematisch bis fast unmöglich geworden. Und der Drache "Sucht" hat ihn in den Klauen und brüllt, weil Sucht nun sein Denken beherrscht und nicht der gesunde Menschenverstand.

Antwort
von Still, 167

Das klingt doch eher nach Pulp-Fiction und deinen Fragen nach zu urteilen ist zumindest diese eine Trollfrage.

Antwort
von aXXLJ, 126

1. Naloxon statt Adrenalin, und dann intravenös ind nicht intracoronar.

2. Eine Überdosierung allein reicht nicht aus für ein Ermittlungsverfahren mit Strafverfolgung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community