Frage von HalloRossi, 15

Hilft ein neues Hüftgelenk auch bei Dyplasie?

Klar hab ich auch Arthrose in der Hüfte, die ist aber so dass ich noch eine Weile über die Runden komme. Viel schlimmer aber ich das "'luxieren" der Hüfte ( der Doc meinte, das ist kein richtiges luxieren, fühlt sich aber so ab wie in der Schulter) also jedenfalls verrutsch das Hüftgelenk so in der Pfanne, dass es für Sekunden abartig wehtut ( Fall fast im Ohnmacht deshalb) und das Gelenk vollständig festsitzt, so dass das Bein überhaupt gar nicht mehr zu bewegen ist. Nach wenigen Sekunden ( gefühlt wie Minuten) ist der Spuk wieder vorbei. Da es so unglaublich extrem schmerzt und immer häufiger auftritt muss ich jetzt was dran machen. Zwei Doc sagen, ich brauche ein neues Hüftgelenk , doc 3 und mein Physiotherapeut und zwei Bekannte meinten , dass ich auch mit dem neuen Hüftgelenk das luxieren nicht wohl wegbekomme ganz im Gegenteil es mit dem neuen Hüftgelenk wohl sogar noch Tick eher passiert. Ojeee... Und nun? Eine andere Lösung hat mir niemand gesagt aber ich muss es auch irgendwie weg bekommen. Es ist echt schlimm

Antwort
von beangato, 5

Ich habe ein Hüft-TEP - bei mir "luxiert" da gar nichts.

Meine Freundin hat schon zig Jahre lang Dysplasie - sie hat damit 2 Kinder bekommen und lebt heute noch mit dem eigenen Gelenk.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten