Frage von MalindaMirax, 58

Hilft ein höhenverstellbare Schreibtisch gegen Rückenschmerzen?

Ich bemerke öfters Schmerzen und Verspannungen in den Bereichen Nacken, Schulter und Rücken. Nun habe ich einen Bildschirmarbeitsplatz und das ist natürlich eine sitzende Tätigkeit. Von einem bekannten habe ich gehört das ein Stehschreibtisch vielleicht das richtige für mich wäre? Hat damit jemand Erfahrungen und kann vielleicht ein paar nützliche Links posten?

Antwort
von TomKastner, 35

Deine Symptomatik passt wirklich zur typischen Bürokrankheit. Dauersitzen ist in Verbindung mit Bewegungsmangel besonders gesundheitsschädigend. Ich hatte ähnliche Beschwerden und habe mir dann einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch gekauft. Muss sagen das war eine der besten Entscheidungen die ich seit längerem getroffen habe. Wichtig dabei ist das du häufig zwischen sitzender und stehender Position wechselst. Hatte mich damals auf dieser Seite darüber informiert und mir ein passendes Modell ausgesucht: http://hoehenverstellbare-schreibtische.net/

Kommentar von MalindaMirax ,

Vielen Dank. Da werde ich mich mal informieren. Wollte mir sowieso mal einen neuen Schreibtisch gönnen. Eine elektrisch verstellbare Version macht natürlich am meisten Sinn, ich will ja nicht die Ganze Zeit Kurbeln.

Kommentar von MalindaMirax ,

doppelt

Kommentar von TomKastner ,

Wichtig ist das du häufig wechselst. Experten empfehlen ein Verhältnis von 50% Sitzen, und je 25% Gehen und Stehen. Am idealsten ist natürlich ein elektrisch verstellbarer, weil du dann nicht die ganze Zeit am Kurbeln bist.

Hier noch ein paar Vorteile der Steh-Sitz-Dynamik:
- Damit werden die beim Sitzen üblichen Belastungen von Nacken, Schultern und Rücken um bis zu 30 % reduziert.
- Sie aktiviert das Herz-Kreislauf- und vegetative System und beugt Muskelinaktivität vor.
- Sie fördert Motivation und Leistung. Auch das zeigen die Forschungsberichte.
- Sie führt zu einem dynamischeren, effizienteren Arbeitsstil.

Aber das kannst du alles auf der Seite auch nachlesen.

Antwort
von MimiPolda, 13

Hallo MalindaMirax, 

Wer lange am Schreibtischarbeit kennt die Beschwerden die du nennst. Rücken- und Nackenverspannungen gehören zu den Volkskrankheiten. 

Die Verspannungen entstehen durch Überbelastung und Fehlhaltungen. 

Man sollte seinen Arbeitsplatz daher so ergonomisch wie möglich ausrichten. Dein Bekannter hat Recht, neben einem guten Schreibtischstuhl kann auch ein Stehschreibtisch helfen. 

Dadurch, dass man nicht nur in einer Position verharrt und mehr Bewegung hat können die Verspannungen werden. Ich muss sagen ich habe selbst einen Stehschreibtisch auf der Arbeit. Kurze Meetings halte ich seit kurzem nur noch im Stehen ab. Und meine E-Mails checke ich morgens auch im Stehen. 

Ideal ist wohl eine Verhältnis von 1/3 Stehen und 2/3 Sitzen bei der Arbeit. Das habe ich noch nicht ganz in meinen Arbeitsalltag integrieren können, aber trotzdem merke ich schon, dass ich etwas weniger Verspannungen habe. 

Hier habe ich nützliche Informationen zu höhenverstellbaren Schreibtischen gefunden: http://www.protremo.com/media/content/broschuere-sitz-stehtische.pdf

Vielleicht hilft dir der Link ja auch, den passenden Schreibtisch für dich zu finden. 

Viele Grüße 

Mimi

Antwort
von LukinatorXD, 27

Heyy. Also ich habe auch Rückenschmerzen. Seid ein paar Jahren habe ich meinen Schreibtischstuhl durch einen Gymnastikball ersetzt. Mir persönlich hilft das sehr. Ich habe nicht mehr so starke Schmerzen. Kannst du ja auch mal ausprobieren ;-)

Kommentar von TomKastner ,

Einen Gymnastikball ist auch ein Versuch wert. Problem hierbei ist, dass du nicht stehst sondern nur dynamisch sitzt.

Antwort
von safur, 19

Es hilft allgemein wenn du jede Stunde mal aufstehst und dich etwas streckst. Ich habe auch einen Sitzball, der hilft mir sehr gut.

Wie oft kurbelst du den Tisch hoch und runter? :-) Einige arbeiten halt den halben Tag im sitzen und kurbeln ihn dann hoch. Ich finde es kurzzeitig angenehm, ich könnte aber keinen halben Tag im Stehen arbeiten.

Wenn du viel sprichst kannst du auch einfach mal aufstehen und etwas nach links und rechts laufen.

Kommentar von MalindaMirax ,

Ja das ab und an aufstehen mach ich jetzt schon. Ich habe aber gemerkt das ich ganz gerne auch mal länger stehen möchte, jetzt keine Stunden aber schon länger als 1-2min. Wenn ich mich für eine elektrisch verstellbare Version entscheide, dann muss ich auch nicht Kurbeln und kann die Sitzposition öfters verstellen, so wie ich das verstanden habe...

Kommentar von safur ,

Das mit dem Kurbeln, war eher ironisch gemeint. Es gibt nämlich Menschen die nur noch am hoch und runterlassen sind. Ich würde mich da mal beraten welche Höhe hier empfohlen wird usw.

Vielleicht kannst du so einen Tisch von einem Kollegen mal für 1-2h nutzen, ob das wirklich etwas für dich ist.

Das ist ähnlich dem Sitzball, einige fangen damit an und nach einer Woche lassen sie es wieder. Kostet halt auch alles Geld.

Antwort
von GreenAnakonda, 6

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ist auf jeden Fall eine Hilfe. Wer den ganzen Tag sitzt, ist verloren ;-) Hier http://hoehenverstellbarer-schreibtisch-tests.de/ gibt es Infos dazu.

Wie schon andere hier schrieben, ist der Wechsel zwischen sitzen und stehen wichtig. Nur zu stehen ist genauso ungesund wie nur rumzusitzen. Alle Einseitigkeiten machen auf Dauer krank.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten