Frage von Afrikastrand, 29

Hilft dies bei der Verarbeitung von Mobbing?

Einen Zettel mit meinen Gedanken und Gefühlen erstellen und ihn dann zu verbrennen.

Antwort
von Berny96, 18

Nein, ich würde versuchen die Schule zu ändern und auf der neuen Schule aktiv versuchen anders rüber zu kommen als vorher damit das nicht wieder passiert. Du wirst nicht gemobbt wegen der Person die du bist. Du wirst gemobbt wegen den Standards die in der Gesellschaft in der Jugend sitzen und diese werden sich so schnell nicht ändern. Wenn du nicht gehänselt werden willst wirst du dich diesen Standards anpassen müssen. Jeder der durch die Schule kommt verstellt seine Person um eben genau nicht in eine solche Situation zu verfallen. Gut ist es nicht, aber nötig. 

Kommentar von Taps84 ,

Sorry aber das ist total dumm!

Nur weil andere Menschen sich k*cke verhalten und keine anderen Hobbys haben sollte man doch nicht die Schule wechseln!

Vorallem den Charakter ändern und jemand vorgeben zu sein der man nicht ist??!?!

Ich weiß Mobbing ist echt hart und schwer damit umzugehen aber du solltest sie einfach ignorieren, wieso solltest du wert darauf legen was solche Unmenschen von dir halten?

Bleib du selbst und versuche es durch zustehen (was dich nicht umbringt macht dicht nur härter ;))

Und wenn sie dich verletzten (Durch Beleidigung oder Körperlich) solltest du sie einfach Anzeigen... Klar die würden dich dann noch mehr nicht mögen aber sie haben es verdient und werden es ihr lebenlang  bereuen so ar**hkinder gewesen zu sein. Und anzeigen wegen Körperverletzung oder Beleidigung machen sich bei einer Bewerbung echt nicht gut ;)

Also Kopf hoch und Versuch dich mit freunden und Familie von den Idio**n abzulenken.

Kommentar von Berny96 ,

Offensichtlich trägt die Fragestellerin schwere Schmerzen von der ganzen Sache. Dies kann sich wirklich schlimm auf ihre Psyche auswirken. Natürlich könnte sie es auch einfach ignorieren aber sowas ist nicht leicht. Auch das ignorieren zieht schwere Folgen mit sich. Klar, könnte sie es so bis zur zehnten Klasse durchstehen und hinterher eben die Folgen mit sich ziehen ODER sie wechselt die Schule, fängt ganz von neu an und versucht neue Freunde zu finden. So hat sie die Möglichkeit noch ein "normales" Schuleerlebnis zu haben und damit die Folgen minimieren. Bei der Verstellung geht es ja auch nicht darum jemanden zu sein den man nicht ist sondern eher darum sich als Person sich ganz bewusst zu verstellen um Freundschaften zu bilden bzw. Mobbing zu vermeiden. Es ist viel zu Klischeehaft zu sagen "bleib du selbst". In der heutigen Welt und Gesellschaft geht das einfach nicht. Vor allem, je nach Alter, kennt sie sich doch noch nicht einmal selbst. Die Selbstfindung findet erst viel später statt. Echt gut gemeint von dir und ich verstehe deine Perspektive aber es geht hier nicht darum sich als Person weiterzuentwickeln sonder eher das Mobbing zu bekämpfen. Das eine kommt ganz sicher mit dem anderen.

Antwort
von Mirarmor, 3

Glaub ich nicht.

Die Miobber ansprechen und dich mit Worten wehren.

Wenn sie gewalttätig sind ist das allerdings zu riskant.

Aber ich glaub, sonst hilft nichts wirklich.

Entweder Kampf und irgendwie mit gleichen Waffen zurückschlagen oder Flucht und die Leute nie wiedersehen.


Auf jeden Fall immer aufrechte Körperhaltung, Schultern zurück. Mit fester, etwas lauterer, nicht zu hoher Stimme sprechen.

Augenkontakt nicht ausweichen.

Angst nicht anmerken lassen.

Antwort
von nudelsuppe12345, 5

Ja ich denke es kann schon sehr helfen und dich stärken. Generell Sachen aufschreiben tut gut ich würde es ausprobieren :)

Antwort
von nopvpgamer, 16

Nein eigentlich kein bisschen.

Antwort
von MrRomanticGuy, 13

Nein. Denk Dir einfach das die Mobber nur Luschen sind die mit ihrem Leben unzufrieden sind - Was sie auch sind. ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten