Frage von tecnoformula, 35

Hilft der Zahnarzt sofort bei Zahnschmerzen?

Hallo, ich habe eigentlich Angst vorm Zahnarzt, habe mich aber aufgrund starker Zahnschmerzen nun dazu überwunden und mir einen Termin für morgen gemacht.

Wird mir die Behandlung des Zahnarztes direkt helfen? Habe schon gelesen, dass Wurzelbehandlungen kostenpflichtig sein können. Was ist, wenn meine Wurzelbehandlung Geld kosten würde. Kann der Zahnarzt dann Maßnahmen ergreifen, die mir den Schmerz bis zur nächsten Sitzung nehmen?

Antwort
von siney1, 5

Der Zahnarzt wird dir sofort helfen könnnen, wenigstens mit einer Betäubung. Ob die Schmerzen danach aber sofort weggehen, ist nie garantiert, je nach Ursache muss das ganze ja evtl erst mal abheilen.

Die meisten Schmerzbehandlungen sind nicht zusätzlich kostenpflichtig (natürlich kommt die KK für einige Sachen auf). Eine Wurzelkanalbehandlung wird jedoch nur in gewissen Fällen von der KK übernommen, also z.B. um eine Freiendsituation zu vermeiden oder eine geschlossene Zahnreihe zu erhalten. Manchmal können auch Zusatzkosten entstehen, wenn der Zahnarzt z.B. ein neuartiges Feilensystem benutzt, wobei du dann die erhöhten Feilenkosten selbst übernehmen musst.

Darüber wirst du aber in der Praxis vorher aufgeklärt und kannst dich immer noch dagegen entscheiden. Im schlimmsten Fall wäre dann eine Extraktion notwendig. Aber all diese Dinge sind hier schlecht zu beantworten, da ohne eine Diagnose im Grunde genommen auch keine zufriedenstellende Antwort gegeben werden kann.

Geh morgen einfach ruhig zum Zahnarzt und er wird dir dann alles weitere erklären.

Antwort
von xssxis, 3

Vielleicht brauchst du gar keine Wurzelbehandlung. Eine Wurzelbehandlung ist nur nötig wenn dir Karies bis zum Nerv geht.

Und klar man der Zahnarzt dir helfen,doch vielleicht gehen die schmerzen erst nach paar Tagen weg.Es kommt drauf an was bei dir gemacht wird.Eine Wurzelbehandlung heilt länger ab als wenn dir nur Karies entfernt wurde.

Es ist ganz unterschiedlich.Aber du wirst froh sein dass du beim Zahnarzt warst.

Antwort
von TraugottM, 17

Wurzelbehandlungen "können" nicht nur kostenpflichtig sein, sie SIND kostenpflichtig. Alles beim Zahnarzt ist kostenpflichtig. Oder meinst du, der macht das nur aus Nächstenliebe? Einen Teil der Kosten wird die Krankenkasse übernehmen, den Rest musst du selbst blechen. Aber meistens kann man auch in Raten zahlen. Wenn du wirklich eine Wurzelbehandlung brauchst, dann wird der Zahnarzt auch sofort loslegen: Erstmal aufboren und den Wurzelkanal reinigen, eventuell auch Zahnnerv ziehen. Damit hat sich die Sache mit den Schmerzen dann eh erledigt.

Antwort
von murasaki2011, 9

Kommt ja drauf an,was du hast. Vielleicht ist gar keine Wurzelbehandlung nötig. Ein Zahnarzt wird jedoch versuchen dich erstmal so weit wie möglich schmerzfrei zu kriegen. Selbst wenn noch Snschlussbehandlungen nötig sind.

Antwort
von wiewar2011, 17

du wirst nach dem Zahnarzt Besuch die Schmerzen "los sein". Es muss nicht immer zu einer Wurzelbehandlung kommen, also keine Panik auf der Titanic. Und wenn, tja , da muss man durch. Sooo schlimm wird`s wohl nicht werden, glaub mir. Ich selbst bin -Deutschlands grösster Angsthase- in Sachen Zahnarzt. Ich gehe allerdings seit Jahren mehrmals im Jahr zum Zahnarzt damit mir diese elendigen Zahnschmerzen erspart bleiben. Solltest du auch mal drüber nachdenken.

Wurzelbehandlung auf sich, ist nicht kostenpflichtig. Also auch hier kannst du ganz entspannt sein.

Viel Glück morgen

Antwort
von LittleMac1976, 11

Also du hast doch eine Krankeversicherungskarte. Damit sind alle Kosten abgedeckt.

Und ja, wenn du zum Zahnarzt gehst, wird er dir sicher helfen können,

damit deine Schmerzen weggehen. Was getan werden muss, kann nur der Zahnarzt nach dem Angucken deiner Zähne sagem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten