Frage von NeverMind63, 434

Hilft Cetirizin bei Katzenallergie wenn man bei Katzenbesitzern zu Besuch ist (evtl auch über Nacht)?

Es wäre ein - vorerst - einmaliger Besuch. Geht evtl - je nach Symptomen - über Nacht im Hause der Katzenbesitzer.

Hilft hierbei Cetirizin oder würdet ihr andere Mittel empfehlen?

Bei einem Besuch leide ich sonst unter:

  • "Nasen laufen" - ähnlich wie bei einer Erkältung
  • Hals kratzen, Halsschmerzen, husten
  • Atemnot
  • Augentränen
  • Rötung der Augen

P.S.: den Besuch im Hause der Katzenbesitzer zu vermeiden / abzusagen ist keine Option

Meinen Hausarzt konnte ich bisher nicht erreichen.

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katzen, 337

Hallo NeverMind63,

einfach mal eine Pille schlucken ist keine Lösung. Ist deine Katzenallergie von einem Allergologen Diagnostiziert worden ? Oder vermutest du nur eine Allergie gegen die Katze ? Könnte ja auch etwas anderes der Auslöser sein. Ich z.B. reagiere so auf einen bestimmten Weichspüler.

Allgemeine Info zum Thema Katzenallergie:

Eine Katzenallergie hat NIE etwas mit dem Fell und/oder den Schuppen zu tun. Das ist ein Mythos der sich echt hartnäckig hält. Man reagiert ausschließlich auf das Hauptallergen, das aus einem Protein, also ein Eiweiß (Fel d 1) besteht. Der Speichel der Katze, so wie der Urin und das Sekret der Hautdrüsen (Tränen-, Talg und Analdrüsen) enthalten dieses Protein. Es ist in der Tat so, das nicht jeder der an einer Katzenallergie leidet auf alle Katzenarten gleich reagiert. Das hängt von der Produktion des Protein Fel d 1 ab, das Katzen abhängig von Alter, Rasse und Geschlecht verschiedene Mengen der Substanz abgeben. Noch bis zwei Jahre nach Entfernen einer Katze aus dem Haus, sind Katzenallergene nachweisbar.

Eine wirkliche Therapie gibt es leider nicht. Es gibt gegen die verschiedenen Symptome Medikamente, die sogenannten Antihistaminika. Dazu bitte einen Allergologen aufsuchen und Testen, so wie beraten lassen. Oder man kann sich Hyposensibilisieren lassen. Allerdings ist das auch keine heilende Lösung. Denn eine Allergie läßt sich nicht heilen, laut dem Facharzt für Lungenheilkunde Norbert Mülleneisen, Leverkusen, der dazu etwas veröffentlicht hat. Das Ziel einer Hyposensibilisierung, auch Desensibilisierung genannt, ist es, die Empfindlichkeit des Allergens herab zu setzten. Eine Behandlung dauert 36 Monate. Danach fällt die allergische Reaktion harmloser aus. Die Kosten muss man hier oft selbst tragen, da die Kassen mit dem Argument kommen, das man Tieren ausweichen kann. In den meisten Fällen muss die Katze also leider abgegeben bzw. der Kontakt zu Katzen vermieden werden.

Der Mythos der Hypoallergenen Katze, ist ein Ammenmärchen !

Alles Gute

LG


Kommentar von NeverMind63 ,

Ist deine Katzenallergie von einem Allergologen Diagnostiziert worden ?

Ja ich musste früher einmal ins Krankenhaus aufgrund einer Lungenentzündung. Hier wurden reichlich Tests gemacht und somit klar die Katzenallergie diagnostiziert.

einfach mal eine Pille schlucken ist keine Lösung

Auf Dauer natürlich nicht. Das ist mir bewusst. Hier geht es um eine kurzfristige "Lösung".

Es ist in der Tat so, das nicht jeder der an einer Katzenallergie leidet auf alle Katzenarten gleich reagiert

Ich weiß das habe ich auch schon festgestellt. Bei den Katzen die wir besuchen zeige ich allerdings schon Symptome.

Oder man kann sich Hyposensibilisieren lassen.

Eher keine Option. Ist mir nicht ganz geheuer - zudem brauche ich das ja nicht wirklich.

In den meisten Fällen muss die Katze also leider abgegeben bzw. der Kontakt zu Katzen vermieden werden.

War bei uns damals auch der Fall. Zur Info: ich bin mit Katzen lange Zeit aufgewachsen. Irgendwann kam die Lungenentzündung und als Ursache stand die Katzenallergie.. Schade das man sowas entwickelt.

Trotzdem werde ich mal Allvent, oder Cetirizin über das Wochenende ausprobieren.

Kommentar von NaniW ,

Oder einfach noch mal einen gezielten Allergietest gegen Katzenallergie machen lassen. Denn das man im Krankenhaus, bei einer Lungenentzündung, auf Katzenallergie testet, ist mir neu...aber gut.

Alles Gute

LG

Kommentar von NeverMind63 ,

Man hat gegen alle möglichen Arten von Allergien getestet. Sie fragten auch ob wir Haustiere haben - das war eine Katze. Liegt also nahe hier zu testen.

Antwort
von Calim8, 348

Du kannst es ausprobieren. Aber ich habe einen Enkel, wenn der zu Besuch kommt (wir haben 3 normale Hauskatzen) hilft es ihm auf Dauer nicht. Aber vllt. wenn man es lange genug vorher nimmt. Also einen Tag vorher und an dem Tag des Besuches

Kommentar von NeverMind63 ,

Nimmt man das mehrmals ein dann am Tag? Ok das mit dem vorher einnehmen werde ich mal probieren danke für den TIpp!

Antwort
von tannein112, 283

Auf Dauer hilft gegen eine Allergie nur wenig. Bei akuten Fällen ist Cetirizin als Antihistaminikum geeignet.

Kommentar von NeverMind63 ,

Ist ja nicht auf Dauer. Nur ein Besuch - evtl wird der mal wiederholt. Im Sommer ist das alles kein Thema da hier nach draußen verlagert wird - im Winter etwas heikel.

Kommentar von tannein112 ,

Kommt ja auch darauf an, wie lange der Besuch geht. Ich hab es grad nicht im Kopf, also schau vielleicht mal auf dem Beipackzettel, welche Dosierung empfohlen wird. Viel Erfolg! :)

Kommentar von NeverMind63 ,

Stimmt schon! Wird ja evtl über Nacht gehen - je nachdem wie gut das Mittel wirkt.

Danke dir!

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 261

bitte auf jeden fall darum dass das zimmer in dem du schläfst sehr gründlich gesaugt und gelüftet wird. und von den katzen möglichst nicht betreten.

Kommentar von NeverMind63 ,

Ja das ist der Fall. Hast du einen Tipp zu Cetirizin?

Kommentar von palusa ,

ich hab nur aus sicht des katzenhalters erfahrung mit allergien bei besuch. aus sicht des allergikers kann ihc leider wenig sagen :/ sorry

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community