Frage von Irmgard68, 46

hilft bei rückenschmerzen wenn man sich im wasser bewegt oder schwimmt?

Antwort
von Lolopopbaby, 23

Ich meine ja.
Ich mache mein Praktikum beim Physiotherapeuten und lerne viel über Muskeln. Zuerst hat das mal nichts mit dein Rücken zutun alle schmerzen kommen vom Nacken und das führt dazu. Geh doch mal zu einer Massage und da kannst du dich genug informieren. Aber schwimmen sollte meiner Meinung nach behilflich sein um die Muskeln aufzulockern.
LG

Antwort
von PinkBrain, 16

Also bei mir hilft schwimmen oder auch Baden immer sehr bei Rückenschmerzen. Je nachdem was die Ursache ist hilft das warme Wasser schon sehr viel. Manchmal braucht es aber auch die 'Leichtigkeit' die man im Wasser verspürt. Dadurch wird deine Wirbelsäule und somit dein Rücken sehr stark entlastet

Also Probier es aus, es kann auf jedenfall helfen aber natürlich hilft auch das nicht jedem und nicht jeder findet es angenehm.

Antwort
von elenore, 14

Bewegung, nicht Stillstand, kann bei Rückenschmerzen hilfreich und wohltuend sein! Schwimmen gilt als ideale Sportart für den Rücken: Es kräftigt die Rumpfmuskulatur, löst Verspannungen, der Auftrieb schont die Gelenke.

Die Aktivität im kühlen Nass fördert alle wichtigen Muskelgruppen, stärkt diese nachhaltig und entlastet die Wirbelsäule in ihrer Haltefunktion. Weiterhin ist der „Wellness-Faktor“ des Wassers nicht zu verachten, der maßgeblich zur Lebensqualität des Patienten beiträgt.

Also Ja, Schwimmen ist ein optimaler Sport bei Rückenschmerzen. Ideal ist eine etwas höhere Wassertemperatur. Wichtig ist allerdings die Regelmäßigkeit. Mit einmal Schwimmen kommst du nicht weit. Wenn du unter chronischen Rückenschmerzen leiden, sind zweimal pro Woche ein gutes Ziel.

Antwort
von Zarina88Niony, 20

Geh mal schröpfen....

Kommentar von Zarina88Niony ,

tut nicht weh

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten