Frage von lina1989, 41

Hilfreiche Antworten zum Krankengeld?

Hallo ich habe mal eine frage! Ich bin in der 24 woche schwanger.ich wurde von meiner Frauenärztin vier Wochen krankgeschrieben wegen starken kreislaufprobleme. Nun hat mich mein Hausarzt weiterhin 3 Wochen krankgeschrieben wegen Kreislauf und Psyche. Warum Psyche mein Vater ist schwer krank und das belastet mich schon immer sehr. Er kennt die Situation bei mir deshalb hat er gesagt ich brauch mir keine Gedanken machen er schreibt mich krank bis zum Mutterschutz. Meine Frage zählt das jetzt zu der vorherigen krankmeldung oder wird die neu angerechnet? Sonst bekomme ich ja ab jetzt von der Krankenkasse geld. Weil überall dieser code mit Schwangerschaft dabei steht. Auf antworten würde ich mich sehr freuen.

Antwort
von Shelly82, 25

Grundsätzlich ist "Schwangerschaft" keine Krankheit.

Diese Codes nennen sich "ICD Schlüssel". Dein Arzt kann Dir genau sagen was diese bedeuten. Du kannst es aber auch im Internet nachsehen.

Die Krankheiten werden zusammengerechnet, wenn sie grundsätzlich auf dieselbe URSACHE zurückzuführen sind. Sollte also einmal "Kreislauf wegen Schwangerschaftsbeschwerden" draufstehen, und dann eine neue Erstbescheinigung in der nur "Psyche" steht, wird es nicht zusammengerechnet.

Frag am Besten Deinen Arzt. Er kann das ggfs. auch Deiner Krankenkasse bescheinigen.

Antwort
von wilees, 29

Also beziehst Du spätestens ab der 7. Woche Krankengeld von der Krankenkasse. Erst einmal vorausgesetzt Du warst ohne Unterbrechung krankgeschrieben.

Kommentar von lina1989 ,

Nein War ich nicht mein Geschäft kam mir entgegen und hat mir mein kompletten Urlaub zwischen durch rein gemacht. Aber das wird ja trotzdem dazu gerechnet oder?

Kommentar von Shelly82 ,

wenn zwischendrin Urlaub war und eine neue Erstbescheinigung danach vom Arzt erstellt wird auf der ein anderer Diagnoseschlüssel steht, werden die 6 Wochen neu gerechnet.

Kommentar von wilees ,

Da hier keiner nachvollziehen kann, was genau auf Deinen AU-Bescheinigungen steht, solltest Du bei der Krankenkasse nachfragen. Nur diese kann Dir hier eine korrekte Antwort geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten