Frage von jeany10, 96

Hilfe,schule abbrechen,fertig mit den Nerven?

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Ich bin 17 und geh in die 11te klasse eines gymnasiums in bayern. Ich kann so nicht mehr weitermachen ich zerbreche an diesem Druck. Noch dazu lerne ich soviel ich kann und meine Noten sind trotzdem schlecht. Ich sitz einfach nur daheim und muss anfangen zu heulen auch meine physische Verfassung ist am Ende. Hat jemand Tipps für mich was ich machen kann? Schule abbrechen? Ausbildung? Danke schonmal im vorraus

Expertenantwort
von MusikFan21, Community-Experte für Schule, 26

Erstmal mach dir nicht zu viel Druck, ich weiß leichter gesagt als getan. Scheinbar wird dir die Schule momentan einfach zu viel. Das geht vielen so in der Gymnasialen Oberstufe. Besonders in Bayern werden ja hohe Anforderungen an die Schüler gestellt.

Überleg doch erstmal: Was willst du Beruflich überhaupt erreichen? Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten...

  1. Studium. Wenn du studieren willst, brauchst du ja entweder Fachabitur oder Abitur
  2. Ausbildung. Wenn du jetzt in der 11. Klasse bist, dann hast du ja schon einen Realschulabschluss. Damit kannst du einen Ausbildungsplatz finden
  3. Noch keine Ahnung oder was ganz anderes...

Wenn du dir darüber, was du überhaupt beruflich machen willst, Gedanken gemacht hast, kannst du ja mal mit deinem Tutor (früher Klassenlehrer), Vertrauenslehrer oder einem anderen Lehrer sprechen und ihm deine momentane Situation schildern. Er kann dir vielleicht genau sagen, welche Möglichkeiten es in Bayern gibt (ist je nach Bundesland unterschiedlich) und vielleicht auch ein paar Tipps geben.

Hast du schon mal darüber nachgedacht einfach zu wiederholen? In der Oberstufe darf man ja einmal wiederholen und dann hättest du die Möglichkeit nochmal neu anzufangen, du hättest wieder andere Lehrer und andere Mitschüler. Manchmal klappt es dann besser mit der Schule.

Du kannst natürlich auch abbrechen bzw. die 11. Klasse noch zu ende machen und dann eine Ausbildung beginnen. Wenn du die Ausbildung dann abgeschlossen hast, kannst du dein Abi immer noch nachholen (z. B am Wirtschaftsgymnasium o.ä.), falls du dann noch studieren willst. Oder du machst dein Abi dann an einer Abendschule. Möglichkeiten gibt es immer.

Und: Nicht jeder muss Abi machen, also mach dir keinen zu großen Stress. Ich hatte auch schon viele Schwierigkeiten in meiner Schullaufbahn, bin mittlerweile schon 21 und in der 12. Klasse. Falls du noch Fragen oder so hast, kannst du dich gerne bei mir melden.  

Kommentar von jeany10 ,

Danke :) kannst du meine fa annehmen? 

Antwort
von Brathirn, 23

Ich weiß nicht welche Möglichkeiten es in Bayern gibt. Aber bei uns gibt es so genannte Oberstufenzentren, in denen man sein (Fach)Abi in 3 Jahren machen kann. Dadurch ist der Druck nicht ganz so stark. Sonst musst du wissen ob du das eine Jahr nicht auch noch durchstehst... Danach hast du's dann geschafft...

Antwort
von superlolly, 33

Hallo :-)

Zum Abitur fehlt aber gar nicht mehr so lange.. :S Entweder du entscheidest dich die Sache durchzuziehen( vielleicht mit Nachhilfeunterricht),oder du wechselst vielleicht die Schule??

Lg superlolly :-) Du findest deinen Weg schon.

Kommentar von SchneeKlee ,

Das ist ein Trugschluss, er hat jetzt gerade einmal das erste von 4 Halbjahren geschafft und (gerade in Bayern) kann das Abitur besonders in der 12. Klasse noch einmal sehr arbeits- und lernintensiv werden.

Kommentar von superlolly ,

Gut,aber darauf muss man sich eben einstellen,wenn man Abitur machen will.

Kommentar von SchneeKlee ,

natürlich, aber so "nah", wie es bei dir klang, ist das Abschlusszeugnis sicher nicht ;) Das Abitur waren wahrscheinlich die längsten zwei Jahre meines Lebens ^^

Antwort
von SchneeKlee, 36

Wenn es dir tatsächlich so schwer fällt, dann wäre eine Ausbildung schon eine sinnvolle Option.
Das Abitur in Bayern soll ja vergleichsweise schwer sein.
Kommt drauf an, wie "schlecht" die Noten sind - wenn am Ende was schlechteres als 3,5 rauskommt, würde ich es wohl eher nicht darauf ankommen lassen.

Antwort
von torfmauke, 33

Wenn Du mit den beruflichen Möglichkeiten, die ein anderer Schulabschluss (nur) bieten, leben kannst, solltest Du das Gym verlassen und die Mittlere Reife machen.

Kommentar von SchneeKlee ,

nochmal: wenn er schon in der 11. ist, hat er die Mittlere Reife automatisch. Die braucht er nicht extra machen

Kommentar von torfmauke ,

Das ändert im Grunde aber nichts an meiner Aussage!

Da ich bereits seit fast 50 Jahren aus der Schule entlassen wurde, kenne ich die heutigen Bedingungen nicht und muss sie auch nicht mehr kennen! Wenn er/sie die Mittlere Reife schon hat, wird er/sie das wohl auch wissen und meine Antwort dennoch richtig einordnen! Deswegen war dieser Kommentar völlig überflüssig.

Antwort
von beangato, 20

Du dürftest doch schon den Realschulabschluss haben?

Dann brich die Schule ab. Es hat keinen Sinn, sich zu etwas zu zwingen.

Ich habe auch kein Abi und bin totzdem gut durchs Leben gekommen.

Antwort
von MindShift, 10

Hör auf den ganzen Tag dazu sitzen und zu lernen, du musst die richtigen Techniken anwenden, mit denen du viel schneller lernen kannst. Hol dir mal ein Buch zu Gedächtnistraining.

Antwort
von michamama, 47

vielleicht die Schule wechseln

Antwort
von subwaymonkey0, 36

Schule wechseln und Klasse wiederholen. :) 

Antwort
von GamerWulf, 38

Geh eine Schule Günter lieber Guter Realschulabschluss als schlechter Gymnasial Abschluss

Kommentar von Bostongeorge ,

das stimmt nicht so ganz, falls er/sie studieren möchte.

Kommentar von SchneeKlee ,

wenn er schon in der 11. ist, braucht er keinen Realschulabschluss mehr zu machen, dann hat er den schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten