Frage von ilayda01x, 44

Hilfe/Polizei/Vernehmung?

Hey Leute!! Meine 2 Freundinnen und Ich wurden heute alle einzelnd nacheinander vernommen, da wird sexuell belästigt wurden am Sonntag von Flüchtlingen. Meine Vernehmubg hat etwa 1 Stunde und 15 minuten gedauert. Die 3 Zuwanderer haben jetzt eine Anzeige wegen Beleidigung auf Sexueller Grundlage bekommen. Wird das iwie auf mein Führungszeugnis stehen? Kann das sein, dass die Flüchtlinge auch iwie eine Anzeige erstatten wegen Falscheaussage? Ich möchte später selber Polizistin werden und nicht das es später im Führungszeugnis steht und wir von Opfer auf Täter werden..

Antwort
von Hugito, 33

Quatsch. Da steht nichts im Führungszeugnis.

Außerdem wurde gegen dich ja gar nicht ermittelt.

Antwort
von mbraun, 19

Ich habe in meinem Leben schon zig Anzeigen erstattet und auch einige selbst "abbekommen". Das hat so manch ein Beruf so auf sich. Allerdings ist aus den Anzeigen gegen mich nie etwas geworden. 

Aber herzlichen Glückwunsch! Du hast jetzt etwas fürs Leben dazu gelernt: Wenn du selbst eine Anzeige erstattest, wenn du keine erstatten musst, dann ist es 99,9% Stress für dich. Unterm Strich verlierst du Zeit, hast (wie z.B. jetzt) Angst, dass etwas passiert, etc. 

Ich kann dir auch ganz genau sagen, was passieren wird. Wenn du einen Strafantrag gestellt hast, bekommst du in 1-3 Monaten Post von der Staatsanwaltschaft, dass das Verfahren gegen die Typen eingestellt wurde. Wahrscheinlich weil deren Aufenthaltsort unbekannt ist. Und schon ist es für dich ein weiterer Schlag in die F... ins Gesicht. 

Das ist die Realität. Und beim nächsten Mal überlegst du dir dann, ob es sich FÜR DICH lohnt, eine Anzeige zu erstatten. 

Kommentar von ilayda01x ,

Ich finde wohl , dass es notwendig war eine Anzeige zu erstatten. Die haben uns angefasst. Aber ist die ganze Sache jetzt abgeschlossen oder bekommen wir noch Post von der Staatsanwaltschaft?

Kommentar von mbraun ,

Und was hast du davon, dass du die jetzt angezeigt hast? Ein paar Minuten Genugtuung und dann kam der Gedanke, was passiert, wenn die eine Gegenanzeige erstatten. Hat sich gelohnt, nicht wahr?

Ob es jetzt alles war, kann ich dir nicht sagen. Die Polizei oder STA kann noch etwas von dir wollen. Oder es kommt evtl. tatsächlich zu einem Gerichtsverfahren gegen die Asylanten. Im schlimmsten Fall musst du dann in ein paar Jahren zu einem Gerichtsverfahren in irgendeine weit entfernte Stadt reisen. Bei dem Gerichtstermin musst du dann alles noch ein Mal aufsagen und der Verteidiger der Asylanten wird jedes deiner Worte mit der Aussage bei der Polizei vergleichen und auf die Goldwaage legen. 

Am Ende werden die Typen freigesprochen oder bekommen eine geringe Geldstrafe, da die ja Asylanten sind und kein Einkommen haben. Dann müssen die einen kleinen Teil des Geldes, was die eh geschenkt bekommen, wieder zurückgeben. Und sorry, aber du glaubst doch nicht wirklich, dass die Leute Ihr Verhalten tatsächlich ändern werden??

Du auf der anderen Seite hast als Opfer den ganzen Stress. Aber egal, du bzw. Ihr habt den Ball jetzt ins Rollen gebracht, nun gibt es keinen Weg zurück. 

Ich sag es dir gerne noch ein Mal. Für das "Anfassen" hast du jetzt schon für die Aussage ca. 1,25 Stunden "verschwendet". Fandest du die Situation angenehm bei der Polizei? Noch ein Mal alles bis ins kleinste Detail durch zu kauen? Ich denke eher nicht, oder?

Aber hey, jetzt weißt du, was dich erwartet, wenn du eine Anzeige erstattest. Diese Erfahrung hat doch auch etwas positives ;) Ist aber leider nicht so, wie im TV ;)

Antwort
von noname68, 31

du solltest darüber nachdenken, ob du die wahrheit gesagt hast oder ob alles nur erlogen ist. das wäre ein ansatz für den vorwurf "wissentlich falsche anschuldigung", die aber genau so von der gegegnseite bewiesen werden muss wie dein vorwurf.

oder glaubst du etwa, dass man als "täter" beschuldigt wird, wenn man z.b. bestohlen oder beraubt wird und die sache zur anzeige bringt? wo leben wir oder was hast du für eine auffassung von recht und gesetz?


Kommentar von ilayda01x ,

Bei sowas gibts es nix zum Spassen!! Wir sind alle bei der Warheit geblieben. Ich habe jetzt nur Angst , dass es iwie zur Aussage gegen Aussage kommt und das iwie später im Führungszeugnis steht..

Kommentar von noname68 ,

bei "aussage gegen aussage" kann es immer zum patt kommen, aber das heißt noch lange nicht, dass sich die rechtslage umkehrt. da haben nur die täter"schwein gehabt", dass ihre taten nicht beweisbar sind.  trotzdem haben frauen spätestens nach den ereignissen sylvster/köln einen gewaltigen vorsprung in der glaubwürdigkeit bei solchen angriffen. aber auch da scheiterte es bis auf einen einzigen fall an der beweislage.

Kommentar von ilayda01x ,

huh. danke! ich freu mich , dass nix ins Führungszeugnis kommt. Iwie find ich das auch schade , dass die Flüchtlinge nur Denkzettel bekommen und einen Hausverbot im Schwimmbad...

Kommentar von noname68 ,

wenn du mal polizistin werden solltest, dann solltest du auch ein "vernünftiges" rechtsbeußtsein entwickeln, das sich im wesentlichen auf unsere gesetze und nicht  auf pegida- oder afd-geschwätz stützt.

in unserem rechtsstaat muss man leider straftaten gerichtsfest beweisen, auch wenn es in manchen fällen widersinnig erscheint. stell dir vor, du kannst einfach so aufgrund einer laune eines anderen menschen grundlos verhaftet oder verurteilt werden. ddr oder "1000jähriges reich" lassen grüßen.

Antwort
von Havenari, 5

Wenn man in den Polizeidienst eintreten möchte, wird auch ein Mindestmaß an Beherrschung der deutschen Sprache gefordert. Da sehe ich das größte Problem.

Antwort
von haltderda, 31

solang du keine falschaussage getätigt hast ist alles gut

Kommentar von ilayda01x ,

Auf gar keinen Fall haben wir eine Falschaussage getätigt. Die Kriminalkommissarin meinte heute zu uns, dass die Flüchtlinge mit einem Dolmetcher am Montag auch vernommen werden, um denen zuzuhören..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten