Frage von maleina, 42

Hilfe!?Meine Oma hat sooo hohen Blutdruck am Abend?

Also ich habe jetzt voll Angst um meine Oma, da sie heute früh um 12 Uhr umgekippt ist. Sie hat eune Beule aber nichts weiteres. Nun hat sie einen Blutdruck von 180 zu 99 und einen Puls von 77 was soll ich tun?

Antwort
von Katie27, 16

Nimmt sie schon Tabletten dagegen?

Blutdruck kann viele versch. Auslöser haben, auch manchmal mehrere zeitgleich..Bei älteren Menschen ist es jedoch mit zunehmenden Alter fast "normal"

toll dass Du hier Hilfe für sie erfragst !!

Ich würde sie zu einem Arzt begleiten, den Stress mindern..falls es etwas gibt dass sie besonders anstrengt (psychisch belastet?)

ggf nimmt sie andere Medikamente die ihren Blutdruck immens ansteigen lassen? oder eine Wechselwirkung zweier versch. Medikamente, auch davon habe ich schon mal gelesen..

ansonsten unterstützt auch Bewegung und eine gewisse Ernährung aber in erster Linie gilt natürlich die eigentliche Ursache zu finden.

Es gibt auch im Buchhandel in diesen Ratgeber Ecken tolle Bücher dazu! Da stehen sehr viele und gute Informationen drin. Vielleicht kannst du es dir besorgen; aber im Internet selbst sind die meisten auch zu finden. dort nur eben kompakt und ein paar Tipps die man nur durch gezieltes Nachschauen entdeckt sonst.

Da ich mich nicht im detail erinner gebe ich dir nur diesen Hinweis, nicht dass ich etwas falsches rate.

Alles Liebe und Gesundheit für dich und deine Omi!

Kommentar von maleina ,

Meine Oma nimmt viele Tabletten , ich kann sie dir ja mal aufschreiben

Kommentar von Katie27 ,

ich kenne mich leider nicht im Detail mit den Medikamenten die es dazu auf dem Markt gibt aus, aber ich würde mich an einen Arzt wenden. Sie sollte dabei sein, da das Ärztegeheimnis soweit ich weiß auch in Familien gilt. Oder das beschriebene Buch oder auch in einer Apotheke erkundigen. Denkbar wäre auch dass sie einen Wirkstoff garnicht verträgt der diese Reaktion in ihrem Körper auslöst. auch dass es vorwiegend abends auftritt ist eine wichtige Information die du erwähnen solltest. Alles Gute!

Kommentar von maleina ,

Amitriptyllin 50 ret.
Bisoprolol 5
Calcimagon D3 (gegen ihr Reuma)
Prednisolon 1mg
Candersartan 16mg
Dekristol 20.000 1x wöchentlich
Simvastatin 20
Jodid 200
Novaminsulfontbl 500 mg(bei bedarf)

Memantine 10 mg
Folsäure 5

Kommentar von maleina ,

10 Tabletten nimmt sie über den Tag

Kommentar von Katie27 ,

puh, das sind schon ganz schön viele..da sind wechselwirkungen bestimmt nicht ganz auszuschließen..genau wie Nebenwirkungen..die auch ähnliches verursachen können. Nichts desto trotz braucht ihr einen fachlichen Arzt, es sollte jemand sein der sie stets durchchecken kann, in regelmäßigen Abständen. Nicht nur das Blutdruckgerät zuhause, sondern fachliche ärztliche Kontrolle. Bestenfalls auch mal zwischenzeitlich zu einem Facharzt; Allgemeinmediziner sind meiner Erfahrung nach leider etwas nachlässig. Aber beschäftige dich auch so mit ihr. Manchmal wirkt Lebensfreude wahre wunder. Natürlich die ärztliche Beobachtung nicht außen vor lassen. Das kann ich dir nur raten. und wenn du Details wissen möchtest solltest du dich auf entsprechenden Info Seiten im netz belesen oder gezielt dannach googlen ( stichwortErfahrungen) oder eben Fachbücher, wo wirklich viele kompakte Infos enthalten sind.

Andernfalls mal einen Abstecher ins Krankenhaus wenn nichts hilft.

Kommentar von Katie27 ,

auch in der Apothekenrundschau (ist kostenlos) sind oft aufschlussreiche Artikel darüber enthalten

Antwort
von konstanze85, 17

Na sag mal! Einen arzt rufen natürlich!

Hättest du schon nach ihrem sturz machen sollen.

Antwort
von julius1963, 18

NOTARZT! 112

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten