Hilfe!mein pflegevater hat mich geschwängert was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Geh schnellstmöglich zum Arzt und lass dich beraten. Wenn du es bekommen möchtest: in etwa 7 Monaten kommt es :-). Wenn es für eine Abtreibung zu spät sein sollte (falls du eine möchtest), zur Adoption freigeben oder notfalls Babyklappe. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen oder hast du noch genauere Fragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
12.11.2016, 14:02

oder notfalls Babyklappe.

Da ist für alle Beteiligten eine "vertrauliche Geburt" oder eine "anonymen Geburt" die sicherere Alternative.

1

Naja, es ist halt passiert. Du bist scheinbar auch erst im zweiten Monat, also hast du auch die Möglichkeit zur Abtreibung, wenn du das Kind nicht möchtest. Dazu musst du erstmal die Schwangerschaft beim Frauenarzt bestätigen lassen, beantragst einen Termin bei Profamilia damit du den Schein bekommst und machst dann bei einem Arzt den Termin zur Abtreibung. ProFamilia kann dir da sicher gute Adressen nennen.

Wenn du das Kind bekommen willst, gibt es verschiedene Hilfen, die du in Anspruch nehmen kannst. Ein Kind bedeutet nicht automatisch das Aus für die eigene Zukunft. Du kannst trotzdem eine Ausbildung machen und gleichzeitig eine gute Mutter sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sex mit einer minderjährigen ist strafbar.

Wie was sollst du machen? Ernsthaft? Du musst das sagen. Irgendwann fällt auf, dass du eine Kugel hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mewchen
12.11.2016, 13:53

An sich ist Sex mit einer Minderjährigen, gerade mit einer 17jährigen, nicht strafbar. Allerdings muss hier das prekäre Abhängigkeitsverhältnis betrachtet werden. 

1
Kommentar von DarkDragon91
12.11.2016, 13:55

Fiel mir eben auch wieder ein, Danke.  

Aber trotzdem finde ich es blöd dass ein Erwachsener zu blöd zum verhüten ist. Und noch mehr finde ich, dass nicht seine eigene Frau v*gelt weißt. Immer diese Fremdgeherei..

0

Es war illegal und er hat sich damit strafbar gemacht. Behältst du den Fötus und bekommst das Kind, wird man vermutlich Fragen nach dessen Vater stellen & falls die Wahrheit dann ans Licht kommt, könnte (und sollte) er ins Gefängnis kommen.

Er hat seine Macht und Position missbraucht und das ist nicht okay, auch wenn du sagst, dass du es wolltest.

Die eigentliche Frage ist, auf was sich deine Frage denn bezieht. Geht es nur darum, dass der Vater der Pflegevater sein wird/würde oder dass du es ihm noch sagen musst oder dass du (jetzt) kein Kind bekommen möchtest, etc.? Das solltest du  vielleicht etwas klarer formulieren, dann kann man dir auch helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das gibt Ärger

Missbrauch von Schutzbefohlenen

Karten auf den Tisch - die Ehe wird vor der Trennung stehen




Mir(m/19)

Schwangerschaft ungewöhnlich für einen Jungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kommt in den Knast so oder so wenns rauskommt und das wird es durch Deinen Post

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Bitte nur erstgemeinte antworten und keine Anschuldigungen ich weiß das es ein fehler war:/"

Es war hauptsächlich und vor allem sein Fehler!

Was soll man da raten? Das Würmchen kann nichts dafür, unter welchen Umständen es entstanden ist.

Irgend wann wirst Du es Deiner Mutter beichten müssen. Es gibt in Deiner Stadt bestimmt auch so etwas wie "Nummer gegen Kummer" für Jugendliche. Lass Dich am besten dort beraten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versteh irgendwie deine Frage nicht. Was willst du jetzt hören/Lesen.

Als Abtreibungsgegner würde ich dir raten, das Kind auszutragen und dafür gerade zu stehen.

Was du nicht hören, Lesen willst:
Es gibt die Pille danach die man hätte anwenden können. Aber so ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor drei Monaten warst du noch männlich und 19 Jahre alt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Das war nicht nur ein Fehler, sondern auch eine Straftat.

Ich empfehle dir, das du dich an jemanden wendest, deines Vertrauen, du solltest dich umgehend um eine professionelle Beratung bemühen wie zb. https://www.profamilia.de/

Desweiteren müssen die Behörden informiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?