Frage von Miiiyu, 45

Hilfe!Kater verhält sich komisch.Was kann ich tun?

Hallo, ich hoffe es findet sich hier jemand der mir weiter helfen kann. Ich habe seit circa 2 Wochen einen 6 Monate alten Kater. Bis gestern war er immer eher ruhig und sehr verschmust. Im Großen und Ganzen ein sehr pflegeleichtes Kerlchen. Gestern Abend saß er neben mir auf dem Sofa und es war eigentlich nichts ungewöhnlich an seinem Verhalten, aber aus dem Nichts heraus setzte er sich über eine Jacke, die auch noch dort lag und pinkelte wie selbstverständlich darauf. Es roch auch wesentlich schlimmer als das, was sonst so in der Katzentoilette landet.

Könnte es sein, dass er anfängt zu markieren? Das Alter dazu hätte er schließlich. Allerdings dachte ich das wäre mehr ein "versprühen", als pinkeln.

Seitdem rennt er auch die ganze Zeit aufgeregt in der Wohnung herum und miaut ununterbrochen sehr laut. Dazu kommt dass er mich keinen Schritt gehen lässt und sich jedes mal laut maunzend sofort auf den Boden wirft. Er fordert die Aufmerksamkeit auf eine enorm penetrante Art ein, die ich so nicht kenne.

Könnte das alles zusammenhängen?

Das Problem ist, dass wir vor ein paar Tagen erst beim TA waren und er gerade die erste Impfung bekommen hat.

Ich denke eine sofortige Kastration wäre zu viel, oder wie ist das? Könnte das Verhalten noch andere Gründe haben?

Danke schon mal im Voraus.

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BarbaraAndree, 26

Dein Kater ist geschlechtsreif und markiert seine Umgebung; seine Unruhe wird auch noch anhalten. Gehe mit ihm zu einem Tierarzt und besprich mit ihm die Kastration, das ist nicht nur für das Tier besser, sondern auch für dich.

Hier ein Link dazu:

http://www.kleintierpraxis-markdorf.de/informationen/-katzen/sexualverhalten-des...

Kommentar von Miiiyu ,

Das ist schon alles besprochen. Aber danke. :) 

Hatte ehrlich gesagt nicht mit einem so extremen Verhalten gerechnet. 

Ich mache mir nur etwas Gedanken wie das aussieht mit Impfung und Kastration wegen dem Immunsystem von meinem Kleinen. 

Denn eigentlich sollte dazwischen ein paar Wochen liegen dachte ich?

Wir wollten das eben im Anschluss in Angriff nehmen. Hatte nicht erwartet dass es jetzt doch so schnell geht. 

Kommentar von BarbaraAndree ,

Frage doch den TA, ob zwischen Impfung und Kastration ein paar Wochen Zeit liegen sollten. Er kann dir sicher einen guten Rat geben.

Kommentar von Miiiyu ,

Wenn es sich noch etwas ziehen sollte wird es schwierig. Der arme Kerl dreht mir hier gerade durch. Und ich vermutlich auch bald. :(

Bis es so weit ist kriegt man das ganze eher nicht in den Griff oder?

Kommentar von BarbaraAndree ,

Nein, unser Kater ging seinerzeit über "Tische und Bänke", auch nachts. Erst nach der Kastration wurde er ruhiger und umgänglicher.

Antwort
von Avanthy, 23

Dein Kater ist Rollig.

Du solltest ihn unbedingt kastrieren lassen - es tut nicht nur dir gut, weil er aufhört zu markieren und zu miauen sondern auch dem Kater - weil er keinen Stress mehr haben wird.

Eine Kastration ist PFLICHT.

Kommentar von Miiiyu ,

Also das ist das komplett Paket? Mist. Ich wollte ihn nach den Impfungen kastrieren lassen. Ich dachte nur ich hätte die Zeit alles in Ruhe abzuklappern. Da hab ich mich wohl getäuscht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community