Frage von Daschi95, 93

HILFE!hab ich meinen Stoffwechsel zerstört?

Heyhoo, ihr da draußen! Ich habe ein ganz großes Problem, bzw. ich denke ich habe ein ziemliches Problem. Und zwar habe ich letztes Jahr so um diese Zeit angefangen meine Ernährung umzustellen (Low Carb), da mir bei meinen Schwimmringen und meinen Rückenpolster einfach nur noch schlecht geworden ist! Ich hab bei einer Größe von 1,69cm knapp über 100 kg gewogen. Ich hab mich absolut nicht mehr wohl gefühlt.

Ich habe mit Sport und Low Carb nun schon 22kg abgenommen, wiege also jetzt mehr oder weniger 78kg, jedoch möchte ich weitere 10kg abnehmen.

DOCH ES PASSIERT EINFACH NICHTS MEHR !

Dabei habe ich nicht einmal wirklich gehungert. Ich habe mich von Montags bis Freitags Low Carb ernährt. Ca. 60-90g Kohlenhydrate am Tag bei 60-70g Fett. 2-4 mal in der Woche Sport. Und am Wochenende habe ich "gefressen" - McDonals, Burger King, Pizza und co.

Aber seit ca. 6 Monaten passiert überhaupt nichts mehr, ich habe sogar schon angefangen meine Fresswochenenden zu streichen, in der Woche weniger zu essen. Dabei nehme ich aber eher zu, statt ab. Ich bewege mich immer zwischen 77-81 kg, mehr wird es glücklierweise nicht.

Aber was kann ich tun?Noch weniger essen geht gar nicht :D Was hab ich falsch gemacht ?

Vielleicht gibt es ja jemanden mit ähnlicher Situiation, oder jemand der weiß wie ich endlich wieder abnehmen kann.

Ich wäre euch so dankbar!

Ganz liebe Grüße!

Antwort
von LiselotteHerz, 57

Man kann seinen Stoffwechsel nicht einfach so zerstören. Ich gehe mal davon aus, dass Du ein Minumum an Kalorien zu Dir nimmst und die braucht der Körper einfach. Irgendwann erreicht man bei Diäten einen Punkt, wo sich die Waage nicht mehr nach unten bewegt.

Hier hilft nur eins: Ausdauersport wie Joggen, sehr viel Fahrradfahren oder regelmäßig ausdauernd Schwimmen. Viel Erfolg weiterhin. lg Lilo

Antwort
von CJoe78, 25

Du hast vermutlich ein Plateau erreicht. Google mal nach Intermittent Fasting, Renegade Diät und 5 zu 2- Diät. Alles kombiniert angewendet ist sehr effektiv. 

Dann rate ich dir, auch am Wochenende Low Carb, und mit einer Lebensmittelauswahl nach der Logi- Methode zu essen. 

Du kannst aber ruhig am Wochenende mal 1000 kcal über dem Bedarf essen. Wenn du Kraftsport betreibst, idealerweise nach dem Kraftsport. Dann behälst du deine Muskeln.

Süßigkeiten, Fast Food und Backwaren würde ich streichen, und nur noch ein Cheatmeal nach einem harten Krafttraining zu mir nehmen. 

Wenn du dich gesund ernährst, und deine Kalorien über die 5 zu 2 Diät und lange Fastenperioden weiter reduzierst, wirst du auch noch die letzten 10 Kilos verlieren können. 

Dafür brauchst du natürlich etwas Geduld. Im Monat sind ca. 2 Kilo Abnahme realistisch.

Alternativ kannst du natürlich auch mehr Sport machen, um abzunehmen.

Antwort
von Funfroc, 43

Hallo,

abnehmen funktioniert immer, indem man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbrennt. Es gibt also zwei grundsätzliche Möglichkeiten, mehr verbrennen (Sport) oder weniger zu dir nehmen (Essen).

Da du sagst, weniger Essen kommt nicht in Frage, wäre die einfache Lösung also mehr Sport. Ich weiß aber nicht wie viel Sport du schon machst, und welchen Sport.

Möglicherweise baust du gerade Muskulatur auf. Muskeln sind schwerer als Fett --> d.h. du verlierst weiter Fett, nimmst aber nicht ab, da du Muskeln aufbaust. Trainierte Muskeln wiederum verbrennen mehr Kalorien, auch wenn Sie im Ruhezustand sind.

Wenn man gleichzeitig Fett abbaut und Muskeln aufbaut, gibt es immer wieder Phasen, in denen das Gewicht stagniert.

Am besten wäre wohl eine regelmäßige Körperfettanalyse, dann hast du eine Rückmeldung, ob du es richtig angehst. Abnehmen ist nur ein Teil des gesünderen Lebens.

LG, Chris

Antwort
von Kilban, 24

Hey.
Schönes Problem, aber lösbar.
 WIe weit ist es schon bei dir?
Schlafprobleme und/oder ständige Müdigkeit?

(Wen nja: erholen. genug essen, viel ENtspannung, viel schlafen und viel guter Schlaf)

Mein Tipp wäre erstmal einen relativ gesunden Kalorienbedarf zu dir zu nehmen.
Viele gesunde Fette ( Meiner Meinung nach dein Fehler bei der Low-Carb Diet), damit deine Hormonhaushalt mal wieder klar kommt.
Viel schlafen (Dunkelheit, audf dem Handy u. PC Twillight bzw. F.lux instalieren oder gleich sein lassen).

Für den Sport mehr auf Karfttraining richtung Bodybuilding gehen.
(Nein, bei deinem Hormonhaushalt wirst du nicht Hulk. Aber es kann helfen, dich wieder ins Lot zu bringen.)
Und Carbs und Protein ums Training herum.

Complexes (Google it.) fürs Abnehmen.

ALso nochmal zusammengefasst:
1. Erholen! Schlafen, Gesunde Fette essen, Spazier gehen, meditieren etc.
2. Diet auf genug Kalorien bringen (Und je mehr SPort, desto mehr Kalorien auch zu dir nehmen)
3. Gewichtstraining und keine mittleren und harte Ausdauereinheiten.

Extra: Fischöl, Grünertee (kalt aufgießen und trinken; jetzt im Sommer sehr geil), Zink, Magnesium, Vitamin D3

Gruß,
Jan

Vllt. auch noch hilfreich:
https://www.t-nation.com/diet-fat-loss/truth-about-metabolic-damage

Antwort
von Marcel89GE, 40

Irgendwann erreichst du einen Punkt, wo deine aktuelle Ernährung deinen Energiebedarf deckt. Wieso sollte dein Körper weiter abbauen ?

Ich würde mit mehr Bewegung deinen Energiebedaf erhöhen bei gleichbleibender Ernährung. Dann nimmste auch ab.

Antwort
von user023948, 22

Mehr Sport! Wieviele Kalorien isst du denn?

Antwort
von DeFlamingos, 44

Ich persönlich halte nichts von Low-Carb. Habe genug Videos bzgl. den Nachteilen gesehen...

Zu dir:

Gründe könnten folgende sein:

Ursache Nummer 1:

Zu viele Kcal (Zählst du? Heimliche Ausrutscher, die du versuchst zu übersehen?)

Ursache Nummer 2:

Du überschätzt deinen kcal-Verbrauch. (Du überschätzt dein Aktivitätslevel)

Ursache Nummer 3:

DeinFettverlust ist nur maskiert. (Da du kaum Wassereinlagerungen mehr besitzt! Fett benötigt mehr Zeit um zu "verschwinden", Wassergewicht jedoch wird anfänglich immer schnell abgenommen, dadurch auch immer anfänglich die guten Resultate)

Ursache Nummer 4:

Sinkender Energieverbrauch bei Gewichtsverlust! (Soll heißen, dein
Kalorienbedarf sinkt, mit sinkendem Körpergewicht)

Ursache Nummer 5:

Deine Diät ist zu hart und läuft schon zu lange. (Dein Stoffwechsel
ist schlichtweg "eingeschlafen". Um deinen Stoffwechsel anzukurbeln kannein sogenannter "Refeed" sinnvoll sein. In diesem Refeed darfst du wieder so richtig zuschlagen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Wasdu isst, ist dir überlassen, jedoch empfehle ich dir Transfette (Burger, Pizza, Döner, Pommes, Schoki, Eis) zu vermeiden!

BG!
Kommentar von 1weissblaurot1 ,

Danke! Low Carb ist kompletter schwachsinn. Funktioniert zwar, aber hat mehr Nachteile als Vorteile.

Der Grund dafür, dass du auf der Strecke geblieben bist, ist vermutlich, weil du nicht im Defizit bist.

Außerdem Cheatdays (Refeed), sind für den Kopf, um den Appetit zu stillen. Sie regen nicht den Stoffwechsel an, einen eingeschlafenen Stoffwechsel gibt es nicht. Und du sollst am Cheatday auch nicht fressen wie sonst was, du musst immer noch darauf achten im Defizit zu bleiben. Vermutlich hast du dich an den Wochenenden in den Überschuss gegessen, weshalb sich alles nur ausgeglichen hat.

"In der Woche weniger zu essen, dabei nehme ich eher zu statt ab" blödsinn? Du isst warscheinlich einfach immernoch deinen Tagesbedarf oder drüber. Hast du mal deine Kcal gezählt?^^

Und wo sind eigentlich deine Proteine?!

Antwort
von Mekpomm, 38

Wie wäre es denn mit mehr Sport?

Antwort
von ollesgemuese, 26

hier könnte dieser link helfen

https://www.gutefrage.net/frage/erfolge-mit--low-carb-?foundIn=related-questions

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community