Frage von Jenny6969, 102

Hilfeeeee! Morgen Op absagen?

Ich W 14 habe mit meiner Mutter vor mehreren Monaten einen Termin bekommen, an dem meine Weißheitszähne raus operiert werden. Dieser Termin ist eigentlich morgen. Doch letzte Woche sind wir mit meinem Hausarzt einen Zettel durchgegangen, weil ich ja eine Vollnarkose bekomme. Er hat dann nach möglichen Erkrankungen gefragt. Meine Mutter meinte dann, dass ich damals als Kind immer schon neben dem Herzgeräusch noch ein anderes Geräusch ist. Ein Kinderarzt hatte damals dann bei mir ein Ultraschall gemacht, konnte aber nichts finden.

Mein Hausarzt hat dann letzte Woche, worauf meine Mutter das mit dem Herz und dem Geräusch gesagt hat, mein Herz angehört. Und da sagte er, dass er tatsächlich ein Nebengeräusch hört. Ich habe mega einen Schock bekommen weil das mit dem Kinderarzt und dem Ultraschall ja schon viele Jahre her war. Ich dachte damals schon das das Geräusch weggehen würde.

Naja, jetzt habe ich aber vor 2 Stunden gelesen, dass ein Junge bei einer Vollnarkose gestorben ist. Niemand wusste warum, später wurde aber ermittelt, dass er ein Herzproblem hatte. Also schon immer halt, und bei der Vollnarkose ist er dann halt verstorben.

Ich habe mega Angst, habe auch mit meiner Mutter darüber gesprochen. Wir sind am überlegen ob wir die OP morgen absagen und lieber erst nächste Woche zum Kardiologen gehen, der mein Herz nach den ganzen Jahren nochmal durchcheckt. Weil das mit dem Kinderarzt und dem Ultraschall ja doch schon lange her War.

Ich wollte euch jetzt mal fragen, was ihr machen würdet. Ich hatte nämlich auch vorher keine Angst vor der OP. Doch seid ich das vorhin mit dem Jungen gelesen habe, bekomme ich ja schon fast Panik :0

Was würdet ihr machen? OP absagen und erst zum Kardiologen gehen oder die OP mit eventuellen risikoen eingehen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Jenny6969,

Schau mal bitte hier:
Angst OP

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von XLeseratteX, 21

Hole Dir am besten wirklich erstmal eine zweite Meinung von einem Fachkundigen Arzt ein. Sicher ist sicher.
Die Weisheitszähne sind erstmal nicht ganz so wichtig.
Ich würde mich da auch erst absichern.

Antwort
von Pescatori, 35

Wenn Du mit Deinen Weisheitszähnen keine akuten Probleme hast, dann solltest Du zunächst einmal eine zweite Meinung einholen, ob die Zähne überhaupt rausoperiert werden müssen. Ich habe meinem Zahnarzt mitgeteilt, dass ich meine zwei "vergrabenen" Weisheitszähne behalten möchte.Das hat er akzeptiert.

Antwort
von Realisti, 34

Bislang bist du problemlos damit rumgelaufen.

Hat der Hausarzt Alarm geschlagen und euch von der OP abgeraten? Wenn nicht, dann ist es vermutlich nicht so tragisch. Aber ich würde es auf jeden Fall morgen vor der OP beiden Ärzten sagen, dem Zahnarzt und dem der die Narkoste macht. Die werden sich dann ein eigenes Bild von dem Geräusch  machen wollen und dich erneut abhören.

Dann haben sich das 3 Ärzte angehört.

Wenn dann die OP nicht abgesagt wird, haben sich genung Fachleute damit befaßt um es sicher einschätzen zu können.

Kommentar von Realisti ,

Sorry nicht Narkoste: Narkose

Antwort
von HaGue60, 28

Das Risiko bei einer OP sollte immer klein sein!

Du hast mind. 2 Möglichkeiten:

1. OP gleich morgen früh absagen (ich hatte mal nach einer Nacht im Krankenhaus mit meiner Ärztin telefoniert, dass ich jederzeit die OP absagen kann, auch wenn ich mich deswegen am Vortag habe aufnehmen lassen! - Es gab Diskussionen mit dem Operateur!) D.h. Du musst nicht!

2. Bei Vollnarkose muss ein Anästhesist kommen. Der müsste Bescheid wissen, was Deine Handicaps sind. Der müsste auch entscheiden, ob er unter diesen Bedingungen die Narkose einleiten würde. Ich denke nicht!

Hat Dein Hausarzt nichts dazu gesagt (Zahn OP)? Weitere Untersuchungen eingeleitet?

Kommentar von Jenny6969 ,

Nein mein Hausarzt hat da nichts zu gesagt, er hat nur komisch geguckt

Antwort
von Luux95, 41

OP absagen ist besser! Informier den Zahnarzt über dein Bedenken. Alles Gute und Liebe Grüsse.

Antwort
von tanteemmi, 34

Ich würde den Termin absagen und erstmal zum Kardiologen gehen!

Antwort
von Skeeve1, 33

Das ist ein No-Brainer: geh auf Nummer sicher und laß dich vorher vom Kardiologen untersuchen.

Antwort
von AlienFactory, 16

Erstmal zum Kardiologen gehen und Herz checken lassen.

Diese OP wäre mir auch zu riskant

Antwort
von wiedas, 17

Ist die op nur mit vollnarkose möglich?

Kommentar von Jenny6969 ,

Nein normalerweise braucht man auch keine, aber da ich noch nie operiert wurde und ich Mega schiss habe, hat der Kieferortopäde höchstpersönlich mir eine Vollnarkose angeboten

Antwort
von Kaputmacher97, 17

Eine Voll Narkose ist überflüssig! Und ja es treibt deinen Körper an seine Grenzen das ist echt nicht gesund. Rede nochmal mit deinem Arzt und sag ihm das du einen "Dämmerschlaf" haben möchtest anstatt einer Vollnarkose. Das spürst du nichts war bei mir auch so. Es fühlt sich so an als hättest du 100 von Biere auf einmal getrunken.

Kommentar von Jenny6969 ,

Oki, ich werde dann erstmal zum Kardiologen gehen und mich durchchecken lassen. Wegen dem Dämmerschlaf spreche ich meinem Arzt noch drauf an. Und ja eine Vollnarkose ist wirklich etwas überflüssig, aber da ich noch nie operiert wurde und auch echt Angst habe, hat der Kieferortopäde mir höchstpersönlich eine Vollnarkose angeboten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten