Hilfeee mir geht es nicht gut durch hashimoto 2?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ich habe auch Hashimoto. Ein TSH-Wert von 3,51 zeigt eine Unterfunktion. Bei Hashimoto kein fT3 mitzubestimmen ist geradezu sträflich.

Dein Arzt handelt vollkommen unverantwortlich. Dir keine Überweisung zum Endokrinologen zu geben, ist bei Deinem Befinden "unterlassene Hilfeleistung". Bei diesem Arzt würde ich niemals bleiben. Es handelt sich um Deine Gesundheit, um Dein Wohlbefinden. Deshalb: Rufe beim Endo an und kläre am Telefon gleich mit ab, dass Du mit Krankenkärtchen und ohne Überweisung kommst, da Du dringend eine Zweitmeinung benötigst.

Wenn Deine Hormone nicht richtig eingestellt werden, dann wird die Sache immer schlimmer. Ich weiß genau, wovon ich da spreche. Ich kam erst nach über 10 Jahren zu dem richtigen Arzt und der richtigen Therapie. Leider ist da vieles nicht mehr reparabel. Es hat einfach zu lange gedauert.

Lasse es bei Dir nicht so weit kommen! Du musst JETZT reagieren. Am besten gleich einen neuen Hausarzt suchen, denn dieser wird Dir nicht helfen.

Schaue doch auch mal in das Forum www.ht-mb.de/forum rein. Das kann auch sehr hilfreich sein.

Mach was! Dir kann geholfen werden. Du brauchst einen Fachmann und nicht einen Arzt, der Dir gar nicht helfen möchte und alles noch schlimmer macht.

Bei Deiner Frauenärztin kannst Du durchaus auch mal eine Überweisung an den Endokrinologen ansprechen. Erzähle ihr doch mal, dass Dein Hausarzt Dir trotz extrem schlechten Befindens keine Überweisung geben möchte. 

Kopf hoch! Man kann Dir durchaus helfen. Bleibe dran und berichte mal, wie es bei Dir weitergeht.

LG

Catlyn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hashi2016
12.03.2016, 12:37

oh vielen lieben dank. die ärzte wissen garnicht wie es einen geht :(... hauptsache es ist im normalbereich aber die schieben es auf eine depression. hat der frauenarzt den was damit zu tun ?

0
Kommentar von hashi2016
12.03.2016, 13:05

habe mich in der gruppe mal angemeldet wie kann ich da eine frage stellen ?

0
Kommentar von hashi2016
12.03.2016, 18:00

ah okai vielen dank :)

0
Kommentar von hashi2016
14.03.2016, 21:15

darf ich sie noch was fragen :)

0

Also zum Thema Citalopram: das muss langsam über Wochen hochdosiert werden. Man fängt mit 20/25mg an un stiegert sich langsam hoch. Kein Wunder, dass Du Nebenwirkungen hattest.

Erste Wirkungen merkt man, wenn sich ein SPiegel aufgebaut hat. Das kann 6 Wochen dauern.

Ich würds nochmal mit einem anderen Arzt versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hashi2016
12.03.2016, 12:15

danke

0