Frage von Zyooo, 25

Hilfeee Indirekte Rede?

Wie lautet der Satz in der Indirekten Rede?

Das findet das Gottlieb Duttweiler Institut in einer Studie über die Zukunft der vernetzten Gesellschaft heraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deponentiavogel, 15

Bei der indirekten Rede setzt man das Verb in den Konjunktiv 1, um anzuzeigen, dass es sich beim folgenden um ein Zitat handelt.

     Konjunktiv 1 wird gebildet:

     Er sagte, dass 

     – (für finden:) ich find-e-(x), du find-e-st, er find-e-(x), wir find-e-n, ihr find-e-t, sie find-e-n

     – (für schlafen:) ich schlaf-e-(x), du schlaf-e-st, er schlaf-e-(x), wir schlaf-e-n, ihr schlaf-e-t, sie schlaf-e-n

Demnach lautet der Satz in der indirekten Rede:

– Im Internet hieß es, das finde das Gottlieb-Duttweiler-Institut in einer Studie über die Zukunft der vernetzten Gesellschaft heraus.

Der Wortlaut muss beibehalten werden. Anführungszeichen sind jetzt nicht mehr nötig, weil der Konjunktiv 1 bereits anzeigt, dass zitiert wird.

Kommentar von Zyooo ,

Wow! Super Erklärung. 

Antwort
von NothingGoodFor, 17

Er/sie/es.... sagt: "Das finde das Gottlieb Duttweiler Institut in einer Studie über die Zukunft der vernetzten Gesellschaft heraus."

Kommentar von Deponentiavogel ,

Was sollen die Anführungszeichen da?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten