Frage von Kingofuni21, 13

Hilfe zur Neutralisation?

Hey,

Ich brauche dringend hilfe zum thema"neutralisationsreaktionen". Bsp: Schwefelsäure+kaliumhydroxid. Ich weiss nicht wie man symbol und ionengleichung bildet. Ist einfach voll kompliziert, ich habe die ganze zeit gelernt doch nichts ist dabei rausgekommen;(, ich hoffe ihr könnt anhand dem beispiel mir es genauer erklären:)

Antwort
von Axiomatie, 2

Also: Zuerst müssen wir uns im Klaren sein, dass eine Säure + Base --> Wasser + Salz reagiert. Dann müssen Sie lediglich herausfinden, um welches Salz es sich hier handelt, dies ist jedoch relativ einfach. Aus dem Unterricht wissen wir ein Salz ist die Verbindung eines Metalls mit einem Nichtmetall, daher muss Kalium ein Bestandteil dieses Salzes sein, da es ein Alkalimetall ist. Salze bestehen aus Ionen (=geladen Atomen/geladenen Atomverbindungen) daher wissen wir, dass es sich beim Kation um K+ handeln muss (siehe PSE). Da das SO4)2- Anion gerne 2 Elektronen abgeben würde müssen wir dementsprechend ausgleichen. Da die Summe aller Ladungen in der Ionenbindung wieder 0 ist, wissen wir, dass 2 Kalium-Kationen zur Reaktion notwendig sind, daher die Formierung des Salzes in der wässrigen Lösung wie folgt: SO4)2- (aq) + 2K+ (aq) --> K2SO4 .Beachten Sie, dass dies nur eine Teilgleichung ist und nicht immer anzugeben ist - sie dient lediglich dem stöchiometrischem Verständnis. Die Formierung des Wassers wie folgt: H3O+ + OH- --> 2 H2O. Man beachte, dass man die vorherige Gleichung unter Berücksichtigung korrekter Stöchiometrie mal (*) 2 nehmen müsste, da die Schwefelsäure ja 2 Protenen an das Wasser abgibt. Vereinfacht wird daher auch nur H+ zur Herleitung der Reaktionsgleichung verwendet, da es die Stöchiometrie der Wasserbildung intuitiver beschreibt, denn das Oxoniumion (H3O+) wurde ja bereits aus Wasser gebildet, und bildet dementsprechend eben nur 1 >>neues<< Wassermolekül aus. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Antwort
von theantagonist18, 12

H2SO4 + 2 KOH --> K2SO4 + 2 H2O

Das wäre die Reaktionsgleichung.

Kommentar von Kingofuni21 ,

ja guut kannst du auch bitte erklären wie du das gemacht hast

Kommentar von theantagonist18 ,

Was ist denn genau das Problem? Die Ausgangsstoffe sind gegeben. Die entsprechenden Summenformeln musst du nachschauen und irgendwann kannst du sie einfach.

Die Säure ist H2SO4. Das ist eine 2 protonige Säure, was heißt, dass sie 2 mal H+ abgeben kann. Somit ist die konjugierte Base SO4(2-), das Sulfat-Ion. Die Base ist KOH bzw. OH- (Hydroxid-Ion). Ein OH- fängt ein H+ und daraus wird H2O. Du weißt also, dass aus H2SO4 und OH- das Sulfat-Ion entsteht und Wasser. Die K+ Ionen machen im Prinzip überhaupt nichts. Du kannst aber SO4(2-) und K+ quasi zusammenfassen zu Kaliumsulfat, ein Salz mit der Formel K2SO4. Die Reaktionsgleichung sieht also so aus: H2SO4 + KOH --> K2SO4 + H2O
Du weiß sicherlich, dass rechts und links aber genau die gleiche Anzahl von den einzelnen Atomen sein muss, weshalb man ausgleichen muss.

Antwort
von labmanKIT, 6

Schaue dir an welche Eigenschaften eine Säure/Base hat dann ist die Reaktionsgleichung offensichtlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community