Frage von Marioma40, 58

Hilfe zur EU auf Zeit können die Geld sperren wegen einem Befundbericht?

Hallo ich hatte 2013 eine Bandscheiben OP HWS 5/6 ohne OP würde ich im Rollstuhl sitzen.Nach der OP ging es mir sofort besser aber eben nicht gut, ich absolvierte eine Orthopädi......Rehe danach eine Neurologische.Danach stellte ich mich bei der Rentenkasse wieder vor ich.Ich bekam dann sofort Rente auf Zeit 14 Monate.Nun im Oktober 2015 habe ich die Rente neu beantragt da sie am April 2016 ausläuft.Es sind keine Besserungen seit der Zeit zu verzeichnen mir geht es genau wie vor ca 2 jahren also schlecht.Die Rentenkasse will einen Befundbericht ich war bei 3 Neurologen die mir aber keinen austellen wollen, da sie vermuten ich hätte was an der Brustwirbelsäule, ich solle ein MRT machen.Die Zeit drängt sonst kommt es ohne Befundbericht zu einem Zahlungsstop im April.Was soll ich Tun????

Neurochirurgen meinten es wurde durch die OP gestoppt nicht verbessert ich bekam ja sofort Rente da ich nicht mehr arbeiten kann.

Ich verstehe nicht was die Neurologen für ein Problem haben mich zu untersuchen und Festzustellen das sich nichts an meinen Problemen geändert hat.

Ich war 1 Jahr nach Rentenbeginn bei keinem Neurologen da sich die bekannten Probleme ja nicht verschlimmerten.Nur bei allen anderen Ärzten wo ich halt Beschwerden hatte

Ich hab seit der Zeit Angstzustände, Depressionen seit der Op mir wurde ja das Rückenmark auf längere Zeit abgeklemmt so das mein ganzer Körper fast am Absterben war, also kurz vor der QuerSchnittlähmung.

Hier zu meinen Bestehenden Symptomen 3 Jahre Nach der OP

Gangstörung Links Unsicheres Laufen, stolpern Keine Treppenlauf Möglich, kein Rennen.

Schwindel der immer wieder kommt Schwankschwindel

Tauber Rechter Fuß Plus Schienbein, der ständig Schmerzt

Spastik Links, Zuckungen, manchmal fühlt es sich an als ob sich mein ganzer Körper zusammenZieht wie eine kurze Lähmung der Linken Seite.

Nach RückenGymn,,,, Starke Schmerzen zwei bis drei Tagelang Hals Schulter Bereich

Urin lassen manchmal schwer bis es ins laufen kommt aber eher selten

Erektion Orgasmusstörungen seit vor/ nach der OP

Linkes Bein Heber Schwäche

Kopfschmerzen

Unwohlsein Linker Rippenbereich bei Tragen von Kleidung, Kribbeln, Wärme.Nach Krankengym.... leichte schmerzen links Rippenbereich

Und Vieles mehr

Wer kann mir sagen was ich tun soll wegen einem Befundbericht und können die das Geld sperren oder mir keine weitere Rente weiterbewilligen?

Ich habe 50% Behinderung ausgestellt bekommen und wurde von der Neuro Rehe als Arbeitsunfähig entlassen.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 25

Hier sind doch keine Ärzte, die das beurteilen können. dafür hast du doch deine Ärzte. Natürlich will die RV die Gutachten haben um über eine Weiterbewilligung der rente befinden zu können.

warum wurde denn das Gutachten nicht rechtzeitig beantragt?

Kommentar von Marioma40 ,

Gutachten? normal ist es so das man zu einem arzt geht und sich untesuchen lässt, der stellt dann fest ob sich was gebessert hat oder nicht.Ist eine sache von 20 min.Was mich ärgert ist das ich beschreibe das ich seit Monaten alte und neue probleme habe in der rippengegend deshalb mrt von der brustwirbelsäule.Und dann die unfähigkeit mir ein offenes mrt zu verordnen dann wäre alles schon lange erledigt.Die rentenkasse meinte wenn der befundbericht nicht rechtzeitig eingeht kann es zu zahlungsverzögerungen kommen.Ich bin seit dezember 2015 bei den ärzten.

Kommentar von DerHans ,

Wenn das Gutachten der RV nicht rechtzeitig vorliegt, wird die Zahlung "vorsorglich" eingestellt. Man will dir ja nicht zumuten, hinterher das Geld zurück zu zahlen.

Antwort
von Schnoofy, 35

Vorschlag von mir - schildere Deinem Rentenversicherungsträger Dein Problem, nenne ihm die Name und Anschriften der neurologen, bei denen Du in Behandlung warst und bitte den Rentenversicherungsträger aus den von Dir geschilderten Gründen von sich aus einen Befundbericht in Auftrag zu geben. Dem können sich niedergelassene Ärzte nämlich nur schwer entziehen.

Wichtig, falls Du es noch nicht getan haben solltest - unbedingt schriftlich (formlos) die Weitergewährung der Rente beantragen.

Kommentar von Marioma40 ,

Hallo meine Rente läuft 2016 im April aus.Ich habe im Oktober 2015 Den Neuantrag habe ich schon im Oktober 2015 eingereicht Und meinem Sachbearbeiter alles Geschildert was die Neurologen da abziehen, mich zu einem CT schicken der Brustwir......Wo das doch Gar nicht ersichtlich ist da muss MRT gemacht werden usw.Jeder labert nur aber tun, tun sie nichts

Antwort
von Schokolinda, 36

die neurologen wollen dich doch untersuchen- aber du willst kein MRT machen lassen.

des rätsels lösung: mach ein MRT.

Kommentar von Marioma40 ,

Ich habe ein HWS Problem seit Jahren und das sollen die neurologen Untersuchen und einen Befundbericht austellen mehr verlange ich nicht

Kommentar von Schokolinda ,

du verlangst ein gefälligkeitsgutachten- du sagst dem arzt, was drin stehen soll, und verweigerst ihm, seinen befund zu erheben.

das kann den arzt mehr als den job kosten.

komm damit klar, dass ein arzt die ansage macht, was er für eine befundung braucht. wenn du den befund willst, musst du dich reinfügen- oder es eben lassen.

Kommentar von Marioma40 ,

Werde ich doch tun nur bis jetzt musste ich zu 3 neurologen bis mir jemand einen attest für ein offnes mrt schreibt wegen platzangst usw.Es geht mir einfach zu langsam heute war ich bei einem neurologen der erst die unterlagen anfordert von den anderen ärzten neuros obwohl er der behandelnde arzt war nach meiner hws op. Ich war ein jahr nicht mehr bei ihm aber bei meiner krankheit muss man nicht jeden monat zum neuro rennen.Ich gehe zum arzt wenn es schlimmer wird

Kommentar von Schokolinda ,

klar, musst du nicht jeden monat zum neurologen- nur, wenn er dich lange nicht gesehen hat, ist doch eigentlich nachvollziehbar, dass er etwas gründlicher untersucht.

Kommentar von DerHans ,

Es geht dir zu langsam, aber du verweigerst die Untersuchung. Da wirst du dich in Zukunft auf Sozialhilfe einstellen müssen.

Antwort
von mohrmatthias, 39

da sitzt die rv am längeren hebel.wenn unterlagen fehlen wird die rente nicht weitergezahlt,auch wenn die reha dich als arbeitsunfähig entlassen hat.wie alt bist du ?

Kommentar von Marioma40 ,

45 jahre alt ich habe die rente schon im Oktober 2015 eingereicht den weiterbewilligungsantrag und im Dezember ging ich zum Neurologen war bis heute 5 mal bei neurologen die mir nicht helfen.Sie können mir nicht mal einen atest austellen für ein Offenes MRT, ein Neuro.....Gab mir CT Übeirsung BWS ich ging hin lag 10 min im CT dann kam ne ärtzin und meinte abruch, durch ct würde man nichts erkennen 

Kommentar von mohrmatthias ,

das problem ist das die rv nicht die untersuchungen in auftrag gegeben haben,so wie es Schnoofy schon geschrieben hat.auch solltest du schauen das du erwerbsunfähig geschrieben wirst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten