Hilfe zum Thema Baby?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast ein anrecht darauf von dem Vater deiner Tochter Unterhalt zu bekommen, dann steht dir das Kindergeld zu und ich kenne keine Eltern die ihre schwangere Tochter (DICH!) nicht zumindest finanziell unterstützen! Wenn ihr jetzt zusammen seid umso besser, dann sollte es auch finanziell kein Problem mehr sein das du deine Tochter zu dir holst! Die Tante der kleinen mag ein fehlgeburt gehabt haben aber was du getan hast ist noch trauriger, denn du hast deine eigene Tochter jemand anderes gegeben! Was glaubst du wie sie sich fühlt wenn sie die Wahrheit herausfindet? Dann war ihr ganzes Leben eine lüge! Das was Kinder am meisten brauchen ist Liebe und nichts anderes! Du lässt dich ausnutzen, Dir dein Kind wegnehmen und bist auch noch glücklich damit?! Ich hoffe das das hier ein Witz ist ansonsten Zweifel ich echt an der Menschheit...

😠😧

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KiviMorgan
25.01.2016, 17:39

Hast du als kind nicht an das geglaubt was deine eltern dir gesagt haben? Ich schon, denn wir waren ehrlich zu einander! 

Und ich hatte verdammt nochmal ANGST!!!

Glücklich war ich nicht! Ich dachte nur immer das es richtig wäre! Weil meine eltern mich so erzogen haben! 

Und jetzt sitze ich hier am heulen und freue/ habe Angst vor morgen

0

Warum holst du dein Kind nicht zu dir, wenn du jetzt doch volljährig bist? Ich könnte das niemals..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KiviMorgan
25.01.2016, 16:28

Es war das richtige ! Ist!

Ich mach jetzt erst mein abitur und kann ihr kein ordentliches Leben bieten. So geht es ihr besser auch wenn es mir weh tut!

0
Kommentar von Yingfei
25.01.2016, 16:36

Du belügst dich doch selber.

1
Kommentar von AppleTea
25.01.2016, 18:53

es gibt immer möglichkeiten. viele machen abi und haben ein kind. Lass dich doch einfach mal beraten?

0

Wenn du dein Kind siehst, dann wirst du über kurz oder lang eine mütterliche Bindung zu ihr aufbauen.
Das Problem dabei ist, dass es jetzt das Kind einer anderen ist. Natürlich hast du es geboren und du hast auch das Recht es zu sehen, aber es wird sehr kompliziert und ich denke auch.Nicht, dass du es wiederbekommen würdest.

Das muss dir klar sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KiviMorgan
25.01.2016, 18:02

Ja du hast recht :/ aber ich weiß einfach nicht was ich tun soll

0
Kommentar von Alias21
25.01.2016, 18:05

Triff eine Vereinbahrung mit der derzeitigen Mutter des Kindes, dass du berechtigt bist sie zu sehen und wie eine Schwester oder Tante zu sein. Später wird sie sowieso erfahren, dass du die Mutter bist. Und jedes Kind möchte seine Mutter sehen. Da es aber dich sehr verletzend ist weggegeben worden zu sein, halte ich es für besser, immer bei ihr zu sein. Ob nun als Schwester, Freundin oder später Mutter. Allerdings ist es zweifelhaft ob die Erziehungsberechtigten da zustimmt... denn es ist ja wie gesagt ihr Kind

0

Wenn die Geschichte wahr ist, was ich bezweifle. Was sagt denn das Jugendamt dazu? Deine Eltern/ seine Eltern etc.?
Du redest dir ein, dass es so das Richtige ist. Fakt ist aber, keiner weiß, was das Richtige ist. Ist es besser, dass eigene Kind von Fremden aufziehen zu lassen? Du musst es ihr später einmal alles erklären, wenn sie alt genug ist und Fragen stellt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KiviMorgan
25.01.2016, 17:36

Wir haben das jugendamt rausgehalten! Meine eltern finden auch das ich das nicht machen sollte! 

Sie ist keine Fremde! Wir kennen sie seit sie ca. 16 ist.

Ich möchte sie ja nicht groß ziehen ich möchte sie nur morgen sehen!

0
Kommentar von Yingfei
25.01.2016, 17:53

Wie hält man denn das Jugendamt raus, dass bei jedem Kind einer Minderjährigen automatisch die Vormundschaft übernimmt? Das Jugendamt ist also der gesetzliche Vertreter deines Kindes bis zu seiner Volljährigkeit, wenn nicht jemand anderes bestimmt wird.
Und der Vater, hat er kein Interesse?

0