Hilfe zum Praktikum als bankkauffrau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Piercings raus (außer Ohrringe) und diskretes Make up bzw. Nagellack.

Hände sollten sehr gepflegt sein. Überhaupt die ganze Kleidung muß tiptop sein. Schuhe geputzt, Kleidung gebügelt und sauber. (Stecke dir für den Notfall eine Ersatzbluse ein.) Haare sinnvoll tragen. Wenn sie dir ständig über die Augen fallen nervt das einfach alle. 

Parfume nur ganz minimal benutzen.

Am ersten Tag würde ich auf Nr. sicher gehen und mich ganz konservativ kleiden. Dann siehst du, wie die Kollegen sich geben. Du solltest nicht chicer oder häßlicher sein als sie, passe dich ab dem 2. Tag an.

Praktikantinnen müssen auch unbeliebte Jobs machen. Daher würde ich bequeme Kleidung nehmen, also keine hohen Hacken oder Schmuck, der baumelt und sich verheddern kann. Damit überlebt man auch einen Vormittag am Papierschredder oder beim Akten-schleppen.

Stecke dir einen kleinen Block mit Stift ein. Wenn du dann mehrere Aufgaben auf einmal bekommst, kannst du dir was notieren, damit du nicht die Hälfte vergißt. Frage lieber nach, wenn du was nicht verstanden hast und merke es dir gut. Sie mögen nicht 10 mal das Gleiche erklären und die Hälfte vergessen kommt auch nicht gut an. Also konzentriert gut zuhören.

Handy aus. Die ganze Zeit! Nur in den Pausen darauf gucken, wenn du alleine bist. Ansonsten unterhalte dich freundlich mit den Kollegen. Stelle intelligente Fragen zum Beruf. Nicht klugscheißern!

Nicht privat in den Bankcomputern surfen. Oft haben sie Software die das erkennt.

Kein schlechtes Wort egal über wen und wann fallen lassen. Außer über das Wetter, darf man nicht lästern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten einen dunklen Hosenanzug oder einen Rock mit weißer Bluse. Schuhe mit einem kleinen Absatz passt dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?