Frage von Tink21, 40

Hilfe zu Menstruationstassen, welche ist die Richtige?

Hallo zusammen, Ich habe mir vor kurzem die Meluna S gekauft und nun kam sie auch schon zum Einsatz.

Nach dem einsetzen spüre ich nicht das 'aufploppen' der Tasse. Dann verfahre ich wie überall beschrieben: mit dem Finger um den Cup fühlen, ob alles richtig aufgeploppt ist. Somit gehe ich davon aus, dass es auch dicht sein muss. Habe auch die verschiedensten Falttechniken ausprobiert.

Nun zu meinem Problem: trotz das die Tasse aufgeploppt ist und sich auch drehen lässt( was laut hersteller ein zeichen dafür ist, dass sie richtig sitzt) läuft mir alles daneben.

Kann es sein das die Tasse doch zu klein ist ? Klingt nun blöd aber kann man sich evtl den MuMu ausmessen lassen, um die richtige größe der Tasse zu finden?

Ich finde es echt schwer die richtige Größe und vorallem die richtige Marke zu finden. Als Änfänger in dem Thema wird es einem nicht leicht gemacht :D

Hoffe ihr könnt mir helfen, da leider keiner meiner Freundinnen / Bekannten eine Menstruationstasse nutzen.

Danke schonmal :)

Antwort
von Schnuppi3000, 18

Vielleicht war die Tasse nicht am Muttermund festgesaugt? Dann ist sie natürlich nicht dicht.

Grundsätzlich sollte jede Größe zu jedem Muttermund passen, lediglich die Stärke der Periode und die Stärke der Beckenbodenmuskulatur sind Faktoren die bei der Auswahl der richtigen Tasse wichtig sind.

Kommentar von Tink21 ,

Achso, dass wusste ich nicht. Habe mal gelesen, dass die Tassen nie so tief sitzen sollen wie ein Tampon und somit NICHT am Muttermund sitzen sollen. Mh..was ist nun richtig. :/ 

Kommentar von Schnuppi3000 ,

durch das Vakuum funktioniert die Tasse erst richtig. Sollte auch so in der Anleitung stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community