Frage von CarryBradshaw96, 12

Hilfe! Wieso klappt es mit dem Sex nicht trotz glücklicher Beziehung?

Hallo ihr Lieben! Ich bin seit 10 Monaten in einer glücklichen Beziehung. Alles läuft super bis auf den Sex. Wir haben nicht mehr so häufig Sex und wenn dann fühlt es sich komisch an. Er schaut mich ziemlich ernst an und hört auch manchmal einfach mittendrin auf. Dann meint er ich soll doch die Arbeit machen. Letztens meinte er ich solle es mir doch selbst machen auf ihm. (Reiterstellung und er liegt einfach nur da) küssen bzw. ein Vorspiel das ich in Fahrt komme gibt es auch nicht. Dabei wünsche ich mir nichts sehnlicher als küsse und streicheleinheiten. Beim Sex erkenne ich meinen Freund kaum wieder. Sonst ist er sehr fürsorglich und liebevoll. Ich bin wirklich verzweifelt. Ich habe auch schon oft versucht über das Thema zu sprechen aber er lässt sich darauf nicht ein. Habt ihr Tipps für mich? Trotz allem ist er der mann fürs leben und ich will ihn nicht aufgeben.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung & Sex, 7

Erkläre Deinem Freund mal, dass Sex eben NICHT nur aus dem "Reinstecken" besteht, sondern das Vorspiel ein genau so wichtiger Teil (und für die Frau eigentlich noch wichtiger) ist wie die eigentliche Penetration. Er muss Dir nicht beweisen was für ein toller Kerl er ist indem er Dich möglich lange rammelt! Für eine Frau zählt die Dauer der Gesamtveranstaltung - vom ersten Körperkontakt bis zum Auskuscheln... .

Leider haben ja viele Jungs ihre "Ausbildung" in Sachen Sex über Pornofilme bekommen und daraus "gelernt", dass es genügt "irgendetwas" in "irgendeine" Körperöffnung der Frau zu stecken um selbige in totale Ekstase zu versetzen. Leider heucheln viele Girls bei den ersten Praxisübungen Begeisterung über sein tun, bestätigen ihm wie toll es doch gewesen sei und wie heftig sie gekommen seien, während sie insgeheim darauf hoffen, dass es irgendwann einmal besser wird. Da er sich jedoch in seinem Tun bestätigt fühlt, sieht er keine Veranlassung etwas zu ändern und sucht womöglich sogar die Schuld bei der Partnerin. So mancher Mann ist dann enttäuscht, dass die (in Wirklichkeit frustrierte) Frau keinen Enthusiasmus an den Tag legt... .

Am sinnvollsten ist Ihr macht "Ladies First" - d.h. lass' Dich von Deinem Freund zum Orgasmus lecken und/oder fingern und DANN erst kommt der eigentliche Verkehr. 

Wenn er sich diesbezüglich trotzdem verweigert, so  lässt dies vermuten, dass er schlicht keine Ahnung hat, was genau von ihm erwartet wird. Im männlichen Penetrationsdrang versuchen viele Männer mit der Zunge möglichst tief in die Vagina zu kommen, was natürlich völlig "für die Füße" ist... . Da solltest Du ihm natürlich zeigen, was Dir gefällt und wie er es richtig macht. Auch wenn er dies "früher/bei Anderen nie gebraucht" hat, dann waren seine vorangegangenen Partnerinnen einfach leidensfähiger als Du - was aber kein Maßstab sein sollte!

Zum Thema "richtig lecken" gibt es reichlich Literatur - online und gedruckt. Vielleicht mal als Geschenk für IHN besorgen?

Grundsätzlich würde ich ihm klar machen, dass Sex eine Teamveranstaltung ist und wenn er sich nicht um Deinen Orgasmus bemüht, er sich seinen Höhepunkt auch bei "Fräulein Faust" holen kann. Solange Du nicht gekommen bist, bleibt sein "kleiner Chef" draussen - Punkt! 

Wenn er sich also darauf nicht einlässt, dann hast Du einen unverbesserlichen Egoisten erwischt, welchen Du bei nächster Gelegenheit durch einen Mann ersetzen solltest, der weiß, wie er mit den Bedürfnissen einer Frau umgehen muss. Die eigentliche Herausforderung ist nämlich nicht eine Frau zum Orgasmus zu bringen, sondern die Erregung so zu dosieren und aufzuschaukeln, bis ein Höhepunkt kaum noch zu verhindern ist. Dieses Niveau dann lange genug aufrecht zu halten, bis die Partnerin kurz vor dem Wahnsinn steht und sie erst dann kommen zu lassen...

Die Moralapostel hier schreien zwar immer "Sex ist nicht das Wichtigeste in einer Beziehung" oder "Eine Beziehung wird nicht durch Sex definiert" - aber warum sollte man sich mit einer Beziehung zufriedengeben, die nur auf das Vergnügen EINES Partners ausgerichtet ist? Gerade beim ersten Partner hat man Hemmungen, weil es doch alles so "schön" und so "vertraut" ist - aber glaube mir: Andere Männer bemühen sich auch im Bett um ihre Partnerin - und mit denen ist es auch bald so "schön" und "vertraut", dass man sie schon nach kurzer Zeit gar nicht mehr loswerden möchte und sich wundert, warum man es mit dem Ex so lange ausgehalten hat! 

Du brauchst Dir auch kein schlechtes Gewissen zu machen, denn Du machst nicht wegen "schlechtem Sex" Schluss, sondern weil er "ein Egoist ist"! Viele Frauen in Deiner Situation fielen übrigens aus allen Wolken, als der lustlose Mann sie plötzlich irgendwann verlassen hat, da eine andere Frau sein hilfloses Herumgestochere mit tollen (gespielten) Beifallsbekundungen quittiert hat - und daher der Sex mit ihr ja "soooo viel besser" ist... . 

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von frischling15 ,

Immer wieder bewunderungswürdig , wie Du solche Machos entlarvst , und den an sich zweifelnden Frauen  ihr Selbstwertgefühl aufbaust !

Danke von Allen , die nun wieder Hoffnung haben ..... ;)

Antwort
von mx2000, 6

Ja das Vorspiel ist für die Frau schon wichtig, evtl. einfach einfordern in dem Du in vorneweg intensiv küsst (langer Zungenkuss). Es bringt auch viel wenn die Frau vor dem eigentlichen Einführen schon gekommen ist, ist dann wesentlich entspannter. Evtl. machst Du Dirs im Vorspiel selbst ? oder Er macht das mit dem Finger (nur ein Tipp). Beim eigentlichen Verkehr dann dann Beckenboden ryhtmisch anspannen, so dass er mehr Widerstand spürt.

Missionarsstellung ist übrigens sehr intime (da viel Nähe).

Natürlich dauert es bis ein Paar aufeinander eingespielt ist...

Antwort
von TheAllisons, 5

Da hilft nur miteinander reden, ihr müsst euch beide eure Wünsche sagen und gegenseitig erfüllen, sonst ist die Beziehung zum scheitern verurteilt, oder du wirst immer auf der Verliererseite sein.

Und das ist nicht gut für eine gute Beziehung. Also reden miteinander

Antwort
von winnso, 4

Um dir eine hilfreiche Antwort zu geben, wäre wichtig zu erfahren, wie euer Sex denn vorher war?!
Und ob zwischenzeitlich irgendetwas passiert ist, das ihn so verändert hat?!

Vielleicht ist er wegen irgendwas unsicher und verhält sich deshalb so eigenartig!?

Antwort
von MaraMiez, 4

Nun, wenn er sich auf ein gespräch nicht einlässt, dann sag ihm klipp und klar, dass du dich im Bett nicht weiterhin wie eine Gummipuppe behandeln lässt.

Wenn du es dir selbst machen sollst, dann sag ihm, dass er das ab sofort auch selbst machen darf. Wieso solltest du nur tun, was ihm gefällt, wenn er dir nicht auch entgegen kommt?

Manchmal reicht es eben nicht, wenn sonst alles gut ist. Du bist unzufrieden und wenns nur im Bett ist. Aber so ein Frust breitet sich früher oder später auch auf andere Bereiche aus.

Antwort
von CarryBradshaw96, 5

Dabei versuche ich ihn ja schon zu verführen. Nicht nur wenn er neben mir im Bett liegt. Ein paar schöne Fotos in tollen dessous oder eine Anspielung darauf was ich gern mit ihm tun würde. Ich erzähle ihm sogar von meinen sexträumen aber darauf kommt immer nur ein 'klingt gut'

ich habe dann auch nicht mehr das Selbstbewusstsein in dessous zu ihm ins Bett zu steigen wenn man nur n griff in schritt bekommt. Das war dann das Vorspiel. Ich komme mir absolut nicht als begehrte Frau vor. 

Kommentar von frischling15 ,

Überlege , ob dieser Dauerzustand  erträglich ist .... :(

Antwort
von iceangelxx2, 5

Ich hätte jetzt gesagt, dass du mit ihm darüber reden solltest.. Aber wenn er sich nichtmals auf ein Gespräch einlässt? Also ich würde ihm wirklich ernst und auch etwas wütend sagen, dass dich das stört und du mit ihm darüber reden willst. Und sehr viele sind sogar froh darüber wenn der Parnter oder die Partnerin darüber spricht wenn ihr was stört. Reden ist in einer Beziehung wichtig.. Aber wenn er nicht reden kann mit dir wird das nie was.

Kommentar von iceangelxx2 ,

Oder es kann auch sein dass er ein Fetisch hat und will dass du halt den "Mann" spielst beim Sex. Aber sonst.. Sprich in sonst mal darauf an ^^

Antwort
von Wuestenamazone, 5

Du kannst nicht mit ihm reden. Er meint es läuft alles richtig. Streicheleinheiten gibt es nicht. Wie willst du das Problem lösen. Mach ihn doch mal scharf. Aber richtig. Mal sehen ob das was bringt. Wenn das auch nicht klappt kann ich dir nur raten das zu beenden.

Antwort
von Inquisitivus, 4

Hey!

Ich glaube er denkt Du würdest ihn alles machen lassen...

In dem Fall würde ich sagen Du versuchstmal was komplett neues und verführst ihn mal so richtig mit Handcluvs und so ;).

Jedenfalls musst Du ihm wohl paar mal zeigen das Du das auch gut kannst und wenns dann immernochnicht klappt liegts an ihm, villeicht erregst Du ihn ja nichtmehr?

Antwort
von CaptnCaptn, 5

Nach nur 10 Monaten läuft es bereits so schlecht bei euch im Bett? Sicher das ihr füreinander geschaffen seid?

Antwort
von isa2712, 5

Das ist wirklich komisch von deinem Freund. Ich versteh auch nicht richtig warum er so ist. Vielleicht möchte er ja gar keinen Sex haben. Wenn er nicht darüber reden will findet man den wahren Grund glaube ich nicht raus. 

Antwort
von Peterwefer, 4

Nun, besonders glücklich scheint eure Beziehung aber wirklich nicht zu sein. Wie alt seid ihr denn eigentlich? Ich jedenfalls liebe v. a. die Zweisamkeit mit und ohne Sex.

Antwort
von myzyny03, 4

Ich muss mal so direkt fragen, wird sein Glied überhaupt steif??

Möglicherweise hat er Erektionsstörungen, die er vor dir verheimlichen will?

Auch wenn er immer abblockt, wenn du drüber reden willst, eine andere Möglichkeit als reden gibts erst  mal nicht.

Irgendetwas hindert ihn daran den Sex zu geniessen. Ihr müsst gemeinsam herausfinden, was es ist.

Antwort
von precursor, 4

Geht mal gemeinsam zu einer Sexualberatung.

Das lässt sich im Internet googeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten