Frage von lisalein55, 19

Wie schreibe ich eine Bewerbung zur Industriekauffrau richtig? Fehlt etwas?

Hallo ich versuche gerade eine gute Bewerbung für den Ausbildungsberuf Industriekauffrau hinzubekommen, habe jedoch bisher wenig erfahrung und bitte euch um hilfe falls ihr erfahrung in diesem Bereich habt oder in dieser Branche arbeitet :) bitte lest mal drüber

hier ist meine vorerst geschriebene Bewerbung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großer Begeisterung habe ich auf Ihrer Internetseite Ihr Angebot zur Ausbildung als Industriekauffrau gelesen. Daher möchte ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz in Ihrem Unternehmen bewerben.

Momentan besuche ich die 12. Klasse eines privaten kaufmännischen Berufskollegs in xxx und werde dieses voraussichtlich Ende Juli 2016 mit der Fachhochschulreife verlassen.

Da ich derzeit eine Kaufmännische Schule besuche, habe ich schon einen groben Einblick und etwas Erfahrung in die Aufgabenbereiche einer Industriekauffrau.
Einkauf/Verkauf oder Personalverwaltung sind mir nicht fremd, ebenso wie der Umgang mit EDV-Programmen.

Zu meinen Stärken gehören unter anderem Zielstrebigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Organisationstalent und auch körperliche und psychische Belastbarkeit.
Ebenfalls habe ich eine stärke darin Problemen auf den Grund zu gehen und diese dann erfolgreich zu lösen.

Schon seit ich 16 bin Arbeite ich auch neben der Schule, bin daher sehr eigenständig und mit dem Arbeitsleben gut vertraut. Neben der Schule und einem Aushilfsjob habe ich auch noch den PKW Führerschein erfolgreich gemeistert.

Meine positiven Eigenschaften würde ich gerne für den weiteren Erfolg Ihres Unternehmens einsetzen und die Möglichkeit nutzen, einen vielseitigen und anspruchsvollen Beruf zu erlernen, der mir auch nach der Ausbildung Weiterentwicklungsmöglichkeiten bietet.

Über eine positive Rückmeldung und ein persönliches Kennenlernen freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

xxx

Antwort
von violatedsoul, 14

"Sehr geehrte Damen und Herren, (besser ist ein persönlicher Ansprechpartner)

mit großem Interesse habe ich auf Ihrer Internetseite das Ausbildungsangebot zur Industriekauffrau gelesen. Dafür möchte ich mich gern empfehlen.

Aktuell besuche ich die 12. Klasse des (genauer Name) Berufskollegs in xxx und werde dieses voraussichtlich Ende Juli 2016 mit der Fachhochschulreife erfolgreich abschließen.

Im schulischen Bereich konnte ich schon einen kleinen Einblick in die Aufgabenbereiche einer Industriekauffrau erlangen, so zum Beispiel in die Bereiche Einkauf/Verkauf oder Personalverwaltung. Erfahrungen im Umgang mit EDV-Programmen konnte ich auch schon sammeln.

Zu meinen Stärken gehören Zielstrebigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Organisationstalent, lösungsorientiertes Arbeiten sowie körperliche und psychische Belastbarkeit. 

Ich bin motiviert, meine positiven Eigenschaften in Ihrem Unternehmen bestmöglich einzubringen und einen vielseitigen und anspruchsvollen Beruf zu erlernen, der mir auch nach der Ausbildung zahlreiche Weiterentwicklungsmöglichkeiten bietet.

Über ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen"

Antwort
von CocoKiki2, 19

das ist eine der schlechtesten bewerbungen die ich jemals gelesen habe. mach doch mal einen bewerbugnskurs mit, weil so geht das wirklich nicht. warum lernt ihr sowas nicht in der schule? unfassbar!

Kommentar von lisalein55 ,

natürlich hab ich das schon oft gemacht aber nicht für diesen Berufsbereich, und das ist ja nur grob erstmal

Kommentar von CocoKiki2 ,

ne in deiner bewerbung passt ja wirklich nix. ich würd dir unbedingt raten einen kurs mitzumachen wenndu einen guten jobhaben willst und deinem lehrer mal klarmachen, dass es wichtigeres für euch gibt als über die flüchtlingskrise zu diskutieren. nimm dir das zu herzen was ich dir sage. mich persönlich störts nicht, aber die guten firmen legen da nunmal wert drauf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community