Frage von hoch10, 142

Hilfe, wie kann ich meinem Arzt das vermitteln?

Hallo, ich (w/15) war letztes Jahr September im Krankenhaus (wurde com Arzt am selben Tag noch eingewiesen). Ich kam da wegen extremen Schwindel hin und ich bin auch oft genug deshalb umgekippt.
Ich war für 3 Tage dort. Mein Blutdruck wurde alle 3 Stunden (auch nachts) gemessen und ich wurde halt jeden Tag untersucht. Nur habe ich das Gefühl, dass sie sich irgendwann mehr auf mein SvV konzentrierten. Am letzten Tag wurde ich für ein Gespräch in die Psychiatrie gefahren und mein Arzt hat mir nur gesagt, dass ich mehr essen und mehr trinken soll, weil sie bemerkten das ich nie aufgegessen habe. Ich weiß ja nicht, ob ihr die Krankenhaus Portionen kennt, aber die sind doch riesig. Ich habe aber immer genug getrunken und davor auch immer genug gegessen und trotzdem war mir schwindelig.

Jetzt zu meiner Frage. Das mit dem Schwindel ist schlimmer geworden. Ich liege gerade Zum Beispiel im Bett und es geht in meinem Kopf hoch und runter, von links nach rechts. Oft wird mir auch im normalen Gang schwarz vor Augen wegen dem Schwindel. Das mit dem umkippen habe ich langsam im Griff. Ich merke jetzt, wann ich kurz davor bin und stütze mich rechtzeitig ab oder setze/lege mich hin.

Wie soll ich meinem Arzt weiß machen, dass es nicht an meinem Essverhalten liegt, da dieser normal ist?

Antwort
von Sorrisoo, 81

Ich bin schon seit über einem Jahr krank. Ich weis wie Du Dich fühlst. Oft fühlt man sich von den Ärzten nicht ernst genommen. Setzt Dich durch! Zudem wurde ich Dir den Besuch einer Schwindelklinik raten. Die sind spezialisiert auf solche Krankheiten. Gute Besserung🍀

Kommentar von hoch10 ,

Dankeschön, endlich jemand der es versteht! Der Schwindel ist bei mir auch seit Jahren da und es nervt einfach, weil jeder denkt, dass ich mir nur was ausdenke. Habe noch nie von einer Schwindelklinik gehört.. Hat es dir was gebracht, falls du da warst?

Kommentar von Sorrisoo ,

Ja das ist schlimm wenn man dann immer hört "man sieht Dir gar nichts an". Die Schwindelklinik hat mir leider noch nichts gebracht. Zumindest wurde festgestellt, dass meine Gleichgewichtsorgane nicht richtig funktionieren. Nun habe ich Medikamente gekriegt. Aber die haben auch noch keine Besserung gebracht. Das braucht halt viel Zeit😔

Kommentar von hoch10 ,

Gute Besserung!

Kommentar von Sorrisoo ,

Vielen lieben Dank. Es tut gut, wenn man sieht, dass jemand an mich denkt. Mein Leid hat noch kein Ende. Neben dieser verdammten Krankheit wurde ich nun auch noch im Job vom Abteilungsleiter zurückgestuft. Die Welt ist schon verdammt hart. Und wie geht es Dir?

Antwort
von Thaliasp, 78

Du schreibst dass du genug trinkst. Wieviel ist denn für dich genug? Du sollst täglich 1,5-2lt trinken damit die Nieren genug Flüssigkeit haben um das Blut von den Schadstoffen zu reinigen. Und nein, die Portionen im Krankenhaus sind absolut nicht riesig. So wie es scheint bist du gefährdet für eine Essstörung genannt Magersucht. Ich an deiner Stelle würde schon tun was die Ärzte sagen.

Kommentar von hoch10 ,

Es sind an manchen Tagen sogar 3l. Also ich trinke mehr als genug. Ich finde es aber unnötig noch mehr zu essen, wenn kann eigentlich schon satt ist?

Antwort
von Coza0310, 32

Ob der Schwindel davon kommt oder eigenständig ist, kann ich online nicht beurteilen. Aber, wenn man sich Deine Vorfragen anschaut, scheint tatsächlich ein Ernährungsproblem zu bestehen, wobei nicht unwahrscheinlich wäre, dass der Schwindel daher kommt.

Antwort
von nochfrei, 68

Seien wir ehrlich: Wenn sein Artzt das vermutet und du sogar in der Psychatrie warst dann bist du Magersucht gefärdet. Da können dir hier alle sonst was sagen aber am Ense haben ärtzte meistens recht. Du kannst ne zweite Meinung einholen aber stell dich mal wirklich in frage und überlege wenn du magersüchtig wärst wie würdest du das merken?

Antwort
von SL31N1, 35

Sag dem Arzt einfach genau das was du uns hier gerade geschrieben hast. Er will auch nur dein bestes auch wenn Ärzte das manchmal nicht wirklich zeigen. Also keine angst haben und reden.

Kommentar von hoch10 ,

Ich habe es schon früher versucht den Ärzten das zu vermitteln, aber es bringt einfach nichts. Ich habe nur solche Tropfen wegen Kreislaufstörungen bekommen, die mir nichts bringen (das wissen sie auch).

Kommentar von SL31N1 ,

Setz sich durch. Wenn das nächste mal essen oder trinken angesprochen wird sagst du ihnen ganz genau das du genug trinkst und isst. Selbst wenn du dabei etwas lauter wirst. (trotzdem bitte nicht hysterisch rumkreischen ;))

Antwort
von johannesschima, 47

Mach mehr Sport und ess mehr fetthaltiges jetzt nicht jeden tag Döner oder so aber mal mit mehr Butter oder Schmalz kochen

Kommentar von hoch10 ,

Mache schon genug Sport, aber mit dem Schwindel ist es echt nicht einfach.

Antwort
von healey, 40

Ich glaube in der Werbung ist von einem Medikament namens Taumea die rede !

Kommentar von hoch10 ,

Weißt du, ob sie helfen und ob man die rezeptfrei kriegt?

Antwort
von xDanny92x, 53

sag ihm das einfach so wie du es hier geschrieben hast..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community