Frage von natnatl, 29

Hilfe, wie erklärt man Eltern das man eine Fernbeziehung führt?

Hey erstmal, Unszwar hab ich einfach ein Problem, ich führe eine Fernbeziehung seit 3 Monaten, alles läuft echt super (ich 16 und er auch). Naja jetzt gibt es halt das Problem das ich ihn mal besuchen möchte, aber 1. wissen meine Eltern nichtmal von ihm und 2. das es noch EINE FERNBEZIEHUNG ist. wie soll ich ihnen erklären das ich eine führe.. er wohnt nämlich 400km von mir entfernt. ich kann auch noch nicht wirklich sagen wie meine Eltern reagieren aber bestimmt machen sie keine Luftsprünge, aber ich aber einfach mega angst. Wie soll ich es ihnen erklären ?

ich danke schonmal jeden für seine Hilfreiche Antwort LG

Antwort
von JZG22061954, 10

Sicherlich wirst Du früher oder später nicht umhinkommen dich mit deinen Eltern über deinen Freund und die besonderen Umstände die damit zusammenhängen zu unterhalten und dabei kannst Du dann auch deinen Wunsch ansprechen euch mal zu treffen. Sinnvoll wäre es dabei auch wenn Du dich zuerst dem Elternteil anvertrauen würdest, mit dem Du dich besser verstehst. Mit ziemlicher Sicherheit werden deine Eltern dir aber auch nicht erlauben dich auf eine doch schon längere Reise alleine zu begeben aber vielleicht findet ihr gemeinsam eine Möglichkeit wie dein Wunsch dich mit deinem Freund zu treffen auch realisiert werden könnte. Eine solche Möglichkeit wäre ein gemeinsames Wochenende oder auch ein verlängertes Wochenende in der Wohngegend von deinem Freund wo auch deine Eltern die Möglichkeit bekommen würden sich ein Bild von ihm zu machen.

Antwort
von djNightgroove, 9

Lustig, was auf die Frage alles für Antworten kommen. Also erstmal: Ich kenne deine Eltern zwar nicht, aber mit den meisten Eltern kann man entgegen der Meinung ihrer Kinder doch ganz vernünftige Gespräche führen. Auf keinen Fall kannst du einfach abhauen ohne etwas zu sagen. Damit sorgst du nur dafür, dass du garantiert nie wieder hin darfst. Also solltest du das Thema bei deinen Eltern vorsichtig ansprechen und am besten nicht einfach sagen, dass du alleine hinfahren möchtest. Erzähl ihnen einfach, wie ihr euch kennengelernt habt und warum ihr euch so gut versteht. Dann sag ihnen, dass ihr zwei euch gerne einmal treffen würdet. Deine Eltern werden sicher nicht sagen, dass du dir eine Fahrkarte kaufen und alleine hinfahren darfst, ABER es gibt ja noch andere Möglichkeiten. Wie wäre es z.B., wenn du deinen Eltern vorschlägst, dass ihr mal ein Wochende zusammen in die Gegend reist, in der dein Freund wohnt. Dann könnten sie ihn erstmal kennenlernen (gaaanz wichtig für Eltern, dass sie wissen, mit wem sich die Tochter trifft), bevor ihr verschiedene Unternehmungen macht - du mit deinem Freund und deine Eltern können ein romantisches Essen genießen oder ähnliches. Andere Möglichkeit wäre, dass dein Freund zuerst zu dir kommt. Dass Fernbeziehungen meistens nicht halten, würde ich an deiner Stelle überhören, denn andere Beziehungen halten heutzutage ebenso schlecht. Probiert es einfach aus!

Antwort
von Nikita1839, 29

Einfach hingehen und ihnen das erklären. habe ich auch so gemacht. einfach mal beim abendessen oder so

Kommentar von natnatl ,

hmm für mich ist das echt nicht so einfach. da ich eine eher schüchterne Person bin

Kommentar von Nikita1839 ,

ich bin auch ne mega schüchterne person aber da muss man nunmal durch

Kommentar von natnatl ,

ja (leider) trotzdem danke für deine Antwort :)

Antwort
von Jonas66666, 25

Hallo,

ich an deiner Stelle würde es ihnen vorsichtig beibringen. Frag sie doch erst einmal was sie von Fernbeziehungen halten.

Dann würde ich die Situation für deine Eltern vielleicht vereinfachen, indem dein Partner vielleicht zuerst zu dir kommt?
 Somit haben sie die Möglichkeit ihn erst kennen zu lernen und das könnte hilfreich sein.


MfG


Kommentar von natnatl ,

ich glaube wenn ich das mit der Fernbeziehung erwähne wüssten sie bescheid, aber ist eigentlich eine gute Idee

er hat es auch noch nicht seinen Eltern erzählt, und deswegen weiß ich nicht wie seine reagieren etc. ich möchte ihn halt echt gerne treffen.

Antwort
von DilyanaCh, 26

hallo liebe natnatl, ich hatte auch eine Fernbeziehung. Diese ist schon vorbei aber ich habe meinen Eltern gesagt ich habe jemanden getroffen und will ihn nach Hause einladen. So könnten sie sehen, dass er ganz normaler Mensch ist und ja, alles in Ordnung :) Kopf hoch!

Kommentar von natnatl ,

für mich ist das echt nicht so einfach, ich würde ihn halt gerne besuchen aber halt dann etwas überraschend.. aber das ist ein anderes Thema. ich habe angst das sie sagen das wird nichts du 'musst ihn vergessen' dann war's das, und ich will nicht das es vorbei ist.

Kommentar von Jonas66666 ,

Das größte Problem ist halt das du mindejährig bist. Versuch doch einfach mal das Gespräch mit deinen Eltern zu suchen. Mach vielleicht erst Anspielungen oder rede erst mit einen von den beiden?

Antwort
von Gerhardraet, 18

Werde Dir klar, daß ca. 80% der Fernbeziehungen scheitern. Daher haben Deine Eltern gute Gründe, dagegen zu sein. Würdest Du zu ihm ziehen, hätten Deine Eltern kaum mehr was von Dir, womit sie kaum einverstanden sind. Scheitert die Sache, dann hast Du evtl. ein paar Lebensjahre und viel Geld vergeudet.

Andererseits kannst Du Dir mit 16 eine Fehlentscheidung leisten. Klug wäre, zügig abzuchecken, ob man auf 1-2 Jahre gesehen und kritisch betrachtet mit einem gemeinsamen Wohnsitz rechnen kann. Wenn nicht, dann mach schnell Schluß.

Kommentar von natnatl ,

mir geht's einfach drum das ich ihn einmal sehen möchte und ich mir zu 100% sicher bin das es was werden kann.. oder das es scheitert.

Kommentar von Gerhardraet ,

Einmal persönlich kennenlernen - dagegen spricht wenig.
Aber unter 16jährigen gibt es bei weitem keine 100%ige Sicherheit. Nicht mal 50%.
Ihr müßtet BALD, d.h. schon nach einem halben Jahr, konkrete Schritte für ein Zusammenkommen unternehmen. Süße Versprechungen kannst Du vergessen. Wenn keine vorzeigbaren Schritte, z.B. Bewerbungen, Wohnungssuche unternommen werden, dann gib es bald auf.

Kommentar von djNightgroove ,

Bist du nicht etwas zu voreilig mit deiner Planung? Die zwei müssen sich erst einmal treffen, da ist der Gedanke mit zusammenziehen etwas verfrüht, besonders wenn beide erst 16 sind. Und wenn man eine schöne Zeit miteinander verbringt, ist das weder Geld- noch Zeitverschwendung, selbst wenn es am Ende nicht halten sollte. Das Wort "Fehlentscheidung" finde ich total angebracht, dass kann man verwenden, wenn man sich einen Psychopathen geangelt hat, aber doch nicht wenn zwei junge Menschen die Liebe für sich entdecken. Ist schon etwas gruselig, wie rational du an ein Thema rangehst, bei dem Emotionen die größte Rolle spielen. Darüber hinaus hast du bei deiner Antwort das Alter deine Fragestellerin völlig außer acht gelassen: das ist keine alte Frau mit Torschlusspanik, die keinen mehr abkriegt, falls diese Beziehung nicht klappen sollte.

Kommentar von Gerhardraet ,

Unnötiges und schädliches Gerede von djNightgroove.

In meine Antworten ist viel eigene Lebenserfahrung eingeflossen. Ich sagte, nach einem halben Jahr sollten konkrete Schritte aufeinander zu beginnen, sonst ist das nichts Ernsthaftes. Das hat mit "überstürzt" nichts zu tun sondern man soll sich dadurch beweisen, daß man "wirklich will". Aufgrund der hohen Reisekosten, des hohen Zeitaufwands und des hohen Risikos, daß einer sich anderweitig orientiert, ist das wichtig.

Ich bleibe Wort für Wort bei meinen Texten und werde es immer bleiben. ENDE.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten