Frage von Bello2, 96

HILFE: Welche Ursachen gibt es für übermäßigen Durst (alle Werte für Hormone, Niere, Blutkörperchen, Zucker, etc. sind in Ordnung)?

Hallo,

ich bin weiblich und 18 Jahre alt.

Ich leide schon seit mindestens einem Jahr an übermäßigem Durst. Ich nehme mittlerweile täglich mindestens 8 Liter (nein, ich hab mich nicht verschrieben!) Wasser zu mir. Ich habe ständig Kopfschmerzen (wie als ob ich zu viel Alkohol intus hätte), mir ist schlecht und schwindlig und ich fühle mich die ganze Zeit müde und schlapp, obwohl ich ausreichen schlafe.

Meine Ärztin hat mir Blut abgenommen und alle möglichen Werte überprüfen lassen. Heute haben wir diese Werte besprochen. Sie sind alle sehr gut! Meine Ärztin mein ich könnte unter psychischem Durst leiden. Aber ich kann mir das iwie nicht vorstellen...

Was kann ich nur haben?

Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kaarooo, 62

Ich denke mal dass dein arzt recht hat. Versuch mal etwas weniger am Tag zu trinken und guck ob es mit deinen Kopfschmerzen besser wird.

Trink jetzt nicht sofort heute 8l und morgen 2l aber jeden tag etwas weniger und iwann sollte es besser werden.

Antwort
von user8787, 52

8 Liter schwämmen sämtliche Elektolyte aus dem Körper, keine gesunder Mensch trinkt diese Menge aus Überzeugung oder weil er ständig Durst hast. 

Kann ich davon ausgehen das du so Hunger unterdrücken möchtest?

Trinke die normale Durchschnitsmenge, steige kurzfristig auf Mineralwasser um und deine Symptome werden verschwinden. Hörst du nicht damit auf kann es gefährliche Herz- Keislaufprobleme geben. 

Störungen im Elektrolythhaushalt äußern sich so wie du es beschreibst. Und nein, die Bestimmung der Elektrolyte ist im üblichen kleinen Blutbild nicht dabei. 

Kommentar von Bello2 ,

Danke für deine Antwort.

Nein, ich denke nicht, dass ich meinen Hunger unterdrücken möchte...

Wenns dich interessiert, scroll doch mal etwas runter, da hab ich gerade aufgeschrieben, was ich in etwa täglich esse...

Kommentar von user8787 ,

Ich werde dein Essenverhalten nicht beurteilen, auch weil ich nicht weiß ob du die Nahrung bei dir behälst.

Dein Magen hat ein sehr begrenztes Volumen, rechne ich die 8 Liter Wasser hinzu komme ich ins schleudern.  

Kommentar von Bello2 ,

Ich kotz doch nicht mein Essen aus?! Hab ich noch nie gemacht und werd ich auch nicht...

Naja und trink ich was, muss ich innerhalb kürzester Zeit aufs Klo und die getrunkene Wassermenge rauslassen...

Kommentar von user8787 ,

Die Flüssigkeit läuft nicht ungebremst durch Magen / Gedärme. ^^

Antwort
von AlexChristo, 15

Vielleicht solltest du noch eine weitere ärztliche Meinung dazu einholen. Am besten wäre es, wenn du zu einem Facharzt gehst, z. B. für Stoffwechselerkrankungen oder zu einem Internisten.

Danach wäre ggf. ein Facharzt für Neurologie interessant, denke ich mit meinem laienhaften wissen. Durst ist ja auch erstmal nichts anderes als Nervenimpulse. Vielleicht stimmt da was nicht.

Natürlich könnte das ganze auch psychische Ursachen haben. War irgendetwas besonderes, als du diesen Durst bekommen hast?

Ich an deiner Stelle würde erstmal die Fachärzte abklappern.

Antwort
von Mignon4, 49

Deine schlechte Ernährung könnte die Ursache sein. Aber das weißt du selbst. Du bist bei einer Diät und versuchst vermutlich, dein Hungergefühl mit Trinken zu beseitigen. Deine anderen Beschwerden wie Schwindel, Kopfschmerzen usw. sprechen ebenfalls dafür.

Möglicherweise hast du bereits eine Essstörung entwickelt. Du versuchst abzunehmen, obwohl das gar nicht nötig ist.

https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-besser-zum-abnehmen---kraft--oder-ausdau...

Sprich mal mit deinem Arzt über deine Ernährungsgewohnheiten. Iss ausgewogen und gesund und in ausreichender Menge. Dann verschwinden deine Beschwerden und du bist dein Hungergefühl los, so dass du das übertriebene Trinken nachlassen kannst.

Kommentar von Bello2 ,

Hmm, weiß nicht...

Heute hab ich z. B. folgendes gegessen:

Frühstück: 1 Fruchtjoghurt (150 g), 2 Frühstückseier, 1 Nektarine, 3 Aprikosen, 1 Paprika, 6 Scheiben Gurke

Mittagessen: Quinoasalat mit Feta (schätz mal so 200 g)

Nachmittags: 2 Kugeln Eis, ca. 10 Nüsse, 1 Reihe Schokolade

Abends: 2 Stk. Käse

Und nachher beim Fußball vielleicht noch Chips...

Und so viele ess ich etwa jeden Tag, wenn ich Sport mach eher mehr.. ich denke nicht, dass das zu wenig ist... eher zu viel

lg

Kommentar von Mignon4 ,

Siehst du, da haben wir dein Problem! Deine Ernährung reicht eben bei weitem nicht aus. Dadurch kommen deine Beschwerden wie Kopfschmerzen, Schwindel usw. Und klar, du trinkst, um das Hungergefühl loszuwerden. Wahrscheinlich bemerkst du es gar nicht, weil du sooo viel trinkst, dass das Hungergefühl gar nicht mehr aufkommen kann.

Du lebst sehr ungesund!

Kommentar von kidsmom ,

An Bello2:das ist ja kein gesundes Essen, das ist ein Zustand! Eis, Schoko haben soviel Kalorien, da kannst du ein dünnes Vollkornbrot mit einem mageren Aufstrich auch essen.

Nektarine; Eier und FRUCHTjoghurt zum Frühstück - was soll das für eine schwachsinnige Diät sein? Gurke und Paprika auch noch dazu - das erzeugt höchstens Magen Darm Beschwerden, gibt aber absolut keine Kraft und Energie für einen Start in den Tag.

Wo bleibt eine warme Mahlzeit, eine Suppe???

Kommentar von Bello2 ,

Warum sollte ich ein Vollkornbrot essen, wenn mir ein Joghurt besser schmeckt?!

Und ich kann mir grad auch keinen Reim auf den Quatsch machen, den du hier zusammenschreibst! Wie kommst du darauf, dass ich eine Diät mache? In meiner Frage war davon nie die Rede. Die Frage, auf die sich hier machen zusammenhangslos beziehen, habe ich bereits vor Wochen gestellt.

Bei mir ist es so, dass mir eines Tages mal wieder in den Sinn kommt, dass ich abnehmen will. Dann bin ich für drei Tage motiviert und dann hat sich das wieder. Ich weiß, dass ich mehr auf meine Ernährung achten könnte, aber für mich hat das Leben mehr Qualität, wenn ich einfach das ess, was mir am besten schmeckt (in Maßen).

Und an dem Tag an dem ich  das geschrieben hab, war ich den ganzen Tag nicht zuhause. Normalerweise esse ich nach der Schule warm.

Antwort
von muckel3302, 16

8 l ist nat. viel zu viel, dass hat dann einen schwerwiegenden Krankheitswert. Am ehesten ist Diabetes Melitus am wahrscheinlichsten. Wenn dein Zuckerwert OK war hat dasnoch nichts zu sagen, wichtig ist der Langzeitzuckerwert (HbA1c). Zudem sollte auch der Urin auf Restzucker getestet werden, findet sich dort was, dann ist Diabetes sicher, daher nochmal den Arzt befragen. Ansonsten können auch schlechte Leberwerte sowas auslösen, daher auch hier nochmal den Arzt befragen, ob auch Leberwerte gemacht wurden bei der Blutuntersuchung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community