Frage von Stewlover, 48

Hilfe!! Welche Krankheit haben meine Fische?

Hallo, Mir sterben seit ca. einem Monat immer mehr Fische weg (Papageienplatys). Sei zeigen immer die gleichen Symtome. Sie haben weiße Schuppen im Maulbereich was immer mehr wird, bis sie sterben. Maul oder Flossenfäule ist es nicht dagegen habe ich bereits versucht zu kämpfen hat aber nichts gebracht. Weiß jemand was das ist? Viele Fische fressen auch einfach nichts mehr, sie haben auch die weißen Schuppen. Viele fressen normal bis sie sterben. Was ist das für eine Krankheit? Was kann ich dagegen tun? Bitte helft schnell bevor noch mehr sterben!! Danke im Vorraus! LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jww28, 21

Hi,

So leicht ist das nicht zu beantworten, man müsste mehr wissen, genau wie beim Mensch auch gibt es zig hunderte Erkrankungen oder auch Ursachen, wie Verletzungen zB. 

So kann man nur ins Blaue reinraten :( von der Beschreibung der Probleme würde ich zur Lochkrankheit tendieren. Da wäre interessant wie deine Haltung aussieht, insbesondere die Fütterung und die Haltungsbedingungen wie Beibesatz, Temperatur und Wasserwerte des Beckens usw. 

Kommentar von Stewlover ,

Also die Fische habe ich in einem 126 Liter Becken, wenn ich merke einer wird krank kommt er in mein anderes 25 Liter Becken wo ich versuche mit Medikamenten dagegen anzukämpfen und die Krankheit herauszufinden, sie zu beobachten etc. Gefüttert wird hauptsächlich mit Flockenfutter. Einmal in der Woche bekommen sie Frostfutter (Rote Mückenlarven) und einmal in der Woche gibt es gar nichts damit sich das ganze weider stabilisiert. Wasserwechsel mache ich alle zwei Wochen ein mal und dann meistens so um die 25 Liter raus. Temperatur ist immer zwischen 22-26Grad. Andere Fische die ich drin hab sind Mollys, zwei Albinopanzerwelse, drei Blaueperusalmler, viele Papageienplatys (Nachwuchs), 5 Putzerfische und drei Garnelen.

Kommentar von jww28 ,

Hm dann mal versuchen den Lebendfutteranteil zu erhöhen, gibt zB auch tiefgekühlt gemischte Würfel so das auch Abwechslung drin ist. Und ganz wichtig auch pflanzliches verfüttern, zB Eisbergsalat, Gurke, rote Paprika usw. Die Ursache von der Lochkrankheit ist leider nicht ganz geklärt, es gibt da verschiedene Ideen zu, hier ist ein Link dazu http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/DiagnoseKrankheiten/Lochkrankheit

Kommentar von Stewlover ,

Danke ich hab ihnen mal Karotten ganz klein gehackt die haben sie aber nicht gefressen und es war echt schwer das ganze zeug wieder raus zu bekommen xD

Kommentar von jww28 ,

Ja das liest sich kompliziert, ich Hacke da nix sondern leg es geschnitten rein zB in Scheiben oder einzelne Blätter. Ich denke zum probieren der Rohkost bietet sich der Eisbergsalat am besten an :) 

Antwort
von nettermensch, 23

dann geh bitte in den zoohandel und schildere den krankheitsverlauf, bestimmt gibs dafür Medikamente.

Kommentar von Stewlover ,

Danke werde ich gleich machen :)

Antwort
von NoobNR1, 23

Aquarium reinigen

Kommentar von Stewlover ,

Habe ich mehrmals. Ich habe auch zwei Wassertests gemacht (Nitrit und Nitrat) da passt alles. Trotzdem danke

Antwort
von eikethenumber1, 20

Such einen Tierarzt auf

Kommentar von Stewlover ,

Der Tierarzt wird kaum wissen was meine Fische haben :( die sind mehr auf Hunde, Katzen und so ausgerichtet nicht Fische.

Kommentar von nettermensch ,

lol, der ist gut der Witz.

Kommentar von eikethenumber1 ,

Es gibt auch Tierarzte für fische guck bei Google nach da findest du welche

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten