Frage von JHydra, 52

Hilfe was solll ich tun?

Hey Leute,

ich bin 14 Jahre alt und habe seit Herbst letztem Jahres komische Symptome. Immer wenn ich nervös bin oder jeden Tag in der Schule habe ich Durchfall. Aber auch andere Symptome wie Blässe, dunkle Augenringe, häufige Kopfschmerzen, Schwäche ( an manchen Tagen) und Stimmungsschwankungen treten häufig auf. Ich war beim Arzt er meinte ich hätte Eisenmangel, also hab ich 4 Wochen lang Eisentabletten genommen doch besser wurde nichts. Nun habe ich Angst das es etwas Schlimmes sein könnte und bitte euch dringenst um Rat. Ich muss noch dazu sagen ich habe die Schule um die Zeit als es anfing gewechselt aber ich meine mich zu erinnern das die Symptome schon kurz vorher kamen. Bitte antwortet mir schnell. Danke

Lg JHydra

Antwort
von Welfenfee, 16

Hallo JHydra,

wenn Dein Arzt Dir Eisentabletten verordnet hat, sind bereits Deine Speicher angegriffen oder gar leer. Deine Augenringe und Deine Müdigkeit sind auch ganz klare Zeichen hierfür. Doch warum hast Du einen Mangel? Wie ernährst Du Dich? Wann hast Du die Tabletten genommen, denn die können z.B. auch Durchfall auslösen oder eben Verstopfungen. Innerhalb von vier Wochen ist ein Mangel meistens nicht behoben und es sollte wirklich nach dem Grund gesucht werden.

Hast Du viel Blut verloren, was nach einer Operation der Fall sein kann oder wie sieht Deine Periode aus? Wenn Du Dich nicht entsprechend ernährst, kann der Körper einen Mangel gar nicht vorbeugen. Andere Ursachen können auch eine Rolle spielen, z.B. das man unbemerkt innerlich blutet.

Eisen bzw. Hämoglobin transportiert den Sauerstoff zu Deinen Zellen und wenn Du davon zu wenig hast, dann kannst Du auch nur müde sein und erschöpft.

Lasse Dein Blut nochmal untersuchen und besorge Dir gute Vitamine und auch noch andere Vitalstoffe. Wenn der Mangel an einer unzureichenden Ernährung liegt, dann werden Dir auch diese fehlen und es geht Dir dann nicht gut.

Da ist dann z.B. auch das Vitamin D3, welches gar kein Vitamin ist, sondern ein Hormon und das bildet der Körper selber, doch nur mit Hilfe der Sonne. Davon haben wir in den dunkleren Monaten ja nicht so viel und wenn Du dann im Sommer auch eher ein Stubenhocker bist und Dich nicht häufig der Sonne aussetzt, dann ist da auch ein Mangel sehr wahrscheinlich und es raubt einem die Lebenskraft. Es ist auch nicht getan, wenn man voll bekleidet spazieren geht.

Antwort
von JHydra, 25

Nein keine privaten Probleme in der Pubertät auch noch nicht. In der Schule läuft auch alles super gute Noten keinen Stress mit anderen Schulkameraden. Hab in der Frage vergessen zu erwähnen das ich häufig Müde bin trotz viel schlaf.

Antwort
von ASmellOfRoses, 23

Hat denn der Arzt eine Blutuntersuchung vorgenommen oder hat er die Diagnose "Eisenmangel" ins Blaue hinein gestellt ? Zuviel Eisen ohne Not einzunehmen ist nämlich nicht ohne... 

Vielleicht fehlt es dir an anderen Vitaminen und/oder Mineralstoffen bzw. Spurenelementen - dies kann man nur durch ein großes Blutbild und evtl. einen Urintest feststellen.

Ich könnte mir vorstellen, dass deine Probleme auch psychosomatische Ursachen haben, könnte das mit dem Schulwechsel zusammenhängen ? Die Seele sucht sich bei Problemen Bahn, indem sie körperliche Symptome zeigt, die jedoch nicht körperlich feststellbar sind...

In diesem Fall solltest du versuchen, diese Spannungen psychisch auszugleichen, z. B. durch Meditation, Yoga, autogenes Training, Zusammensein mit Tieren, Sport, Abwechslung - kurz:

Tu alles, was dir guttut, dich aufbaut und dein Selbstbewusstsein stärkt - lern, dich zu mögen so wie du bist, mit allem, was in und an dir ist...

Nimm das alles mal nacheinander in Angriff - du musst keine Angst haben...

Bist ja mitten in der Pubertät - grade da können Stimmungsschwankungen das Normalste der Welt sein.

Alles Gute - das wird, ganz bestimmt...:)


Kommentar von JHydra ,

Ok danke. Der arzt hat mit Blut abgenommen aber ich werde mich mal erkundigen nach Yoga etc.

Antwort
von user6363, 34

Bist du schon in der Pubertät? Irgendwelche private Probleme? Wir brauchen schon mehrere Informationen, Symptome sind eben nur Symptome aber die kann man nur verringern indem man die Ursache äh du weißt schon.

Antwort
von ischdem, 12

Yoga ist gut und Entspannungstraining....Abwechslung...ich denke du bist zu gut oder willst zu gut sein....

alles alles Gute

Kommentar von JHydra ,

Du hast Recht ich bin seid dem Wechsel ziemlich gut in der Schule und wenn ich mal eine schlechte Note hab will ich in der nächsten immer wieder eine 1 haben weiß aber nicht woran das liegt.

Kommentar von ischdem ,

ich wünsche dir alles Gute.......versuche dich an der schönen Frühlingsnatur zu erfreuen....

im Grunde genommmmmmmen - gut zu sein - ist ja nicht falsch...

aber immer und immer "besserzusein" geht nicht....

take care

bye bye

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten