Frage von Imangry, 48

Hilfe! Was passiert im hauptverfahren gegen betrug 33 euro kreditkarte vom kunden schuld zugegeben?

u Hilfe! Was passiert im hauptverfahren gegen betrug 33 euro kreditkarte vom kunden schuld zugegeben/eingesehen? Hallo erstmal ich bin neu und hoffe das mir einer helfen kann.... ich habe eine Einladung zum hauptverfahren wegen betrug bekommen. Ja ich bin leider schuld.Es geht darum das ich so dumm war und auf der arbeit eine Kreditkarten nummer von einem kunden gemerkt habe damit einen einkauf über 33 euro getätigt habe. Ich wurde erwischt. Ich habe bei der polizei direkt die wahrheit gesagt den schaden den ich verursacht habe direkt bezahlt und mich mehrfach entschuldigt. Nun ist meine frage was kann mir passieren? Ich bin zurzeit arbeitslos und bereue die tat unnormal. Ich werde ohne anwalt auftreten mich dem richter hinüber stellen und wieder meine tat zugeben ich verstehe selber nicht wie dumm ich sein konnte warum ich sowas getan habe. Ich habe totale angst das ich ins knast komme oder so eine hohe geldatrafe kriege was ich nicht zahlen kann .... kann mir jemand vlt weiterhelfen:( hauptverfahren ist im august.... was soll ich tuun?

Antwort
von bronkhorst, 20

Wenn Du meinst, als Arbeitsloser einen Eintrag im Führungszeugnis besonders gut gebrauchen zu können, bastle Dir Deine Verteidigung ruhig selbst zusammen.

Ansonsten nimm Dir einen Anwalt:  Achtundzwanzig mal bereuen und "Entschuldigung" sagen ist zwar nett, mildert die Strafe aber nur geringfügig, ist keine echte Verteidigungsstrategie und Betrug ist ein ziemlich eindeutiger Straftatbestand.

Kommentar von Imangry ,

Ja ich weis natürlich ist es keine "Entschuldigung " die etwas gut macht:( nur ich kann mir keinen Anwalt leisten das meinte ich mit arbeitslos. Was meint ihr was auf mich zukommen würde :/ habe keine vorstrafen nix ... habe so angst.....

Antwort
von Kimys, 26

Hey. Oh man... Wieso machst du auch sowas... Also... Zuerst würde ich zum Amtsgericht gehen und mir einen Berechtigungsschein besorgen und dann zum Anwalt und mich beraten, gegebenfalls vertreten lassen. Ich denke es wird ein Auge zugedrückt, da der Betrag gering war, aber Betrug ist Betrug... Viel Glück! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten