Hilfe was kann ich tun? Mutter ist aggressiv?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sie hat bestimmt nicht das Recht dich zu schlagen usw und so schnell kommt man nicht ins Heim, da müßten schwere Mißhandlungen usw vorliegen.Was hat der Schulseelsorger gemeint was kam dabei raus?Würde schauen das vom Jugendamt ein Helfer kommt der sich eure Familiensituation anschaut und Hilfe gibt denn deine Mutter braucht Hilfe und Du mußt geschützt werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mylife20
09.07.2016, 13:26

der wollte dass ich das Jugendamt informiere aber dann hat meine Mutter das rausgefunden mich dafür wieder fertig gemacht und ja

2

Setz dich zu deiner Mutter und Rede mit ihr über die Situation und wen sie laut wird musst du auch laut werden auch wen das schwer ist aber deine Mutter muss damit klar kommen das du keine 6 Jahre mehr bist und das man auch mit dem tot zu recht kommen muss aber beleidigen sie nicht sie muss nur Respekt haben weil wen sich etwas ändern muss musst du es wollen und darfst auch nicht zusammen klappen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mylife20
09.07.2016, 13:39

hab ich schon mal versucht aber die sieht nix ein , sie ist zu sehr von sich ünerzeugt

0

Das Jugendamt ist verpflichtet, dir zu helfen.

Es kann sein, dass du in eine Pflegefamilie kommst oder in ein Heim. Wäre das nicht besser, als geschlagen zu werden?

Aus meinem Praxisalltag kenne ich solche Konstellationen und wenn du da nicht raus kommst, hinterlässt das dauerhafte Probleme.

Du kannst z.B. direkt nach der Schule zum Jugendamt marschieren und berichten, was nach der letzten Kontaktaufnahme passiert ist. Du kannst dich auch an die Polizei wenden. Das könnte dich schneller "raus bringen".

Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie den Tod deines Vaters nicht verkraftet hat. Aber Erwachsene kann man nicht zwingen, sich helfen zu lassen. 

Ist auch Alkohol im Spiel. Und ... wechselnde Partner wäre absolut unmöglich. Viele Menschen geben dem verbliebenen Familienmitglied die Schuld am Tod des Partners. Das ist ein Teil der Störung. Nach meiner Erfahrung steckt sie in einer tiefen Depression.

Auch eine Kur kann man deiner Mutter nicht aufzwingen.  Versuch es doch nochmal mit dem JuAmt. 

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende Dich bitte ans Jugendamt. Du mußt da keine Angst haben, die tun weder Dir noch Deiner Mutter etwas.

Die sind für genau solche Situationen da. Um zu helfen.

Der Tod Deines Vaters hat sie wirklich fertiggemacht.

Und nein, in ein Heim oder Wohngruppe kommst Du nur, wenn du damit einverstanden bist.

Vermutlich wird das JA eine Familienhilfe für Euch organisieren, die bespricht dann mit Deiner Mutter Deine Erziehung. Und sie hilft auch der Mutter mit ihrem Kummer weiter.

Und vor allem, hilft sie auch Dir mit deinem Kummer.

In Deutschland ist es bei Strafe verboten seine Kinder zu schlagen.

Sie ist auch verpflichtet Dich altersgemäß zu erziehen.

Eine Kur kann ihr helfen, da würde sich eine Familienhelferin auch mit drum kümmern.

Fühl Dich mal ganz feste gedrückt.

Vermisst du Deinen Vater sehr? Warum ist er gestorben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mylife20
10.07.2016, 14:51

dankeschön ja ich denke ich gehe wirklich zum jugendamt, auch wenn ich dann noch mehr eingesperrt werde ja schon er war ganz anders als meine mutter..... er war krank

1

Das Verhalten von deiner Mutter ist unmöglich, grausam und herzlos. Sie hat weder das Recht dich zu schlagen noch über dein komplettes Leben zu bestimmen.  Da du ja nicht zu deinen Verwandten ziehen kannst, weil die alle in Amerika leben, ist es das beste, wenn du dich an das Jugendamt wendest.  Das Jugendamt kann dich nicht nur in ein Heim stecken, da gibt es auch andere Möglichkeiten. Du könntest z.B. zu Pflegeeltern kommen oder in eine betreute Wohngruppe.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh auf jeden fall zum Jugendamt. So eine schlechte kindheit verbaut dir das ganze leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mylife20
09.07.2016, 13:18

ja aber ich will echt nicht ins heim oder so

0
Kommentar von Benene
09.07.2016, 13:29

die haben erfahrung mit solchen fällen und immer noch besser als ein versautes leben

0
Kommentar von Menuett
10.07.2016, 14:47

Quark, man kann auch mit einer schlechten Kindheit ein gutes Leben haben.

Das muß man den Kindern nicht einreden, dass sie es dann zu nichts mehr bringen.

0

Was möchtest Du wissen?