Frage von LosthopeDark, 50

Hilfe, was habe ich nur/ Hyperventilieren?

Hallo, Ich habe am Montag und heute Hyperventiliert (genaues unter meinen letzten 2 Fragen). Ich war jetzt ein halbe Stunde mit meinem Hudn spaziere und habe jetzt wieder Atemprobleme und schmerzen im Bauch/Brustkorb. Walkman das sein? Hängt das irgendwie zusammen? Danke für eine Antwort. Muss ich zum Arzt? LG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von winnso, 19

Hey, habe mir alle 3 Fragen (diese und die letzten 2) durchgelesen...

Ich kann absolut nicht verstehen, warum die Sanitäter dich am Montag (bei deinem ersten "Anfall") nicht mitgenommen haben?
Gerade weil du ja jetzt auch die Tage danach x-mal dieselben Beschwerden hattest.😕

Bitte geh morgen zum Arzt! Man kann dich dich damit nicht einfach zurücklassen...
Die Sanitäter am Mo (vom RTW) dachten wahrscheinlich, du hast dich einfach beim Sport überanstrengt und fertig!😞
Also lass dich morgen vom Arzt durchchecken, beschreibe ihm ganz genau den Ablauf. Findet er auch nichts, wird er dich sicherlich an einen Facharzt überweisen.

Ganz wichtig: Wenn du das heute Nacht oder morgen nochmal hast, ruf den Krankenwagen und lass dich im Krankenhaus gründlich untersuchen!

Ich wünsche dir alles Gute!

PS. Find es schon krass, dass deine Mum dich überhaupt nicht ernst nimmt...!😞

Kommentar von LosthopeDark ,

Ja, das ist voll blöd. Sie sagt halt immer das ist alles Fake ist. Nur weil ich so selten krank bin, sagt sie immer das es Fake ist. Danke für deine Antwort

Antwort
von Maximilianmm, 23

hallo

Als Sofortmaßnahme soll der Betreffende in eine Tüte atmen
und die verbrauchte Luft wieder einatmen. Dadurch steigt der CO2-Druck
im Blut wieder an und des Atemzentrums wird stimuliert. Infolge dessen
können sowohl die Atemfrequenz als auch das Atemvolumen wieder
ansteigen.

Die geringere Sauerstoffkonzentration im Blut, die bei der
Hyperventilation eintritt, ist eher unbedeutend und nicht
lebensbedrohlich. Wichtiger ist es, eine Ohnmacht zu verhindern. Denn
durch die Hyperventilation entsteht eine Form von CO2-Narkose,
die wiederum eine Übersäuberung des Blutes bewirkt. Der Betroffene kann
durch das flache Atmen leicht bewusstlos werden. Dieser Zustand ist
durchaus als kritisch zu betrachten, daher macht die Rückatmung in eine
Tüte Sinn.

mfg maximilian

Kommentar von Maximilianmm ,

wenn dir das zu ungenau war, dann schau bitte hier hin https://www.angst-panik-hilfe.de/hyperventilieren-hyperventilation.html

Kommentar von LosthopeDark ,

Also es geht um mich.

Und ich war bisher noch nicht ohnmächtig, aber soll ich deswegen zum Arzt? Weil am Montag waren auch 2 Notärzte, 3 Rettungssanitäter und 2 Schulsanitäter da. Aber demgemäß das zu findest du in meinen letzten 2 Fragen.

LG

Ps: soll ich zum Arzt und mal durchchecken lassen oder nicht?

Kommentar von JakobBusch ,

ja geh einfach mal zum arzt - kann nicht schaden

Antwort
von JakobBusch, 21

naja ganz sicher das du wirklich hyperventilierst?

klingt mehr nach Asthma, weil du ja Schmerzen im Brust korb hast - egal was es ist lass dich einfach mal untersuchen

Kommentar von LosthopeDark ,

Also ganz sicher bin ich mir nicht. Es stand halt auf den Notfallblatt vom Notarzt am Montag, keine Ahnung es kann auch was anderes sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community