Frage von xNineX, 11

Verhalten eines Zwerghamsters - wer weiß Rat?

Hallo Liebe Leser,

ich habe vor ca. 3 Monaten mir 2 Campbell Zwerghamster zugelegt. Einmal den Vater (Bamsti) und einmal den Sohn ( hamsti). Ich hielt beide in einem großem Käfig (120×50×44 cm).

Leider ist der Sohn (Hamsti) gestern eingeschläfert worden. Da ich ihn in seiner Hängematte Kalt und Hilflos gefunden habe.Konnte sich nicht bewegen und Atmete schwer auf..die Augen konnte er auch nicht mehr öffnen.😢 Die Tierärztin meinte er hatte etwas mit der Lunge und keine Chance zu überleben.😢 Eine Erkältung sagte Sie wird es gewesen sein.

Nun weiß ich nicht was ich machen soll. Der Vater (Bamsti) weicht meiner Hand aus und durchsucht den Käfig. Schnüffelt alles ab. Meint ihr der Vater vermisst seinen Sohn und ist traurig? Wie soll ich mich verhalten. Soll ich mich noch mehr mit ihm beschäftigen oder doch lieber ihn in ruhe lassen? Ich bin immer noch fix und fertig über das Geschehen von gestern das ich hoffe das ich hier Rat finde. Ich Danke euch im voraus für Antworten.

Antwort
von Truesaturn, 6

Ja, ich denke, er sucht seinen Sohn. Vielleicht ist Beschäftigung/Ablenkung in diesem Fall gar nicht so schlecht, du solltest aber Bamsti genau beobachten, ob er das annimmt. Auch Tiere trauern, wie die Menschen, jeder auf seine Art.

Wenn er es gewohnt ist, aus dem Käfig gelassen zu werden und du ihn auf dem Sofa oder in einem Karton laufen lassen kannst, leg ihm Spielzeug hin (etwas, wo er sich "verstecken" kann z. B.). Nimmt er das nicht an, lass ihn tatsächlich besser in Ruhe.

Versuch es einfach, du wirst ja sehen, ob und wie er reagiert.

Ich wünsche Bamsti und dir alles Gute :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten