Hilfe! Verdauungsprobleme seit dem Urlaub?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

vermutlich ist der gewohnte Rhythmus deines Darms gestört, was u. a. passieren kann, wenn man seine Ernährung umstellt, z. B. wie in deinem Fall plötzlich mehr oder hauptsächlich Obst isst. Auch scharf gewürzte Speisen, kalte Getränke und Eis können den Darm aus seinem gewohnten Gleichgewicht bringen. Zusätzlich herrschen bspw. in Spanien andere Hygienevorschriften, wodurch sich mehr Keime im Essen befinden können (!), die dein Körper vermutlich nicht gewöhnt ist. Hast du vielleicht bereits aufgeschnittenes Obst gegessen, das am Strand oder auf der Straße verkauft wurde? Darin könnte die Ursache liegen. Verschlucktes Salz- oder Poolwasser können den Darm zusätzlich reizen.

Versuche am besten, deinen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Nimm kleinere, regelmäßige Mahlzeiten zu dir und trinke viel stilles Wasser, da Kohlensäure und Saft aufblähen. Lauwarmes Wasser mit ein paar Tropfen Zitronensaft stimulieren die Darmtätigkeit. Vielleicht hilft es dir auch, wenn du jeden Morgen eine kurze Bauchmassage machst. Die Ballaststoffe in Gemüse und Vollkornprodukten regen die "guten Darmbakterien" an und auf Obst solltest du erst einmal verzichten, da der Fruchtzucker das Blähegefühl verstärkt. Tees mit Kümmel, Anis und Fenchel beruhigen den Bauch auch.

Wenn es nicht besser wird, solltest du aber unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst schwedenkreuter trinken ein esslöffel du kannst cola nach trinken das hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt unbedingt einen Arzt aufsuchen, nur er kann es klären, woher die dauernden Blähungen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaufe in der Apotheke Omniflora. Das sind gute Darmbakterien, die wirken gegen Fehlbesiedlung im Darm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne dein geschildertes
Problem. Ich war auch gerade in Spanien und man nimmt da ja schon viel Fettiges
in Kauf, wenn man beispielsweise Tapas verzehrt. Zudem ist ja vielleicht auch
das Klima eine Umstellung für den Darm und auch die Essgewohnheiten sind ja in
Spanien andere. Wir haben abends immer super spät gegessen und ich hatte oft
mit Blähungen zu kämpfen. Was mir zurück in der Heimat immer gut hilft, das ist
ein med. Toilettenhocker auf der Toilette, der dabei unterstützt, dass man
seinen Stuhlgang schnell und gründlich auf der Toilette absolviert bekommt. Die
Hocke ist auch die viel natürlichere Haltung für die gründliche Darmreinigung.
Seit ich hockend meine Geschäfte absolviere, habe ich auch viel seltener einen
aufgeblähten Bauch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?