Frage von georgiaaa, 92

Hilfe, Vater-Tochter, Trauma, wie krieg ich das hin?

Mein Vater hat mich schon seit ich denken kann geschlagen.
Geschlagen, wenn ich was falsch gemacht hab, oder damit ich aufhöre zu weinen.
Meine Schwester und Mutter blieben nicht unversehrt. Meine Mutter hatte teilweise richtig blaue Flecken.
Irgendwann hat er sie dann betrogen und durch ne 20 Jahre jüngere ersetzt.
Ich wollte deswegen nie einen Freund und hatte so eine Angst vor einer Beziehung.

Trotzdem habe ich jetzt einen Freund, seit 14 Monaten. Ein sehr toller Mensch, der mir sowas nie an tun würde. Ich habe keinen Grund irgendwas schlechtes über ihn zu denken und vertraue ihm im Prinzip.

Aber dann kommt immer wieder mein Vater in meinen Kopf und dann packt mich die Angst und die Panik nicht gut genug zu sein, eh wieder verlassen zu werden (er hat auch mich und meine Schwester verlassen finde ich. Nicht nur räumlich), weg gestoßen zu werden, schlecht behandelt zu werden.

Ich bin schon lange in Therapie, 2 mal auch in einer Klinik wegen Depressionen, aber es wird nicht besser.
Momentan kommt es auch wieder öfter und verstärkt hoch. Was soll ich tun? HILFE

Antwort
von grossbaer, 31

Wenn dir die aktuelle Therapie nicht weiter hilft, dann solltest du den Therapeuten wechseln. Nach einer gewissen Zeit solltest du ja merken, ob dir die Therapie hilft oder nicht. Rede aber auf alle Fälle mit deinem Therapeuten erst Mal darüber. Vielleicht müsst ihr auch nur einen anderen Weg einschlagen.

Vielleicht solltest du auch einige Kurse zum Beispiel an der Volkshochschule belegen zum Thema Selbstbewusstsein. Oder vielleicht einen Kampfsport erlernen, um so dein Selbstvertrauen zu stärken. Nicht um deinen Vater zu schlagen, sondern um dir eine innere Stärke zu verleihen, die dir hilft aus dieser Opferrolle heraus zu treten.

Auf alle Fälle solltest du aber weiterhin eine Therapie machen. Denn ohne professionelle Hilfe wird es sehr schwer darüber hinweg zu kommen.

Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
von 4ssec67, 10

Hast du schon mit deinem Freund darüber gesprochen? Vlt kann er dir die Angst nehmen. Er weiß am besten, wie du zockst und wird dir daher wahrscheinlich am besten helfen können

Kommentar von georgiaaa ,

Ja hab ich

Kommentar von 4ssec67 ,

ich meinte natürlich tickst xD

Antwort
von torfmauke, 31

Lass Dich auf jeden Fall professionell behandeln, sonst kann das zu jahrelangen Problemen, nicht nur in der Partnerschaft, führen! Wenn Dein jetziger Therapeut damit nicht fertig wird, such Dir einen anderen.

Ich spreche aus Erfahrung, meine Frau hat gleiches durchgemacht.

Kommentar von georgiaaa ,

Inwiefern nicht nur auf die Partnerschaft?

Kommentar von torfmauke ,

Ihr mangelndes Selbstbewustsein hat auch beruflich nicht grade zur Traumkarriere geführt!

Antwort
von Sundown12, 6

Versuch es auch deinem Freund zu erklären

Kommentar von georgiaaa ,

Ja hab ich

Kommentar von Sundown12 ,

Ok dann versuch es mit ihm gemeinsam zu klären

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten