Frage von homersimpson94, 127

Hilfe tu ich das richtige Bundeswehr schaff ich das?

Hallo Leute. Bevor ich meine Frage stelle ein paar Infos: Ich bin mitte 20 und ja..vielleicht leide ich unter Depressionen? Das kann ich selbst nicht so einschätzen jedenfalls bin ich mit meinem Leben nicht zufrieden..ich mag meinen Job nicht und allgemein läuft alles furchtbar..mit Frauen eine Katastrophe pur in letzter Zeit...zuhause ständig Zoff mit den Eltern...das ist nicht nur ne Phase sondern in den letzen Jahren..so ab 2014 bis heute..langsam kann ich nicht mehr und ich habe beschlossen zur Bundeswehr zu gehen. Nicht um cool zu sein oder etwas zu beweisen sondern um mich selbst zu finden wie viele andre junge Männer es auch getan haben...meine Angst ist aber das ich nicht genommen werde. habe schon bei offiziellen Seiten geschaut und mich ausführlich über Musterung usw informiert aber ich bin trotzdem überfordert. ich bin ca. 180cm groß und habe in letzter zeit etwas zugelegt also hab eine dicke wampe und den Wunsch BMI erfüll ich schonmal nicht...ich habe eine Brille und habe pro Auge Minus xxxx Dioptrin..grad hab ich es nicht im Kopf aber wie hoch ist die Grenze? Gilt sie pro Auge oder insgesamt? Habe extra seit Monaten das Rauchen aufgegeben und allgemein versucht zu joggen usw. doch habe Angst das ich nicht genommen werde..ich will es umbedingt durchziehen und fürchte mich nicht.. wollte nur wissen wie streng die Musterung ist..ansonsten bin ich gesund.. große Angst hab ich auch vor dem Computertest..hatte in Mathe immer ne 5 bis 6 also eine Naturkatastrophe...im Test sollen Schaltpläne und Logikaufgaben dran kommen... ist der Test wichtig? ich werde ihn sicherlich verhauen..und wie läuft es ab mit der Einteilung? ich habe keine besondren Wünsche ..Fallschrimjäger werde ich eh nicht aber ich bin froh da ich ein ziemlicher Schisser bin was Höhe betrifft..alles andre macht mir nichts..meint ihr ich habe Chancen? Hofffe jemand nimmt sich Zeit für mich bin gespannt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rav3ry, 60

So viel vorneweg:

Ich denke dass dir das Soldatenleben wirklich dabei helfen kann aus deiner Miserie rauszukommen. Wenn körperlich schon bisschen was machst, das nciht aufhörst, wirst du denk ich mal genommen. Du musst nur dranbleiben. Es gibt sehr viele Brillenträger also wird das nichts ausmachen. Die Musterung ist überhaupt nicht streng, den Test schafft jeder - mach dir deswegen keinen Kopf.

Damit ich dir aber komplett dazu raten kann, müsste ich die Art & Schwere deiner Depression kennen. Bzw nicht ich sondern jemand der das Einschätzen kann, weil mit einer best. Art von Depressionen mit geladenen Waffen rumzulaufen - ich weiß nicht inwiefern da ein Risiko besteht.

Ich will dich davon nicht abhalten - aber ich bitte dich vorher evtl. jemanden aufzusuchen, der im Bezug darauf Auskunft geben kann.

Wünsche viel Erfolg

Kommentar von homersimpson94 ,

danke. das macht mir mut. naja depression ist vielleicht ein großes wort..ich will es jetzt nicht verharmlosen aber es sind eher hänger..oder das ich alles doof finde ...es ist nicht so das ich komische gedanken habe oder weine..sondern ich suche einen weg raus aus dieser miserie wie du sagst und hoffe es durch den bund wenigstens vorübergehend zu lösen denn dort muss ich alles geben und werde so belastet dagegen sind beziehungsprobleme usw. kindergarten..(denk ich zumindest) werde sicher keine zeit haben um an etwas negatives zu denken....

Kommentar von rav3ry ,

wenn es das ist, dann ab zum karriereberater ;) . Wünsch dir viel Erfolg

Expertenantwort
von ponter, Community-Experte für Bundeswehr, 31

Einiges wurde bereits gesagt.

Wenn ich die Frage und Definition lese, stellt sich mir die Frage, ob du eine Ahnung davon hast, was der Militärdienst bedeuten kann.

Zumindest ist es in diesem Fall der falsche Ort, um dein Selbstbewusstsein stärken zu wollen.

Um die heutigen Aufgaben eines Soldaten in der BW wahrnehmen zu kônnen, ist u.a. eine gewisse psychische Belastbarkeit notwendig.

Den kôrperlichen "Defiziten" beizukommen, bedarf es u.U. regelmäßiger Bewegung und eventl. einer Modifizierung der Ernährung. Damit lässt sich schon einiges bewirken.

Ob eine Chance besteht, den theoretischen Einstellungstest erfolgreich hinter sich zu bringen, lässt sich anhand der Äußerungen nicht mit Sicherheit sagen. Auch hier gäbe es Môglichkeiten zu üben. Das Web bietet hier ebenfalls etwas Unterstützung.

Unter folgendem Link kannst du mal die notwendigen, körperlichen Kritwrien zur Tauglichkeit für den Militärdienst einsehen. Zu beachten ist hier, dass der Tauglichkeitsgrad III keine Gültigkeit mehr besitzt. Einstufungen hierunter führen i.d.R. zur Ausmusterung.

http://www.zentralstelle-kdv.de/pdf/09-Anlage-3-1.pdf

Du bist mit deinem Job unzufrieden, dass ist heutzutage leider keine Seltenheit. Du solltest abwägen, ob es hier zivilberufliche Alternativen gibt. Die Bundeswehr würde ich unter den gegebenen Umständen eher außen vor lassen.

Im Allgemeinen ließe sich dein Selbstbewusstsein vielleicht mit einigen Freizeitaktivitaten etwas steigern. Wie schon angesprochen, wäre Sport eine Môglichkeit. 

Schon mal über ein regelmäßiges Fitnesstraining in einem Studio o.ä. nachgedacht?

Die BW halte ich unter Berücksichtigung aller Faktoren für keine Perspektive.

Kommentar von homersimpson94 ,

danke für die ausführliche antwort und auch wenn sie etwas bitter ist, lieber die wahrheit und mit den füßen am boden bleiben als eine lüge um alles schön zu machen.. allerdings ist es nicht so das ich denke das ich nach dem bund superman bin und mir frauen angeln kann wie ich will oder das ich geheilt bin..es ist einfach eine herausforderung für mich die ich brauche..ich bin direkt nach der schule zur arbeit eingestiegen und hab mich bis heute nicht mehr weitergebildet und ja bin selber schuld aber in meinem beruf gibt es kaum chancen es ist echt kein guter job, unterbezahlt usw..und bin unzufrieden mit mir ..ich weiß der bund ist auch nicht für immer aber wenigstens ein oder 2 jahre den freiwilligendienst machen und total abschalten sozusagen..das es kein spaziergang ist weiß ich

Antwort
von RipeClown, 40

1) Alter, hör endlich auf die Stimme in deinem Kopf zu hören, die dir sagt du kannst das nicht.

Facit Omnia Voluntas
Der Wille entscheidet

Der Spruch der KSK

Merk dir das. Wenn du etwas erreichen willst, dann lass die anderen reden und mach dein Ding. Die einzige Person die zwischen dir und deinem Ziel ist bist DU. Wenn DU sagst, ich kann das nicht, dann kannst du das auch nicht. Wenn DU sagst du kannst das und du gibst auch alles, dann schaffst du das auch.

Mir haben so viele Leute gesagt ich schaffe das nicht. Am Ende haben die gestaunt und hatten sowieso wieder ihre Kommentare. Aber was die anderen sagen ist egal.

Wenn du mit so einer Einstellung dort hin gehst, wirst du es nicht schaffen. Nicht wegen der Musterung sondern wegen deiner Einstellung. Sobald die ersten Schüsse fliegen und du dir sagst ich kann das nicht, bist du nur eine Last. Dann kannst du auch gleich zuhause bleiben.

2 ) Der Musterungstest ist einfach. Versuch einen BMI von unter 30 zu schaffen. Übe dich in solchen Aufgaben wie Computertests. Geh laufen jeden Tag und trainier deinen Körper.

Die Anforderungen sind so einfach.

In 6 min 1 KM joggen ( viel zu einfach ).Ein bisschen sprinten und Klimmhang 5 Sekunden. Das schafft jeder.

3 ) ich hatte das auch mit der Familie, Schule, Freundin etc. deswegen will ich auch zum Bund und danach zur Legion. Du findest dort wirklich deine Selbstbestimmung wenn du es auch wirklich willst.

Kommentar von 19Sunny96 ,

Noch nichts mit der BW zu tun gehabt aber sich absolut auskennen? Ich würde mal men bisschen runterfahren ... erst informieren.

Kommentar von RipeClown ,

Ich hab genug Leute kennengelernt. Mein Uo Opa im 2 Weltkrieg. Mein Vater bei der Eloka. Genug andere die bei der KSK, FSJ etc. waren. Die sagen alle das selbe.

Kommentar von homersimpson94 ,

danke für die motivation habe es mir mehrmals durchgelesen. du hast recht das ist reine kopfsache..habe vieles im leben erreicht also werde ich das auch schaffen wie gesagt große angst hab ich das ich heim gehen muss wegen dem test habe so ne art mathematik phobie ..so wie jemad der nicht lesen kann oder so ..sobald es um mathe und physik geht krieg ich einen blackout..ansonsten bin ich immer ein einzer schüler gewesen..sprachbegabt usw. aber der karriereberater kann mir denke ich auch etwas mut machen und helfen..danke.

Antwort
von tactless, 51

Wenn du schon von dir selber sagst Depressionen zu haben, dann würde ich schon von der Psyche sagen, dass du nicht geeignet bist. 

Von der Körperlichen Eignung ganz abgesehen. Aber wenn du meinst, lass dich einfach mal von einem Wehrdienstberater beraten. Dafür sind die Jungs da! 

Antwort
von 19Sunny96, 23

Such dir eine andere Tätigkeit. Die Bundeswher ist definitiv NICHTS für dich. So wie du das schilderst.

Kommentar von homersimpson94 ,

wahrscheinlich wegen der depression..es ist nicht so wild wie es vielleicht so im text erscheinen mag..ich bin einfach unzufrieden mit allem und such ne neue herausforderung...ich bin kein lappen..bin auch kein superman..bin ein normaler junger mann....also gleich im voraus zu sagen das es nichts ist..hmm..aber ok ich muss mit jeder antwort leben..ich werde es jedenfalls versuchen

Kommentar von 19Sunny96 ,

Entschuldige bitte, aber dieses Pseudo-Gejammer und alleine der Satz "dann muss ich damit wohl leben" sagt mehr über deinen Charakter aus, als du denkst. Glücklicherweise habe ich sowohl von Psychologie sowie der Bundeswehr ziemliche Ahnung, da ich in beidem drin stecke. Tu es dir und deinen potenziell späteren Vorgesetzten nicht an. Deine Absichten sind einfach die falschen! Das mag echt hart klingen, aber man kann und darf hier nichts schön reden. Dein Auftreten hier lässt Rückschlüsse auf deinen Charakter zu, den ich keinesfalls beurteilen - geeschweige denn VERurteilen will - aber lass dir gesagt sein: Der Laden ist nichts für dich. Deine Absichten und die Ideologie der Bundeswehr sind schwer deckungsgleich. Außerdem glaube ich, dass du charakterlich Probleme mit Kameraden bekommen könntest. Je nachdem wo du landest. Das ist zwar schon jetzt schwere Interpretation, aber ich kann dir nur raten: lass es!

Such dir nen Crossfit-Verein oder einen Kampfsport-Verein. Das wird dir besser tun. Und was die Karriere angeht: verfolge das, was du militärisch hättest machen wollen doch einfach zivil.

Antwort
von xClaryFray, 29

Also mir haben mal welche gesagt das die Bundeswehr eigentlich alle nimmt, weil sie auf die Leute angewiesen sind. Ich weiß zwar nicht ob das wirklich stimmt aber das meinten mal ein paar Soldaten zu mir als ich bei denen im Krankenhaus ein Praktikum gemacht hab. (März 2015)

Kommentar von ponter ,

Also mir haben mal welche gesagt das die Bundeswehr eigentlich alle nimmt, weil sie auf die Leute angewiesen sind.

Leider ein Märchen. Also bitte nicht immer Infos aufgrund von "Hörensagen" verbreiten.

Es gilt, nach wie vor, bestimmte Kriterien zu erfüllen.

Selbst bei der Einstellung zum FWD gibt es eine Durchfallquote, obwohl es, neben Eignung und Tauglichkeit, quasi keinerlei weitere Voraussetzungen zu erfüllen gibt.

Antwort
von Nomex64, 29

Die Bundeswehr ist nicht das geeignete Mittel um psychologische Probleme zu bearbeiten.

Suche dir bitte professionelle Hilfe bei einem Psychologen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community