Hilfe Tochter im zimmer eingesperrt was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Deiner Tochter geht es sehr schlecht, weil sie im Gegensatz zu vielen, die diese Allergien vorschieben, um sich interessant zu machen, tatsächlich darunter leidet. 

Und es ist furchtbar, die Dinge, auf die man Appetit hat, nicht mehr essen zu können, weil es dann einem richtig schlecht geht.

Sag Deiner Tochter, daß Du mit ihr fühlst. Vielleicht wird es mit der Zeit wieder besser, aber über eine geeignete Therapie kann nur ein Arzt entscheiden.

Wenn Du ihr helfen willst, könntet Ihr gemeinsam lernen, aus den Lebensmitteln, die sie noch essen kann, leckere Gerichte zuzubereiten.

Vielleicht kommst Du so besser an sie ran.

Alles Gute,

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, daß Deine Tochter tatsächlich sterben will, sie ist einfach verzweifelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat sie gefährliche Gegenstände im Zimmer? Wenn ja, Tür aufbrechen...
Falls es nicht so eine schwerwiegende Depression mit Suizidgefahr ist, ihr einfach mal die Zeit geben, dann kommt sie irgendwann von allein und man kann dann sachlich reden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf die Polizei, Notarzt und Psychologen. Die Polizei um gezielt die Tür auf zu machen, Notarzt falls sie sich was antut und den Psychologen um mit ihr zu reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat Angst vorm Sterben aber redet von Selbstmord ‽

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophia55550000
21.08.2016, 17:44

Ja also verstehen wir auch nicht wenn sie im Fernseher eine Krankheit hört und so weint sie sofort und seit dem sie diesen Krankheiten von nichts essen und abnehme hat wird sie immer kranker und sie meinte mein leben hat eh kein Sinn mehr und sowas

0

Ruft die Polizei. Dein Kind wird dann wegen Selbstgefährdung in die Psychiatrei eingewiesen - wo sie auch hingehört. Und dort kann ihr geholfen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen sie sich eingesperrt hat und sagt, dass sie sich umbringen will, dann ruf die Polizei, damit die das Mädel in die KLinik bringen. Das geht dann auch ihren Willen.

Das klingt hart, ist aber die logische Konsequenz ihres Verhaltens! Wenn sie sich wirklich umbringen will, gehört sie  zu ihrem Schutz in die Klinik. Wenn sie hysterisch ist, dann muss sie einfach erfahren, dass ihr Geschrei Konsequenzen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüß Dich sophia55550000!

Es ist wirklich eine bedauernswerte Situation für Euch alle. Deine Grenzen sind Dir offenbar vollständig vor Augen und Du fühlst Dich machtlos. Es gibt nur eine Möglichkeit: Du musst Dich mit dem sozialpsychiatrischen Dienst in Verbindung setzen. Meist ist der im Kreistagsgebäude angesiedelt. Du kannst es auch googeln für Deine Stadt. Du musst Deine Kompetenz in staatliche Hände abtreten.

Zusätzlich wäre es auch nötig, den Amtsarzt im Kreisgesundheitsamt zu kontaktieren. Am Besten das zuerst. Der wird sich möglicherweise dann auch mit dem sozialpsychiatrischen Dienst in Verbindung setzen. Ihr müsst da alle zusammenarbeiten.

Ich sehe hier Gefahr im Verzug, wenn man nicht reagiert, weil Deine Tochter nicht mehr entscheidungsfähig ist. Notfalls, aber nur dann, muss die Polizei die Gefahr mit unmittelbarer Gewalt bannen und sie in in die geschlossene Psychiatrie bringen. Das geht nur über den Amtsarzt.

Das ganze ist sehr nervenaufreibend, aber es ist die einzige Lösung wie mir scheint! Ohne diese Massnahmen wird es nur noch hoffnungsloser, so aber ist Licht in Sicht.

Was die Gewalt angeht, so wird die Tochter nicht verletzt, aber man muss sich über sie hinwegsetzen, um sie zu retten. Das Türschloss muss auf und sie heraus!

Rede bitte nicht mehr ihr gegenüber von Krankenhaus oder was anderem, sondern lass sie in Ruhe bzw. habe mitfühlende und mütterliche Worte für sie und bereite alles vor.

Es geschieht dann plötzlich etwas und sie ist nichtsahnend. Aber das ist dann ihre und Eure Chance! Es ist eine harte Prüfung, ich weiß es, aber versuche es so zu sehen. Ja?

Bei aller emotionalen Aufgewühltheit und Trauer, die ich sehr gut nachempfinden kann, liegt die Lösung aber jenseits der Überwindung eigener Zurückhaltung. Das könnte heilen!

Ich denke an Euch und melde Dich mal hier wieder und lasse mir eine Nachricht zukommen!

Der mitfühlende

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?