Frage von Ninchen0705, 145

Hilfe! Stiefvater tut mir weh und Mutter verweist mich deswegen, was tun?

Ich habe gestern schon mal gefragt...."""Heute morgen am Frühstückstisch haben wir gestritten und ich hab gesagt, dass ich die selben rechte hab wie er und er meinte, er hätte mehr rechte und ich hab die Rechte nicht. Er hat mich auch beleidigt. Wenn er mich beleidigen will, darf er das. Dann hat er mich in mm Zimmer geschickt und ich hab Nein! gesagt. Dann hat er gesagt, sonst wendet er Gewalt an und ich hab gesagt, er soll mich nicht anfassen. Er hat mich gepackt und fest zwischen die Muskeln gedrückt. Ich habe aufgeschrien, aber er hat mich in mein Zimmer ge-schubst. Ich hab geschrien, dass er mir weh tut, aber er hat nicht losgelassen. Ich hab mich dann am Türrahmen festgehalten, aber er hat fester zugedrückt und meine Rückenmuskulatur gedrückt. Ich hab geschrien und den Türrahmen losgelassen. Und geweint. Er hat das schon mal gemacht. Ein Mal ist er nur in Unterhose mir hinterher gelaufen und mich immer wieder angefasst. Auch einmal am Busen. Er hat gesagt, ich bin feige und eine Memme und soll mich nicht so haben. Ich habe nach Hilfe geschrien und dass er mich lassen soll, aber er ist mir gefolgt und hat mich gestupst, immer wieder. Am Ende hab ich noch die Nachbarn gestört und das war peinlich und ich hab Ärger bekommen. Ich brauche Hilfe. Heute war ich dann bei meinem dad und jetzt schauen mein stiefdad und meine mum sich einen Film an, beidem ich wegen der fsk nicht mit schauen darf"""" Und heute Abend habe ich mit meiner Mutter geredet. Ich weiß nicht, ob sie betrunken war, oder was mit ihr los war, aber sie meinte, wenn ich der Meinung bin, das er mir weh getan hat, soll ich ausziehen. Ich bin übrigens bald 14. Ich hab gesagt, dass er mir wirklich wehgetan hat und ich ihn sogar anzeigen kann. Meine mum hat gemeint, dass wenn ich ausziehen mag, dass das dann so geschehe. Und es ist alles meine Schuld... Und über meinen Stiefvater hat sie sich nicht aufgeregt, weil er mir ja gar nicht weh getan hat, meint sie. Ich musste meine Sachen packen und ich bin bei meiner Mutter nicht mehr willkommen. Das alles passt gar nicht zu meiner Mutter, aber seit mein Stiefvater da ist hat sie sowieso nur noch Augen für ihn. Ich bin jetzt bei meinem Vater, aber ich will da auf keinen Fall bleiben. Ich trau mich jetzt nicht meinen Stiefvater anzuzeigen, weil meine Mutter dann vielleicht nie wieder was mit mir zu tun haben will und meine Katzen, mein Zuhause, mein Bett, mein Alltag hat sie einfach zerstört. Und zwar nur wegen ihm

Antwort
von mamagmbh, 18

Guten Morgen Ninchen!

Da es Dir anscheinend nicht sehr gut geht, werde ich versuchen Dir auf einen anderen Weg zu helfen:

Erst mal gibt es da zwei Dinge, die Du NIE verwechseln darfst: 1 x die Liebe zu seinem Kind und 1 x die Liebe zu seinem Partner! Wie ich in Deinem Profil sehen konnte, wünscht Du Dir auch einen Partner - genauso wie Deine Mami diesen Wunsch hatte. Wenn Du nun die große Liebe findest und Deine Mami sich nicht mit Deinem Freund verstehen sollte, würdest Du Dich deshalb von ihm trennen? Wohl eher nicht, sondern von Deiner Mutter erwarten, dass sie ihn akzeptiert und zwar so wie er ist. Deine Mami hat jedoch das selbe gute Recht wie Du: sie möchte ebenso, dass Du ihren Partner akzeptierst. Die Liebe Deiner Mutter zu Dir hingegen, wird sich NIE ändern und das musst Du unbedingt begreifen. Es wird nur komplizierter für Dich, wenn Du meinst, dass Du sie mit jemanden teilen musst, was definitiv nicht so ist, denn diese beiden Arten von Liebe sind einfach nicht miteinander zu vergleichen und da ich selbst Mutter bin, kann ich Dir versprechen, dass sich die Liebe Deiner Mutter zu Dir in keinster Weise geändert hat und ändern wird! Das es schwer ist, mit einem neuen Partner der Eltern zurecht zu kommen verstehe ich gut, aber wenn man wirklich will, findet man einen Weg. Und da Du ja wohl sehr an Deiner Mami hängst, tu ihr doch den Gefallen und versuch es wenigstens einen Weg zu finden mit ihrem neuen Partner klar zu kommen und ich bin mir ziemlich sicher, es wird Euch beiden/dreien besser gehen. Wenn es stimmt, was Deine Mami alles "gemeines" zu Dir gesagt hat, wobei ich ja auch nicht weiß, was Du vorher gesagt hast, sei Dir sicher, dass dies in Wut ausgesprochen wurde und es nicht so gemeint war. Sei ehrlich: Du hast bestimmt auch schon sehr viel aus Wut und Verzweiflung heraus gesagt, was Du nicht so gemeint hast - genauso wie ich und alle anderen auch. 

Auf Deine Anschuldigungen dem Partner Deiner Mami kann ich leider nicht eingehen, da ich aus eigener Erfahrung gelernt habe, IMMER beide Seiten zu hören, aber ich denke auch, dass nicht darin der Wurm begraben ist, sondern dass Du denkst, nicht mehr Mami`s Nr. 1 zu sein, was Du aber trotzdem bist und immer bleiben wirst! Natürlich verändert sich mit ihrem neuen Partner auch Dein Alltag. Veränderungen sind normalerweise aber nicht immer negativ. Versuch doch einfach auch mal ihrem Partner zuzuhören und auch wenn Ihr nicht immer einer Meinung seid, seine Meinung auch einfach mal zu akzeptieren und zu überlegen, warum er so anders denkt als Du. Das wird Dir ja auch schon oft genug passiert sein, dass Du nicht derselben Meinung einer Freundin oder eines Lehrers bist und auch dies angenommen hast um den Ärger aus dem Weg zu gehen oder vielleicht auf gemerkt hast, dass diese recht hatten. Es ist einfach ein Lernprozess, der jedoch nur von Vorteil für Dich ist um mit Deinen Lieben leichter zu leben.

So, genug gesäuselt! Ich hoffe, dass ich Dir ein ganz klein bisschen helfen konnte und wünsch Dir für Deine Zukunft eine liebevolle Zeit mit Deiner Familie und Deinen Katzen natürlich ;)

Antwort
von Hammer92, 62

guten morgen, dass klingt nicht gut:( du solltest auf jedenfall zu deinem örtlichen Jugendamt gehen und denen dort dein Problem schildern, so können deine Famienverhältnisse nicht bleiben..du bist minderjährig deine Mutter sollte gut auf dich aufpassen. Trinkt sie öfter? Und das was dein Stiefvater ua.gemacht hat nennt man Sexuelle nötigung, dafür kannst du ihn mjt hilfe des Amtes belangen. Wenn deine Mutter ein Alkoholproblem hat und Hilfe bekommt, wird Sie vielleicht wieder so wie früher und wird dich verstehen. Ich denke deine Mama liebt dich, Ist zur Zeit aber total verblendet .

Alles Liebe! 

Kommentar von Ninchen0705 ,

Nein sie trinkt nur mal abends ein helles oder mal ein Glas Wein 

Kommentar von Kathyli88 ,

Menschen die regelmäßig trinken sind laut rechtssprechung bereits alkoholiker :) bei täglichem alkoholgenuss erst recht. Liebes ninchen, deine mama ist leider alkoholikerin. Vor allem unter der woche wenn es am nächsten tag in die arbeit geht. Ich trinke vielleicht zweimal im jahr was, silvester und geburtstag ein gläschen. Nicht nur die, die sich täglich flaschen hinter ziehen und nur noch im vollsuff im bett liegen sind alkoholiker. Allerdings wird dieser kommentar evtl viel gegenwehr bekommen, denn es gibt zum einen verdammt viele davon und zum anderen empfinden sie es als normal und würden sich das niemals eingestehen wollen. Dann gibts natürlich noch die ganz extremen die zitternd um 8 uhr morgens vor dem supermarkt stehen um sich alkohol zu kaufen.

Kommentar von Kathyli88 ,

http://mobil.n-tv.de/wissen/So-erkennt-man-Alkoholabhaengigkeit-article10728056....

Hier lies dir das mal durch ist ein kurzer artikel wie man alkoholabhängigkeit erkennt :) und dann sprich mit deinem papa. Ehrlich, bleibe bei fakten und versuche lösungen zu finden. Und solltest du keine finden, wende dich an das jugendamt und ziehe lieber in eine WG. Dann kannst du dich auf dich selbst, deine schule und dein leben konzentrieren :) die betreuer laufen jeddnfalls nicht in unterhose rum und schupsen oder packen dich. Aber lass die schule niemals schleifen, die ist wichtig. Sehr sogar. Gerade für dich. Wenn man in einer solchen situation ist, ist es wichtig früh auf eigenen beinen stehen zu können. Und es ist auch etwas schönes. Das kannst du nur mit einem guten abschluss erreichen. Wenn du bald 14 wirst, hast du nicht mehr allzulange schule ;) 

Antwort
von Kathyli88, 63

Melde dich beim jugendamt.

Das hört sich für mich nicht gut an.

Ich weiß zwar nicht worum es bei diesem streit ging, aber mein mann und ich ziehen unsere kinder komplett ihne gewalt auf wie auch wir aufgezogen wurden, und aus uns beiden sind anständige beruflich erfolgreiche menschen geworden. Meine kinder sind auch anständig. Das ist alles eine frage der erziehung. Du bist zwar momentan in einer schwierigen zeit (die pubertät) aber ich würde egal was passiert oder meine kinder anstellen keine gewalt anwenden. Ich kann mich schon anders durchsetzen wenn das nötig ist.

Du könntest versuchen ein vernünftiges gespräch zu führen.

So wie du es erzählst, er packt dich, schupst dich, fasst dich am busen an (absichtlich oder versehentlich) läuft in unterhose herum, deine mutter evtl betrunken gewesen ist....naja

Also bei uns läuft weder jemand in unterhosen herum und es sind unsere leublichen kinder nochdazu, noch packt hier irgendwer jemand am arm, und alkohol trinken wir schon gleich gar nicht. Wegschicken würde ich mein kind sowieso niemals. Zumindest nicht außer haus. Oder erwarten dass es mit 13 jahren auszieht. 

Reagiere dich erstmal eine weile ab, bleibe bei deinem vater...ist er denn wenigstens in ordnung? 

Dann überlege dir ob du dich an das jugendamt wendest. Eine WG des jugendamtes kann besser für dich sein und angenehmer. Allerdings musst du dich auch dabei an regeln halten und davon gibt es schon einige.

Kommentar von Ninchen0705 ,

Bei meinem Vater geht es mir gut. Er trinkt nicht, also sehr selten aber nur mal ein Bier beim Essen gehen. Er verdient gut und ist vernünftig. Aber ich liebe mein Zuhause bei meiner Mutter und auch die Katzen. Am liebsten würde ich dem allem ein Ende bereiten

Kommentar von Kathyli88 ,

Also für mich hört es sich ein wenig so an als hätte deine mutter ein alkoholproblem. Liege ich damit richtig? Es ist auch wichtig dass du immer bei der wahrheit bleibst. Ein bier beim essen gehen ist völlig in ordnung, da du das differenzieren kannst schätze ich jetzt einfach mal dass deine mama öfter trinkt. Die situation ist schlecht über das internet zu beurteilen wenn man niemanden von euch kennt. 

Ich gebe dir aber generell einen rat. Die wände in denen man lebt sind völlig egal. Viel wichtiger ist es mit wem man in diesen wänden lebt. Wenn du mit deinem papa gut leben könntest (wobei auch das nicht immer perfekt ist, grade als mädel in der pubertät) aber das sind ja dann normale differenzen, dann rede mit ihm ob du zu ihm ziehen kannst. Auch hier findet man eine lösung, dass du deine katzen mitnehmen könntest, evtl eine größere wohnung, das aufenthaltsbestimmungsrecht für dich kann geändert werden. Aber solche punkte musst du mit deinem papa klären, wenn es nötig ist wird er mit sicherheit eine lösung finden. Alletdings, erfinde keine sachen hinzu. Wie gesagt ich weiß nicht ob er dir mit absicht an den busen gefasst hat, oder ob er da versehentlich dran gekommen ist. Vor seiner jugendlichen stieftochter braucht man aber auch eigentlich nicht in unterhose rumlaufen, also das machen ja wir nichtmal vor unseren eigenen kindern.

Ich wünschte ich könnte dir mehr helfen, aber ich kann dir nur sagen, kopf hoch, und wenn dir unrecht wiederfahren ist, dann rede mit deinem papa oder wende dich im letzten fall noch an das jugendamt. Sollte deine mama alkoholikerin sein kann sie das sowieso nicht mehr objektiv beurteilen. Du bist auch nicht für sie verantwortlich. Sie ist die erwachsene, sie sollte ihr leben selbst auf die reihe kriegen 

Antwort
von DODOsBACK, 49

Sorry, aber mit fast 14 solltest du so langsam begreifen, dass die Welt sich nicht nach deinen Wünschen richtet. Du kannst dir weiter selbst leid tun und abwarten, ob irgendwann doch noch ein Wunder passiert - oder du hörst endlich auf, dir etwas vorzumachen und tust, was du tun musst.

Entscheide dich, was "das kleinste Übel" wäre, und dann tu das! Keiner hier kann beurteilen, was WIRKLICH passiert ist - der erste Vorfall klingt für mich eher nach hysterischem Teenie als nach "Gewalt" (sorry...), die Sache mit der sexuellen Belästigung wäre aber etwas ganz anderes (wenn es das wirklich war, und die Berührung am Busen nicht nur zufällig).

Rede darüber - mit irgendwem, dem du vertraust. Mit Freunden, deren Eltern, deiner Oma, einem Vertrauenslehrer oder dem Trainer im Sportverein. Vielleicht gibt es bei euch auch ein Jugendzentrum oder eine andere Beratungsstelle, die du mal "unverbindlich" aufsuchen kannst. Aber egal, was dabei herauskommt - nimm die Sache von jetzt an selbst in die Hand und entscheide, wie du weiter vorgehst!

Solange du nichts unternimmst, wirst du immer das "Opfer" bleiben. Hilflos, machtlos, allem ausgeliefert. Aber auch angenehm "unschuldig" - DU hast ja nichts getan!!!

Sobald du eine Entscheidung triffst, musst du mit den Konsequenzen leben - die nicht immer angenehm sind. Aber wenn es dir wirklich schlecht geht, ist es das wert!

Antwort
von blackforestlady, 56

Anscheinend hast Du sowieso keinen Respekt vor Erwachsenen und bist immer ganz schön vorlaut. In dem Alter sollte man auf Erwachsene hören, was Dir anscheinend sehr schwer fällt. Du solltest Dich mal an die Spielregeln halten und nicht immer gegen opponieren. Ehrlich gesagt, dass was Du da alles schreibst, klingt nach einer Lüge. Du stellst Deinen Stiefvater in einem schlechten Licht, dass er immer als der Böse da steht. Es sind nicht immer die Stiefmütter bzw. Stiefväter, sondern die Stiefkinder, die einem das Leben zur Hölle machen. 

Kommentar von Ninchen0705 ,

das ist keine Lüge. Was bringt es mir lügen als fragen zu stellen? Ich habe Respekt, aber er hat auch Grenzen. Und die hat er überschritten. Ich könnte ihn anzeigen

Kommentar von Alya5 ,

Naja.. also ich finde man sollte den jenigen glauben die sich überhaupt trauen es zu sagen. Das heißt man sollte ihnen nicht sagen was sie falsch machen und das sie lügen, sondern entweder hilft man ihnen oder man tut garnichts!

Kommentar von Kathyli88 ,

Würde ich jetzt nicht generell aufgrund etwaiger eigener erfahrungswerte pauschalisieren. Wir kennen schließlich weder mutter, vater, noch das kind. Schließlich können wir nur das beurteilen was wir hier lesen. Ob das der wahrheit entspricht oder nicht können wir nicht wissen. Stiefkinder sind nicht zwangsläufig musterkinder und stören sich oft an dem stiefelternteil. Aber stiefeltern sind nicht zwangsläufig mustereltern, und es gibt auch hier einige die die kinder unfair behandeln oder gewalttätig oder sexuell werden. 

Kommentar von Stricho ,

Man muss keine Stiefeltern ehren die Gewalt auf dich übertragen. Wir haben kein Nazideutschland mehr wo alle in eine Richtung laufen. Es gibt keinen einzigen Grund sich auf diesem toten Planeten schlagen zu lassen. Nur faule Eltern werden handgreiflich ihren Kindern gegenüber. Es gibt eine Sorte Kinder wo viele der Meinung sind wenn ich dem jetzt keine über den Schädl ziehe wird er noch frech....wer sagt das? Also das Jugendamt hat immer offen für die die zu sind und habt keine Scheu da hin zugehen!

Antwort
von Alya5, 70

Das muss verdammt schlimm sein..vlt solltest du zum Jugendamt oder so. Leider kenne ich mich da nicht so aus

Antwort
von mausebaer71, 17

Hallo,habe mir in aller Ruhe die Ratschläge durchgelesen.Ich bin entsetzt,was manche hier von sich geben,ohne auch nur 1x nachgefragt haben wieso,weshalb,warum.Warum möchte sie nicht beim Papa bleiben und wieder nach Hause?So schlimm kann es ja wohl dann nicht sein?Warum wird behauptet,die Mutter wäre alkoholkrank?????Warum spricht man von sexueller Nötigung?????Hat er den Busen m.Absicht berührt,oder war es einfach nur ein Versehen.Kam lt.des Hilferufs ja wohl nur 1x vor!14 jährige Mädels können ziemlich provozieren.Wie macht ihr es denn,wenn man nach  Provokationen ihrerseits und mehrmaligem verweisen des Zimmers nicht für voll genommen wird?Legt ihr einen roten Teppich aus und macht "bitte-bitte"?Ich finde es nicht verwerflich das pubertierende Mädel,oder auch Jungen aus der Tür zu schieben.Sie hat nichts davon geschrieben,er hätte sie aus dem Zimmer geprügelt!!!Ratschläge wie Anzeigen,oder zum Jugendamt zu gehen,finde ich ohne irgendetwas genaueres in Erfahrung gebracht zu haben sehr verwerflich.Habe nun meine Meinung dazu kund getan und wünsche euch noch einen schönen Abend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community