Frage von 019910, 148

HILFE: Sinn des Lebens?

Hallo ich bin 24 Jahre alt und frage mich des öfteren was denn der Sinn des Lebens ist... Ich würde mich freuen wenn ihr mir eure Ansicht dazu beichten könntet.

Antwort
von MarioXXX, 32

Meine Meinung:

Die größte Leistung im Leben besteht darin, es in vollem Zügen genossen zu haben. Du bist noch nicht über einen Gletscher gewandert oder hast dich unter einer Steinbrücke versteckt oder im Winter aus dem Fenster gespäht, um den Vogel zu erblicken, der sich leuchtend vom Schnee abhebt. Du bist auch nicht in tiefen Höhlen gewesen oder in der Wüste gewandert und hast eine Schlange auf Nahrungssuche beobachtet. Und du hast nie ganz allein in einer großen Pyramide geschlafen oder Gebiete erforscht, die noch kein Mensch zuvor betreten hat- und deren gibt es viele. Du bist nicht über einen großen Ozean gesegelt und hast dort die großen Fische springen sehen und du bist auch nicht einem Hirsch in einen vom Sonnenlicht gesprenkelten Wald gefolgt. Hast du schon mal stundenlang Liebe gemacht, Gespräche mit dir selbst geführt und die Natur gelauscht?

Viele Dinge, die für dein Sein elektrisierend und aufregend und wundervoll wären, hast du nicht getan.

Das alles habt ihr nicht gemacht und bei keiner dieser Erfahrungen käme es je auf deinen Beruf oder deine Ausbildung, Alter, Geschlecht, Religion, Intelligenz, Rasse, Herkunft, deine gesellschaftliche Stellung oder das Alter deines Autos an

Man soll es tun, was man wirklich erleben oder erreichen möchte, sodass man spätestens nicht am Sterbebett bereut. Und mehr Zeit für sich selbst zu haben, und die eigene Gefühle ehrlich zu sein und auch mal nein zu sagen. Ich sage es dir: die größte Leistung wird nicht sein, wie reich du bist oder wer am meisten Liegestütze machen kann oder wer den besten Kuchen machen kann, sondern das Leben in vollem Zügen genossen zu haben, auch wen vieles negativ sein sollte. Man wird am Sterbebett am meisten an die Turbulenzen des Lebens erinnert, durch alle Krisen die man bewältigt hat, an dem man vorher geglaubt hätte, sie nie durchstehen zu können, aber auch an die positiven Höhepunkte des Lebens. Das Leben ist geistiges und seelisches Wachstum, alles hat einen Sinn, wirklich alles. IN KÜRZE: MAN SOLL DAS LEBEN IN VOLLEM ZÜGE GENIESSEN UND LIEBEN. Das ist meine persönliche Sicht. Alles Gute. 

Antwort
von Meatwad, 29

Der Mensch ist eine Affenart, die sich, wie alles andere Leben auf Erden auch, über Milliarden von Jahren entwickelt hat, und dies auch weiterhin tut. Es gibt demnach keinerlei vorgegebenen Sinn im Leben, außer die Fortpflanzung.

Man kann dem Leben natürlich einen Sinn geben. Diesen muss halt jeder für sich selbst finden.

Kommentar von Abahatchi ,

Nachdem der Fragesteller schon 3 Fragen zum "Sinn" des Lebens gestellt hatte, ist sein Sinn vermutlich das Fragen nach dem Sinn. ;-)

Antwort
von Philipp59, 10

Hallo 019910,

die Frage nach dem Sinn des Lebens stellen sich Menschen schon viele Jahrhunderte lang. Diese Frage ist durchaus berechtigt, da in der Regel alles, was wir kennen, einem Sinn und Zweck zugeordnet ist. Wie aber kann man dahinterkommen? Nun, allein durch Überlegung und Nachsinnen kann man den Sinn des Lebens nicht finden. Aus diesem Grund sollte auch derjenige mit einbezogen werden, der uns Menschen gemacht hat. Müsste man nicht vernünftigerweise annehmen, dass er bei der Erschaffung des Menschen einen bestimmten Zweck verfolgte? Die Bibel gibt auf all diese Fragen deutliche und zufriedenstellende Antworten.

Einen ersten Hinweis findet man in einer Anweisung, die Gott den Menschen kurz nach Ihrer Erschaffung gegeben hatte. Sie lautet: "Auch segnete Gott sie, und Gott sprach zu ihnen: „Seid fruchtbar, und werdet viele, und füllt die Erde, und unterwerft sie [euch], und haltet [euch] die Fische des Meeres und die fliegenden Geschöpfe der Himmel untertan und jedes lebende Geschöpf, das sich auf der Erde regt.“ (1. Mose 1:28). Als Gott den Menschen diesen Auftrag gab, befanden sie sich im Garten Eden, dem ursprünglichen Paradies. Gemäß diesen Worten war es also die Bestimmung des Menschen, zusammen mit all den nachfolgenden Generationen das bestehende Paradies zu erweitern und nach und nach auf die ganze Erde auszudehnen. Zudem wären sie, da sie an Körper und Geist vollkommen waren, weder alt und krank geworden, noch hätten sie irgendwann sterben müssen.

Auch wenn die ersten Menschen die Entscheidung getroffen haben, eigene Wege zu gehen und ihr Leben unabhängig von Gott zu führen, hat Gott dennoch sein ursprüngliches Vorhaben niemals aufgegeben. Nach wie vor hat er das Ziel im Auge, aus unserer Erde eines Tages ein Paradies zu machen. Jeder, der sich schon heute darum bemüht, im Einklang mit Gottes Vorhaben zu leben, stellt fest, dass sein Leben dadurch sinnvoll und befriedigend wird. Den Sinn im Leben kann man also gemäß der Bibel dann niemals finden, wenn man sein Leben unabhängig von Gottes Willen führen möchte. Dazu sagt die Bibel: "Der Abschluss der Sache, nachdem man alles gehört hat, ist: Fürchte den [wahren] Gott, und halte seine Gebote. Denn das ist des Menschen ganze [Pflicht]. (Prediger 12:13).

Es geht jedoch nicht darum, Gott allein aus einem Pflichtgefühl oder aus Furcht vor Strafe zu dienen. Vielmehr geht es darum, als irdisches Geschöpf zum Schöpfer eine enge Beziehung einzugehen. Dies kommt auch durch das wichtigste aller Gebote zum Ausdruck, was lautet: "Er sprach zu ihm: „Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘ Dies ist das größte und erste Gebot.   Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.‘ (Matthäus 22:37-39) Einen echten Sinn im Leben kann man also nur durch eine enge Freundschaft zu Gott finden.

Vielleicht ist auch folgende Überlegung ganz hilfreich: Jedes elektrische Gerät kann nur dann einwandfrei funktionieren, wenn man die Anweisungen des Herstellers beachtet. Andernfalls könnte es sein, dass das Gerät entweder kaputt geht oder zumindest seine Funktion nicht richtig erfüllt.

Wenn wir Menschen "das Produkt" unseres Schöpfers sind, können wir nur dann geistigen, physischen, psychischen oder emotionalen Schaden vermeiden, wenn wir den uns von Gott gegebenen Lebenszweck erfüllen. Hierzu ein Beispiel: Viele jagen heutzutage dem Glück dadurch hinterher, dass sie nach Reichtum streben. Sie denken, materieller Besitz würde sie der Sorgen des Lebens entheben und ihnen ein glückliches Leben bescheren. Das ist nur einer von vielen Irrwegen, denn die Bibel warnt: "Die aber, die entschlossen sind, reich zu werden, fallen in Versuchung und in eine Schlinge und in viele unsinnige und schädliche Begierden, die die Menschen in Vernichtung und Verderben stürzen.  Denn die Geldliebe ist eine Wurzel von schädlichen Dingen aller Arten, und indem einige dieser Liebe nachstrebten, sind sie vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst mit vielen Schmerzen überall durchbohrt. (1. Timotheus 6:9,10).

Die Bibel zeigt uns einen weitaus besseren Weg: Nicht das Geld, sondern Gott zu lieben ist das Geheimnis echter Zufriedenheit. Dieses Lebensziel wirkt sich auf sämtliche Bereiche des Lebens aus und lässt den Menschen glücklich und zufrieden werden.

LG Philipp

Antwort
von morris21JH, 59

Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ich frage nicht danach, dann würde ich mich nämlich damit abfinden, dass es keinen gibt. Es würden Depressionen und Lustlosigkeit folgen. Ich lebe einfach für die schönen Momente, für schöne Tage und für die Freiheit. 

Antwort
von DerBuddha, 32

es gibt keinen echten sinn des lebens, denn der ist immer abhängig vom betroffenen........... der sinn besteht eigentlich nur darin, sein leben nach seinen vorstellungen zu leben, ohne dabei anderen schaden zuzufügen............:)

Antwort
von Nysarqueens, 54

Der Sinn des Lebens ist es zu leben. Mehr ist es nicht. Man sollte einfach die Zeit genießen, die man hat und seine Sichtweisen und Gedanken durchsetzen. So sehe ich das.

Antwort
von comhb3mpqy, 13

Ich glaube an Gott, ich bin Christ. Religion gibt vielen Menschen einen Sinn. Es gibt aber auch noch andere Gründe, um an Gott zu glauben. Falls Sie sich für einige Gründe/Argumente interessieren, dann können Sie mal auf mein Profil gehen oder mich hier fragen. Im Christentum glaubt man auch an ein Leben nach dem Tod, auch dafür habe ich Gründe, um daran zu glauben, kann man auch auf meinem Profil finden.

Man kann die Zeit auf der Erde auch sinnvoll nutzen. Jeder von uns kann etwas sinnvolles tun. Man kann zum Beispiel etwas gegen die Armut oder gegen Umweltzerstörung/Klimawandel unternehmen. Oder für andere Menschen da sein, wenn sie Hilfe benötigen.

Antwort
von SchokoOmat, 33

ich hätte da mehrere Theory einige könnte verstörend sein also die 1te ist der Sinn des Lebens ist das man sterben muss weil wenn alle unsterblich sind gibt ess dann zu viele tiere auf der welt und dannach gibt es keine Nahrung mehr . die 2te ist das Sinn des Lebens ist das es keinen Sinn haben muss weil ja hast du schonmal nachgedacht wieso es überhaupt das und das gibt.Und schon die 3te ist dass man überleben muss. Vielleicht haben wir Menschen einen eigener Willen bekommen und dann konnten wir machen was wir wollten z.B Häuser bauen waffen herstelle Züchten usw. und dadurch haben wir es vielleicht vergessen.

Sry für rechtschreibe Fehler

Kommentar von SchokoOmat ,

es könnte auch sein das es Leben ist wer weiss

Antwort
von fricktorel, 7

"Beichten" ist nicht mein Fall, aber der Sinn des Lebens ist, dass wir "Gott" bzw. Könige und Priester werden (Joh.10,34; Offb.1,6)

Antwort
von nowka20, 5

da hilft nur erkenntnis
.
----------------------------------------------------------------------------------
---der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde geben kann.
wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren. der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:
---liebe
.
---freiheit
.
---mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten
.
---gedächtnisschulung
.
---moralschulung
.
---ethikschulung
.
---durchhaltevermögen trainieren
.
--kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile
.
---erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren
----------------------------------------------------------------------------------
.
---hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.
.
ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

Antwort
von Emma60, 25

"Du hast eine Aufgabe zu erfüllen. Du magst tun was du willst, magst hunderte von Plänen verwirklichen, magst ohne Unterbrechung tätig sein – wenn du aber diese eine Aufgabe nicht erfüllst, wird alle deine Zeit vergeudet sein."-Rumi

Die Seele ist unsterblich und dazu bestimmt einmal zurück in ihre wahre Heimat zu gehen. So ist also der Sinn des Lebens Selbsterkenntnis und Gotterkenntnis. Wir müssen zu Gott finden während des Lebens. Nach dem Tod ist das nicht mehr möglich und wir müssen wiedegeboren werden. Bis wir es in einem Leben endlich schaffen unsere Sinne von der Aussenwelt zurück zu ziehen und nach innen gehen und dort Gott finden. Lg. Irene

Kommentar von DerBuddha ,

das ist schon mal falsch, denn niemand muss zu einem vom menschen erfundenen gott finden, dass ist imme rnur die märchenhafte sichtweise von gläubigen............

gott existiert nicht und somit ist diese sichtweise falsch..............*g*

Kommentar von joergbauer ,

Weil du es sagst ist es falsch? Und wenn Gott nicht erfunden ist und existiert? Behauptungen aufstellen kann jeder, aber Menschen die an Jesus Christus glauben, zweifeln nicht an dem, was die Bibel über Gott sagt. Wenn du das willst, es hält dich keiner ab, und es gibt Gott für dich eben nicht. Aber für andere kannst du nicht reden oder sie überstimmen und einfach sagen, es ist falsch! Das ist einfach nur überheblich und sonst nichts.

Kommentar von Trashtom ,

Behauptungen aufstellen kann jeder

Genau, tust du ja auch gerade.

aber Menschen die an Jesus Christus glauben, zweifeln nicht an dem, was die Bibel über Gott sagt. Aber für andere kannst du nicht reden oder sie überstimmen und einfach sagen, es ist falsch!

Genügend Leute die an Allah glauben, zweifeln nicht an dem, was der Koran über Gott sagt. Trotzdem wirst du sagen DU liegst richtig und der Islam falsch, wenn auch nur indirekt.

Das ist einfach nur überheblich und sonst nichts.

Überheblich ist der, der seine Ansichten über andere stellt. Also auch du.

Antwort
von RandyLadholz, 9

Der Sinn des Lebens ist für mich mein Glaube an Jesus Christus. Ohne meinen Glauben hätte ich mich wahrscheinlich längst umgebracht. Doch der Glaube hat mir hoffnung gegeben. Ich durfte echte Liebe und wahre Freude erfahren. Seit ich mich entschieden habe Jesus zu folgen, macht mein Leben Sinn.

https://gottkennen.ch/die-hauptsache/

Hier ist es ziemlich gut beschrieben.

Antwort
von Loline20, 37

Ich finde der Sinn des Lebens ist es, etwas an die Welt und die Mitmenschen beizutragen!  Vielleicht auch sich zu verbreiten und anderen Helfen und alles zu Genießen.

Antwort
von fricktorel, 2

Der Sinn unseres Lebens besteht darin, Gott zu beerben (Röm.8,17; Jak.2,5).

Wenn Satan (Offb.12,9) eingesperrt ist (Offb.20,2), werden alle Menschen verstehen können, warum sie verführt wurden (Offb.17,1-6).

Antwort
von fricktorel, 2

Der Sinn des Lebens ist, Gottes Kind zu werden (1.Joh.3,1).

Weil der Mensch von Grund auf ungehorsam war (1.Mose 2,17; 3,1-6),
musste Gott ihn sterblich gestalten, weil er sonst nach seiner falschen
Entscheidung ewig leiden müsste (Joh.3,23).

Wenn der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9; 20,2) gefangen ist, wirst auch du den wahren Schöpfer begreifen (Offb.20,5).

Antwort
von diablo99997, 26

Der sinn des Lebens ist glücklich zu sein :)

Antwort
von Linmasee, 32

Glücklich sein

Antwort
von Cloudspaint, 5

es gibt keinen Sinn im Leben würde och sagen.. och meine.. hey.. keine Erde mehr da? WHO CARES.. Is doch cool das wir hier sind und da sind und.. Dinge machen können die uns Spaß machen? x,D

Antwort
von joergbauer, 21

Gott hat die Ewigkeit in unser Herz gelegt, nicht wir selbst. Und die Beziehung dazu ist lebensnotwendig und der Sinn des Lebens. Ohne Gott ist eben auf Erden alles eitel und nichtig. Was wir tun sollen ist aber nicht darüber resignieren und betrübt sein, sondern uns an dem was uns Gutes begegnet froh werden und es auch genießen.

Mehr...

http://daily-message.de/archiv/archiv3647.php

Antwort
von chrisbyrd, 7

Nach meiner Meinung ist der wesentliche Sinn des Lebens, Gott zu suchen, an Ihn zu glauben und Seinen Willen zu tun. Auf diese Weise ist es möglich, das eigentliche Leben zu finden und eine Bedeutung, die weit über das irdische Leben bis ins ewige Leben hinausreicht.

Ich bin fest davon überzeugt, dass es Gott gibt ist und kann nur
beschreiben, warum ich persönlich an den Gott glaube, der sich uns m. E.
in der Bibel offenbart und davon überzeugt bin, dass die die Bibel das
ist, was sie von sich selbst behauptet, zu sein: Gottes wahres Wort und
Offenbarung für die Menschen (vgl. 2. Timotheus 3,16; 2. Petrus 1,21). Für
mich gibt es für die Wahrheit dieser Aussage viele Gründe, z. B. ihre
Argumentation, ihre Logik und ihr Aufbau, die Einzigartigkeite ihrer
Entstehung und Überlieferung, der Bereich "erfüllte Prophetie" usw.

Wenn die Bibel recht hat...
- gibt es einen Gott
- hat unser Leben einen wirklichen Sinn und eine Zukunft, die über das irdische Leben hinaus in eine wundervolle ewige Existenz reich
- kennt und liebt dieser Gott jeden einzelnen und nimmt Anteil an unserem Leben
- trennt uns Sünde (unser Egoismus und seine Folgen) von Gott
- bleibt diese Trennung auch über den Tod hinaus bestehen, wenn wir nie bewusst auf die Seite Gottes treten
- gibt es weder eine Wiederverkörperung (Reinkarnation) noch Höherentwicklung noch Selbsterlösung
- sind Himmel und Hölle Realitäten
- gibt es nur einen Weg, mit Gott versöhnt zu werden
- können wir über unsere Zugehörigkeit zu Gott eine klare persönliche Gewissheit erlangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community