Frage von noname978, 86

Hilfe! Schule wechseln oder bleiben?

Schon mal entschuldigung für den langen text aber bitte lest ihn durch ich brauche eure meinung.
-
Ich bin zurzeit auf einem gymnasium (8.klasse) ich habe gute noten, bin mit den lehrern eigentlich zufrieden und ich liebe meine klasse über alles. Aber ich muss jetzt sehr bald schon entscheiden ob ich die schule wechsel um auf eine htl oder chs zu gehen.
-
Die gründe warum ich eigentlich wechseln will ist einerseits weil ich kein französisch mehr haben will (ich werde das nie wieder brauchen und es ist sehr kompliziert) und weil ich weiß dass ich mal was mit zeichnen, und medien machen will. Und außerdem finde ich es sinnvoll eine ausbildung zu haben falls es mit dem studium nichts wird.
-
Nur ich habe eine große sorge: ich werde die einzige sein aus meiner klasse die wechselt und ich liebe meine klasse so sehr. Ich hab angst weil ich sicher ausgeschlossen werde. Weil meine klasse wird dann martura haben wenn ich noch ein jahr schule geh und sie werden sprachreisen fahren ohne mich usw. Ich meine es ist ja klar dass ich da nicht mitkann wenn ich schule wechsel aber ich will einfach nicht dass ich ausgeschlossen werde und meine freunde nicht mehr sehe. Ich bin ein mensch der nicht leicht freundschaften schließt deswegen sind mir meine jetzigen Freunde wahrscheinlich auch so wichtig. Ich hab nähmlich auch mega angst dass ich keine neuen freunde finde. Ich muss in zwei wochen ein formular ausfüllen ob ich im gymnasium bleibe oder weggehe und ich kann mich nicht entscheiden.
-
Ich will wechseln: weil ich schon ca. Weiß was ich machen will und weil ich es sinnvoll finde eine ausbildung zu haben
-
Ich will nicht wechseln: weil ich meine freunde nicht verlieren will.

-
Meine freunde sind eig. Der einzige grund warum ich nicht wechseln will... Ich hab auch angst wie es auf einer neuen schule vielleicht sein wird. Ob die mich ausschließen werden wenn ich keinen kenne.
-
was meint ihr? Hat jemand von eich schon einen schulwechsel gemacht? Wie habt ihr euch auf der neuen schule zurecht gefunden? Und würdet ihr einen schulwechsel machen wenn man so gute freunde und noten hat?

Antwort
von AliyaKh, 66

Als Gymnasiast würde ich weiter machen :D niemals aufhören, zieh dein abi durch. Glaub mir, du wirst dir selbst dankbar sein. Auch wenn du 'denkst' du willst ne Ausbildung. Ein Abitur schadet nicht.

Kommentar von One34Piece ,

Er hat recht 🔝🔝🔝

Kommentar von AliyaKh ,

Ich bin eine "sie" :D

Kommentar von noname978 ,

Danke fûr die schnelle antwort:) aber die abitur hätte ich auf der htl und der chs auch😁 das macht die entscheidung um so schwieriger ...

Kommentar von noname978 ,

*ein abitur

Kommentar von AliyaKh ,

Achso :d wusste nicht was htl ist haha bin trotzdem gegen ein Wechsel

Antwort
von juliakraemer022, 86

Bleib auf deinem Gymnasium, du kannst so dein Abi machen und danach immer noch was mit Medien oder Zeichnen studieren

Antwort
von HashtagMax, 46

Bleib auf dem Gymnasium wenn es nix wird kannst du ja alle Abschlüsse nachholen bin selber auf einem Gymnasium du könntest auch nach der 10. Klasse mittlere Reife machen

Kommentar von HashtagMax ,

Und Latein wäre auch nicht leichter als Französisch

Kommentar von noname978 ,

Ja stimmt. Nur ich hätte dann französisch UND latein 😬 aber danke für die schnelle antwort:)

Kommentar von HashtagMax ,

Oh du arme ich hab naturwissenschaftlichen Zweig

Kommentar von noname978 ,

Wenn ich die entscheidung nochmal hätte würd ich auch den naturwissenschaftlichen zweig gehen und nicht den sprachen zweig xD nur ich kann den zweig nicht mehr wechseln :/

Kommentar von HashtagMax ,

Hätte ich sprachlich genommen dann Italienisch aber du wirst schon durchkommen

Antwort
von anonymschatz, 44

ich würd wechseln (htl) :) keine angst, meist kennt sich niemand aus der klasse - und es is meeega cool (find ich)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community