Frage von namenslo, 106

Hilfe schreibe einen Buch , aber ich weiß kein Prolog, im Buch geht es um ein Mädchen was mitansehen muss wie ihre Klasse umgebracht wird?

Ein TIPP bitte

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andrastor, 24

Ein Prolog ist nicht unbedingt notwendig, lass ihn weg, wenn er nicht absolut zur nötig ist.

Von der kurzen Beschreibung her klingt die Geschichte jedoch reichlich langweilig.

Warum?

Weil in keinster Weise zu erahnen ist, was für Pläne, Ziele und Wünsche die Hauptfigur hat und wer oder was ihr beim Erreichen dieser Pläne, Ziele und Wünsche im Weg steht.

Das klingt so einfach nach der Beschreibung eines Opfers und das ist einfach nur uninteressant.

Für alles weitere empfehle ich dir ein Cluster-Brainstorming:

Schreib dazu einen Startbegriff auf ein großes
Blatt Papier, wie zum Beispiel "Geschichte" oder "Fantasy",
mach einen Kreis darum und dann schreib alle Begriffe auf die dir
dazu einfallen. Mach auch um diese Begriffe Kreise und verbinde mit
Pfeilen die Begriffe mit ihrem Ursprung (pfeil vom ursprung zum neuen
Begriff deutend).

Dabei darfst du nicht bewerten, jeder Einfall ist
gleich gut und keiner schlecht. Wenn du das eine Weile lang machst
wirst du merken dass dich nach und nach eine Idee beschleicht und du
auf einmal Lust bekommst zu schreiben.

Kommentar von Andrastor ,

danke für das Sternchen :)

Antwort
von voayager, 16

Denk an W.Busch wo es heißt: "hier an diesem Apfelbaum, hing meines Lebens schönster Traum".

Bei dir könnte es abgewandelt heißen:

"hier in mein vertrautem Klassenraum,

wird dieser jetzt ein des Albes Traum"

                        

Kommentar von namenslo ,

😂😂😂

Antwort
von Simaelon, 36

Ich würde ihn dir auch schreiben^^

Sehr gerne sogar. Ich schick dir eben 'ne FA, okay?

Kommentar von namenslo ,

Ich habe sie angeschrieben mit meinem anderen Account ^^

Antwort
von Retrohure, 52

Man braucht nicht zwingend einen Prolog.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community