Frage von terrorchicken, 82

Hilfe! Schonwieder Blasenentzündung. Was tun?

Liebe Community,

ich bin jetzt 19 und habe seit ca. 2 Jahren fast durchgehend blasenentzündung. Ich war schon mehrmals beim Urologen, der auch schon eine Blasenspiegelung unternommen hat, aber nichts fand und mein Hausarzt schickt regelmäßig Urin ein und verschreibt mir ein Antibiotikum.

Ich weiß nicht, was ich noch tun soll! Ich halte mich warm, ich trinke 2-3l am Tag, ich nehme Globuli, trinke D-Mannose und Cranberry-Saft. Cystinol, Canephron & Co helfen auch nicht weiter, ebenso wenig wie das Ansäuern des Urins durch bestimmte Tabletten.

Gestern habe ich mein letztes Antibiotikum zum letzten mal genommen (vorschriftsmäßig)...und heute morgen brennt es schon wieder :(

Bitte helft mir!

Und spart euch bitte "sinnlose" Kommentare, die nicht weiterhelfen! Danke

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Hardware02, 58

Es gibt eine "Impfung" gegen Blasenentzündung. Da bekommt man einige Spritzen im Abstand von ein paar Wochen. Sprich deinen Urologen doch einmal darauf an. Das hilft aber nicht bei allen Formen der Blasenentzündung, sondern nur bei einem bestimmten Erreger. Und man muss es leider selber zahlen.

Oder wechsle überhaupt den Urologen. Ich meine, das kann's ja nicht sein, immer nur Antibiotika zu verschreiben, ohne nach der Ursache zu suchen. Vermutlich sind die Bakterien längst dagegen resistent geworden.

Cystinol kannst du vergessen, das hilft bei mir auch nicht. Probier mal Cystofink Mono. 

Was bei mir letztendlich geholfen hat, war "Energetisches Heilen".  Ich habe schon vor Jahren mehrere Wochenendkurse gemacht und diese Technik gelernt, und habe dann wieder angefangen, mich regelmäßig so zu behandeln. Das muss ich auch spätestens alle drei Tage tun, sonst meldet sich bei mir die Blase auch wieder.

Infos dazu: www.mit-liebe-heilen.de (leider nicht besonders gut erklärt - aber das meine ich). Ist so ähnlich wie Reiki.

Antwort
von wundwasser17, 43

Hallo! Weißt du welche bakeien im harn sind? Bzw wurde immer eine harnkultur angelegt? Dann liegt auch immer wieder ein neues antibiogramm vor! Bezüglich antibiotika therapie...

urethrogeaphie wurde schon eine gemacht? Ev. irgendwo eine verängung? Urodynamik? Wurde das schon gemacht?  Arbeitet die blasr richtig? Entleert sie sich vollständig?

Antwort
von 23Nema92, 82

Warst du schon mal beim Frauenarzt? Das ausgeschlossen werden kann, dass du eventuell irgendeine Infektion hast? Durch sowas kann es an der Vagina auch ganz schön brennen beim Pinkeln.

Kommentar von terrorchicken ,

Neee, die ists definitiv nicht ^^ Ich hab ja jedes Mal Bakterien im Urin

Kommentar von 23Nema92 ,

Ich würde trotzdem hin gehen. Meine Schwester hatte es auch, die Ärzte haben ihr ständig was verschrieben, was nicht half. Ich habe ihr dann auch gesagt, sie solle mal zum FA gehen, der schaut sich alles genauer an. Da hat sie dann das richtige bekommen und es war weg nach 1 Woche.

Antwort
von Juyas, 74

Wie steht's mit "normalen" Ursachen? Barfuß auf kaltem Boden. Leicht bekleidet durch die Kälte...?

Kommentar von terrorchicken ,

Nein, ich halte mich warm

Kommentar von Juyas ,

dann vl Schonung: gebe dem Drang auf Toilette zu müssen nicht nach. ähnlich wie bei starkem Husten, dieser hört auch nur auf, wenn man den Reiz unterdrückt.

Kommentar von violatedsoul ,

Woher hast du denn diese "Weisheiten"? So einen Unsinn hab ich noch nie gehört.

Antwort
von LustgurkeV2, 65

Wechsle mal den Arzt. Auch die gehen Probleme mitunter unterschiedlich an.

Antwort
von violatedsoul, 52

Durch ständige Antibiotikumgaben stellt sich auch mal eine Restistenz ein.

Wurden auch schon mal die Nieren mit untersucht? Bei dir klingt es schon chronisch. Wurde mal eine Urinkultur angelegt?

Hast du einen Freund und damit auch Sex? Ein Frauenarzt sollte jedenfalls mit eingebunden werden.

Kommentar von terrorchicken ,

Das sind immer andere Bakterien, die das auslösen. Ja, ich hab einen Freund. Von meinem bisherigen Frauenarzt, habe ich gesagt bekommen, dass die für die blase nicht zuständig seien und wurde an meinen jetzigen Urologen verwiesen

Kommentar von violatedsoul ,

Dann gehörst du mal zum Komplettcheck ins Krankenhaus. Vor allem, um die Nieren zu kontrollieren.

Antwort
von reinermich, 51

So wie ich das seh dafst Du Dir vorkommen, wie ein Versuchskaninchen. An Deiner Stelle würde ich mich in eine Klinik einweisen und richtig checken lassen.
Gute Besserung !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community