Frage von JellyClecksy, 49

Hilfe schnell benötigt! Wildvogel flieht nicht?

Hallo! Gerade eben wollte ich meine Kaninchen füttern gehen, und plötzlich sitzt ein braun-schwarzer Wildvogel vor mir auf dem Boden, ungefähr so groß wie eine Amsel und auch so ein Körperbau, das Gefieder ähnelte jedoch teilweise einer Drossel. Ich tippe mal, dass der Vogel aufjedenfall weiblich war. Der Vogel ist nicht geflohen, bzw. nicht weggeflogen. Zwar ist er, wenn ich näher gekommen bin, etwas weg gesprungen, jedoch scheint es als könne er nicht fliegen. Er hat nicht mal versucht wegzufliegen, geweige denn die Flügel vom Körper zu nehmen. Meine Frage ist: Ist der Vogel verletzt? Warum lässt er mich so nah (ca. einen halben Meter stand ich nurnoch von ihm entfernt) an sich heran? Kann/Muss ich ihm irgendwie helfen?

LG die besorgte JellyClecksy

Antwort
von Imago8, 15

Das klingt nach einem Amselküken. Die haben als Jungvogel noch ein leicht gesprenkeltes Gefieder. Ich denke, es wird ein Ästling sein, also ein gerade flügge gewordenes Küken. Ästlinge sind im Allgemeinen wenig scheu und fliehen sehr spät. Sie verlassen sich wohl eher auf ihre Tarnung. Wenn du wissen willst, ob es ein Ästling ist, dann setz dich mal in mindestens 7 Meter Entfernung hin und sei ganz still und bewege dich nicht. Wenn es ein Ästling ist, dann werden irgendwann die Eltern kommen, um ihn zu füttern. Dann brauchst du ihm auch nicht zu helfen.

Schau mal hier, da ist ein Amselküken zu sehen und ein paar gute Infos.

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/helfen/01945.html

Wenn nach einer Stunde keine Eltern kommen, dann ist es vielleicht doch ein Vogel, der ein Problem hat. Aber probier das erstmal aus.

Kommentar von JellyClecksy ,

Dankeschön :) Es scheinen wohl wirklich nur Amseljungen zu sein, denn gerade als ich nochmal gucken war, waren es plötzlich 4, jedoch konnten alle fliegen. Ob das eine Kükeb dabei war, welches nicht vor mir weggeflogen ist, weiß ich nicht. Wenn es aufgehört hat zu regnen werde ich nochmal gucken, aber wahrscheinlich ein Fehlalarm. Wenn es um sowas geht, bin ich schnell besorgt ^^'

Kommentar von Imago8 ,

Ja das geht wohl vielen so. Menschen kümmern sich ja gerne um (scheinbar) hilfsbedürftige Tiere. Aber dein Fall klingt nach einem ganz üblichen Brutzeitabschlussgeschehen, wo man als Mensch überhaupt nix tun sollte...

Antwort
von CookieAndCreamy, 34

Mein erster Gedanke ist, dass er dein Kaninchen haben will. Aber schau doch mal um ihn herum, vielleicht ist er doch irgendwo verletzt. Fass ihn aber nicht mit blossen Händen an! Im schlimmsten Fall, hol einen Tierarzt oder Feuerwehr etc. 

Kommentar von JellyClecksy ,

Anfassen hat er sich nicht lassen, ich wollte ihm auch nicht zu nahe kommen und Stress verursachen. Um meine Kaninchen haben zu wollen, war er viel zu klein.

Antwort
von DerKleineFritz, 28

Naja also hilfebedürftig ist er auf jeden Fall. Das dürfte klar sein. Habt ihr nicht so etwas wie eine Auffangstation von einem Vogelschutzbund oder sowas? (zumindest gibts davon bei mir in Bayern viele).

Kommentar von JellyClecksy ,

Das weiß ich nicht, ich werde sofort mal googeln. 

Kommentar von Imago8 ,

Wenn es ein Ästling ist, braucht er keine Hilfe...es sei denn er sitzt auf einer Straße oder so. Ästlinge sind gerade ausgeflogene Küken, die aber meist noch nicht richtig fliegen können. Sie werden außerhalb des Nestes von den Eltern gefüttert, bis sie selbständig sind.

Kommentar von DerKleineFritz ,

Ich ging davon aus, dass es ein ausgewachsener, kleiner Vogel ist

Antwort
von frischling15, 26

Es ist ein Nestflüchter ! Lasse ihn wo er ist , die Eltern füttern auch am Boden ihre Brut !

Kommentar von DerKleineFritz ,

? Du hast den Vogel doch gar nicht gesehen

Kommentar von JellyClecksy ,

Er war denke ich noch jung, aber Flaum oder anderes hatte er nicht mehr. Ich habe ihn vorerst gelassen wo er war und wollte ihn noch etwas beobachten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten