Frage von imakeyourday, 62

Hilfe! Schmerzen an Kopf und Nacken: Nervenbahnen?

Hallo liebe Community,

Seit etwa zwei Tagen habe ich leichte Schmerzen am Hinterkopf, wenn etwas daraufdrückt oder ich auf etwas hartem liege, z.B. Badewannenrand. Zudem zieht dieser Schmerz bis hin zur linken Seite meiner Stirn, wenn ich auf die betreffende Stelle am Hinterkopf drücke.

Ich habe die Stelle mehrmals massiert und mit Voltaren behandelt. Seit etwa einer halben Stunde habe ich nun ein merkwürdiges Gefühl im linken Arm, also auf der Seite wo auch mein Kopf wehtut. Es fühlt sich leicht taub an und kribbelt ein wenig.

Weiß jemand was das sein könnte? Liegt das am Nerv, der gereizt ist? Und wie bekomme ich das wieder weg?

Hoffe jemand kann mir helfen! Vielen dank im voraus!

P.S. ich war letzte Woche im Urlaub und habe auf einem sehr unbequemen Kissen geschlafen... Kann es daran liegen?

LG imakeyourday

Antwort
von user8787, 40

Das liest sich nach einer Blockade der kleinen Wirbelgelenke der HWS, ich denke in Verbindung mit Verspannungen (schlechtes Kissen). Das zieht sich oft bis über den Hinterkopf. 

Hier kann Physiotherapie sehr gut Abhilfe schaffen. Der Hausarzt sollte sich das ansehen und kann bei Bedarf PT verordnen. 

Gute Besserung.


Kommentar von imakeyourday ,

danke :)

Kommentar von user8787 ,

Gerne. ;o)

Antwort
von Tommkill1981, 44

Versuche es mal mit einem Wärmepflaster und mit einer Wärmelampe....

Andere experimente würde ich nicht machen, wenn es nicht besser wird vielleicht mal einen Arzt aufsuchen.

Antwort
von krispinchen, 36

Physiotherapie hat mir geholfen bei den Beschwerden, die du hier nennst. Ansonsten ein Wärmepflaster mal probieren 

Antwort
von DrNoDoctor, 33

Klingt für mich ganz nach einem verspannten oder eingeklemmten Nerv.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community