Frage von member77, 58

Hilfe! Schmerten in der Schulter? Sport?

Hey ich hab in der linken schulter seit gestern morgen starke schmerten beim bewegen. Ich hab das schon länger(halbes jahr) aber nur leicht... also so ein unangenehmes ziehen... mache nebenbei noch kraftsport. Doch ist wachte auf und aufeinmal konnte ich nochnichtmal die tür aufmachen selbst das war zu viel belastung! Habt ihr eine idee? Der orthophäde meinte es sei alles i.o. (ps. das ist aber auch ein schw***kopf)

Antwort
von Anni478, 13

Die Probleme resultieren vermutlich aus muskulären Dysbalancen. Muskeln, die eh zu Verkürzung und Verspannung neigen werden oft gekräftigt, während Muskulatur, die zu Abschwächung neigt gern auch noch beim Training vernachlässigt wird. Dadurch entstehen gerade im Schultergelenk gern Engpässe, die bei bestimmten Bewegungen zu Einklemmungen der Weichteilstrukturen führen können.

Wie oft und lange dehnst du deine Muskulatur (z.B. Brustmuskulatur)?

Kommentar von Crones ,

Hallo Anni,
deine Antwort impliziert aus meiner Sicht, dass Krafttraining an sich Muskelverkürzungen provoziert.

Ein Vollamplitudentraining
(Training über die gesamte ROM des Gelenks) ist jedoch ausserordentlich förderlich im Bezug auf die aktive und passive Beweglichkeit und eines der ersten und effektivsten therapeutischen Mittel um Beweglichkeit wieder herzustellen und auszubauen.

Grüße

Kommentar von Anni478 ,

Nein, das impliziert es keinesfalls.

Es gibt einfach Muskulatur, die zu Verkürzung neigt. Dazu zählen im Oberkörperbereich u.a. die Mm. levator, pectoralis major, oberer Trapeziusanteil. Wenn man diese Muskulatur nicht regelmäßig dehnt, kann man auf Dauer ihre Flexibilität und Muskellänge nicht erhalten.

Im Gegenteil: Wenn man sie trainiert ohne die Antagonisten in das Training mit einzubinden, forciert man diese Probleme.

Kräftigung kann immer nur ein Teil eines ausgewogenen Trainingsprogramms darstellen, die Dehnung ist dabei jedoch unverzichtbar.

Zudem lese ich im EP nichts von einem Vollamplitudentraining.

Liebe Grüße zurück :)

Kommentar von Crones ,

Dann tut es mir leid, möglicherweise ist mein Beitrag dennoch eine hilfreiche Ergänzung für den einen oder anderen Mitleser.

Die Dehnung ist ein unweigerlicher Teil des Vollamplitudentrainings, zeitgleich kann das Gelenk und die Muskulatur im vergrößerten Beweglichkeitswinkel gestärkt werden und so unheimlich zur Gelenksicherung beitragen.

Ich habe mich mit meinem Kommentar ausschließlich auf Verkürzungen bezogen, nicht auf ggf daraus resultierenden Dysbalancen. Natürlich muss bei einer anta und agonistischen Dysbalance der Partner mit einbezogen werden.

Meine Quelle hierzu ist unteranderem das Buch „Differenziertes Krafttraining mit Schwerpunkt Wirbelsäule" von Axel Gottlob.

Antwort
von Crones, 32

Guten Mittag,
mit so wenig Informationen wird man dir nur schwer weiterhelfen können, insofern das per Ferndiagnose überhaupt möglich ist.

Wo tut es genau weh?
Bei welchen Bewegungen?
Protraktion, Retraktion, Elevation, Depression, Abduktion, Adduktion, außen/innen Rotation…
beim horizontalen drücken, beim vertikalen drücken, den entsprechenden gegen Zugübungen…
Nur bei Bewegung oder auch bei Ruhe?
Wie liegst du beim schlafen?
Wie weich ist deine Matratze?
Machst du außer Kraftsport noch anderes?
Hast du einen Beckenschiefstand, Schulterhochstand…irgendetwas in die Richtung?
Wie alt bist du?

Und abschließend…kann ich deinen Trainingsplan sehen?

Kommentar von member77 ,

also ich bin m/15 schlafen tue ich in einer "hakenkreuz"form. es hat bisher bei kraftsport nicht weh getan... nur wenn ich die schulter in der ruhe bewust anspann dann ja.. und sei heute auch z.b. bei kreisen der arme. aber am meisten wenn ich die schulter belaste... z.b eine türklinke drücken... :/ ich trainiere die schulter jeden 3. tag in form von schulterdrücken, bankdrücken.... der schmerz kommt einfach aus der schulter. ich hab igendwie das gefühl dss sich der knochen abreibt...

Kommentar von Crones ,

Liegst du beim schlafen auf deiner Schulter?

Wie genau trainierst du deinen Schultergürtel?
Welche Übungen machst du? Wieviele Sätze?
Wieviele Wiederholungen?
Schicke am besten deinen gesamten Trainingsplan.

Was machst du für die Zugmuskulatur?
Kreuzheben, Klimmzüge, Rudern…?
Für die Drückmuskulatut?
Bankdrücken, Überkopfdrücken…?

Machst du Kniebeugen?
Wenn ja High oder low bar?

Von wo aus der Schulter? Vordere Schulter? Hintere Schulter?
Über dem Gelenk?
Am mittleren Delta?

Hast du einen verspannten Nacken?
Dehnst du? Wenn ja wie und wie oft? Machst du ansonsten Mobility?
Hattest du schonmal Schulterprobleme?

Bitte teste folgende Bewegung und beschreibe.
Setz dich aufrecht hin, grader Rücken, Brust raus, rotiere deinen Schulter nach außen (Google: Außenrotation Schultergelenk) und hebe deinen Arm langsam deutlich über den Kopf und wieder herunter, das ganze so 1-3x

Kommentar von member77 ,

also ich brauch den plan nicht zu schicken da es zu 100%vom training kommt ich knacke meinen nacken 100mal am tag. und keine ahnung die ganze kack schulter schmerzt einfach nur

Kommentar von Crones ,

Bei meinen Fragen geht es darum festzustellen was warum kaputt bzw gefährdet ist und darauf entsprechend zu reagieren.

Wenn du sie nicht beantwortest kann ich dir nicht helfen und dir nur empfehlen einen anderen Sportmedizinen aufzusuchen.

Antwort
von Thelostboy342, 14

Solltest zum Arzt gehen. Könnte vom Bankdrücken oder ähnlichem sein, wo die Technik nicht ganz stimmt!

Antwort
von icman, 16

Falls die Belastung zu stark ist , dann können deine Muskel Bänder zerreißen ! Gehe lieber mal zum Arzt !

Antwort
von FahrradLecker, 19

1. Such dir einen neuen Orthopäden.

2. Zu 99% sind deine Rotatoren unterentwickelt. Die geben dem Schultergelenk halt in der Schulter, wenn man aber nur die großen Schultermuskeln trainiert "verrutscht" das Schultergelenk und verursacht Schmerzen. Gibt Übungen um die Rotatoren zu trainieren. Guck mal nach Youtube für Übungen. Außerdem bei den Schultern lieber weniger Gewicht + mehr Wiederholungen und eine saubere Ausführung.

Antwort
von icman, 9

Höre für eine weile mit dem Kraft sport auf !

Antwort
von guteAntwort3009, 14

Du solltest dir auf jeden Fall einen guten Sportmediziner suchen. Das Problem kann wirklich vielfältige Ursachen haben. Gelenke sind generell ein komplexes Thema, bei dem man nie auf Anhieb sagen kann, warum jetzt gerade Schmerzen auftreten.

Anhand deiner Beschreibung kann es z.B. auch sein, dass du unter dem impinchment syndrom leidest. Hier reibt das ober Ende des Oberarmknochens an der Schulterkappe.

Das wird z.B. durch muskuläre Diysbalancen hervorgerufen, wenn man also nur einseitig den Schultermuskel trainiert. Wie gesagt, wirklich helfen kann nur ein guter Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community