Frage von xxLisaxxc, 105

Hilfe" Schlechtes Schlafen, weil ich denke ich bin wach...?

Hallo, ich habe mich jetzt schon gegoogelt, ob das jemand auch kennt, aber alle Beschreibungen trafen nicht auf mich zu.. Das, was ich erlebe ist nicht Klarträumen oder so. Weiß jemand den Namen für das, was ich "erlebe", passiert es jemandem von euch auch, und was kann ich dagegen machen?Ich bin ein Mensch, der sich viel Sorgen macht und unruhig ist, vielleicht hat es damit was zu tun?Wenn ich am Abend vor dem Schlafen mal was aufregendes erlebe( Party, oder langes Aufbleiben und dann ins Bett), dann schlafe ich zwar, denke aber dass ich wach bin. Mir passiert es dann z.B dass ich denke in meinem Zimmer ist Unterricht oder eine Party, wo ich bis eben wirklich war. Ich denke dann immer, dass ich vor denen ja nicht im Schlafanzug sitzen kann und ziehe mich wirklich um, denke es ist Realtität. Oder gehe in die Küche um Trinken für alle zu holen. Ich kann es nicht gut beschreiben, jedenfalls denke ich während dem Schlafen dass ich gerade im wahren Leben bin, sehe anscheinend auch etwas ( sonst könnte ich mich ja nicht umziehen) und denke alles ist real.Dadurch schlafe ich sehr unruhig oder mit Unterbrechungen... Manchmal schaffe ich es dann mir bewust zu sagen, dass das garnicht stimmt, das es Nacht ist und nur ich in meinem Zimmer bin. Aber wenn ich dann wieder einschlafe geht es von vorn los. Ich hasse es, weil ich dann nicht ruhig schlafe, sondern immer denke, ich muss ja jetzt wach bleiben, kann ja nicht z.B auf der Party einschlafen. Und denke wirklich das es real ist.Dabei ist es mitten in der Nacht, alle schlafen und ich bin alleine im Zimmer.Kann das aber nicht realisieren, erst am nächsten Tag wo ich mir dann denke, wie ich in der Nacht nur auf sowas gekommen binAnscheinend schlafwandele ich auch manchmal, stehe plötzlich im Wohnzimmer und trinke Wasser, und weiß nicht wie ich da hingekommen bin. Habe ich eventuell einen festen Schlaf, oder ist das ein unruhiger Schlaf?Wie nennt man das, und hat jemand von euch damit Erfahrunge?Es ist ja kein Wachträumen, kein luizides Träumen und ich bin nicht paralysiert, eher andersrum, weil mein Körper funktioniert,,,,

Sorry für das umständliche Schreiben!Bin 19 und weiblichDanke schonmal für Antworten

Antwort
von BernaDotte13, 57

Versuch dich mal ein Wenig abzuregen.Gestalte deinen Tag gechillter.Mach Entspannungsübungen trink einen Entspannungstee.Hör Musik und mach Hausaufgaben usw...Versuch nicht immer negativ zu denken,denn nicht die Probleme sind das Problem sondern wir Menschen die Probleme erschaffen.Merk dir das.Hab Spaß aber mach einige Tage nichts verrücktes oder Spannendes mehr.Geh früher schlafen.Davor kannst du ja noch ein Buch lesen und ein Film kucken bis du müde wirst.Und versuch dich abends echt vom schlafwandeln abzuhalten.Wenn d denkst du bist wach dann sei es auch.Mach das Licht an,mach die Augen auf, spritz dir kaltes Wasser ins Gesicht und rede sofort mit deinen Eltern darüber.Falls garnichts mehr hilft geh zum Psychologen.Ich weiß du wirst denken dass ich dumm bin aber wenn wirklich GAR NİCHTS mehr hilft dann musst du es da hin.Da ist nichts peinliches.Du willst ja das Beste für dich oder? Dann tus einfach.Trau dich.

LG BernaDotte13 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten