Frage von bosslenor, 47

Hilfe! Schlafprobleme mit unserem Nachwuchs?

Hallo liebe gutenfrage User

Unzwar haben wir folgendes Problem zuhause

unser Leon mein kleiner bruder (3) Jahre geworden hat extreme Schlastörung also ich erkläre euch mal den Ablauf der spielt denn ganzen Tag geht raus unternehmt viel geht mit meinen Eltern auf den spielPlatz das übliche halt Macht sein eine bis 2 std Mittag schlaf

so um 18 Uhr ist Schicht im Schach er guckt halbe Stunde seine Sendung bis halb (18:30) um 19 wird er bettparad gemacht isst noch was bekommt sein Buch vorgelesen und dann geht er ins bett so gegen 20 Uhr ist er dann eingeschlafen

dann gehts gegen 11:30-20-40 (unterschiedlich) los er weint bis wenn er austrocknet :p bis zu zwei Stunden wir kriegen hin garnicht beruhigt, nicht ansprechbar nichts das geht mittlerweile zwei Jahre so ab und zu schläft er durch dann sind das so zwei Tage dann schläft er gut und der Rest der Woche nicht mehr

ab zum Arzt von Röhre mit Narkose von 4 Tage schlaflabor bis Gehirn Untersuchung... Prognose eisenmangel dazu hat er auch dann die Medikamenten bekommen was er jeden Abend bekommen 5-6 Tage ging das gut.. ja puste Kuchen es geht schon wieder los..!!
meine Eltern können Nicht mehr, mein Vater muss in der Woche früh raus selbst da fällt ihm momentan sehr schwierig.. meine Eltern wechseln sich jetzt ab jeden Tag.. mal schläft sie mit meinen Bruder und dann mein Vater.. ich kann es nicht da ich nachtsicht habe und sehr viel arbeite ich es aber teilweise mitbekomme

also wir wissen bzw meine Eltern wissen sich nicht zu helfen wir haben alles versucht was ginge??

Antwort
von Fairy21, 15

Gibt es irgendein Ereignis, was dazu geführt haben könnte? 

Und mit dem er sich jede Nact rumquält,sprich er verarbeitet das Ganze im Traum.

Kann nicht schaden, mal ein bisschen auf die Psyche zu schauen. 

Kommentar von bosslenor ,

Hmm gute Frage schwierige frage..?!

Aber nicht das meine Eltern wüssten 

Mein Papa glaubt auch schon das er träumt und er nicht wahrnehmen kann ob es Realität ist oder nur der Traum war

Antwort
von TorDerSchatten, 22

Tja, Kinder sind schwierig, bis man sie groß hat.

Die Eltern von Hänsel und Gretel waren so verzweifelt, daß die die Gören in den Wald gebracht haben.

Ich sehe als einzige Möglichkeit, den Kleinen mit ins Elternbett zu nehmen und dort zu beruhigen und gemeinsam mit ihm schlafen zu gehen, wenn er weint.

Kommentar von bosslenor ,

Auch schon versucht zwecklos 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten