Frage von S04ever, 94

Wie bekomme ich das Rootkit wieder weg?

Hallo,

ich habe Windows 10 (schon seit mehreren Monaten) und seit 2-3 Tagen habe ich ein Problem. Bei jedem Neustart zeigt mir meine Virensoftware (Avast) an, dass sich ein Rootkit habe. Soweit so gut. ich lösche es, aber wie gesagt es kommt immer wieder und immer wieder in der selben Datei. Die Datei ist unter dem Pfad:

C:\Windows\SysWOW64 zu finden und heißt oenlicense.dll, es ist anzunehmen, dass das ein Virus ist da die richtige Datei heoßt oemlicense.dll.

Ich habe meinen PC schon durch mehrere Startzeitüberprüfungen laufen lassen und finde keine Lösungen im Internet.

Zudem wurde eine meiner internen Festplatten so "beschädigt", dass ich Sie nicht mehr auslesen kann. Auch unter meinem Mac konnte ich sie mit einem Adapter nicht anzeigen lassen, Als nächstes schauen ob sie unter Linux angezeigt wird.

Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

Hier ein Nachtrag. Ich habe soeben eine Browsererweiterung deinstalliert und das rootkit kommt nicht mehr. Das Problem mit der Festplatte bleibt jedoch

Antwort
von Vortragshalter, 41

Würde dir Empfehlen dich beim Trojaner Board anzumelden und dort ein Thread zu eröffnen.

Ansonsten kannst du es mit Malwarebytes probieren. Was ich eig nicht empfehle da es auch gute Rootkits gibt. Des wegen ist es gut wenn man Experten an seiner Seite hat.

Oder einfach dein system neu aufsetzen.

Antwort
von KuehleHilfe, 52

Wahrscheinlich hat das Rootkit dann wohl weitere Malware installiert. Ich würde dir empfehlen dein system neu aufzusetzen.

Kommentar von S04ever ,

und was mache ich mit meiner Festplatte?

Kommentar von KuehleHilfe ,

Was für eine Festplatte ist das denn?? Also du hast mehrere Festplatten oder wie?? Ist auf dieser dein Betriebssystem drauf?

Kommentar von S04ever ,

Ich habe 3 Festplatten. Eine SSD mit dem System und 2 weitere HDD's und eine davon kann nicht gelesen werden

Antwort
von fschaupp, 46

Kannst ja sowas mal ausprobieren...

Kommentar von S04ever ,

ok und wie geht das?

Kommentar von fschaupp ,

Das sind auf Linux basierende Betriebssysteme, die du dir auf den USB-Stick ladest und dann von diesem startest. Dort sind dann von dem AV-Hersteller Programme dabei mit denen du die Platten auf Viren scannen kannst. Das ist gerade bei RootKits ideal, da du nicht dein Betriebssystem und somit den Rootkit auch startest. Außerdem bist du dann auf einer anderen Plattform (Linux) wo die meisten Rootkits nichts machen können.

Mit YUMI kannst du den USB Stick erstellen :D

Kommentar von S04ever ,

ok. Also wenn ich mir Ubuntu auf den stick mache und von dem dann boote sind die Programme dabei?

Kommentar von fschaupp ,

Nicht mit Ubuntu, aber mit den AV-Betriebssystemen...

Kommentar von S04ever ,

ok

Antwort
von Jensen1970, 39

Windows system ist hinüber diesen pc zurücksetzen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community