Frage von Hilferuf123456, 140

Hilfe! Pinkeln vom Nachbarn macht mich krank. Was tun?

Ich wohne jetzt seit gut 6 Monaten in meiner Wohnung in Berlin. Nur leider höre ich mehrmals täglich die Pinkelgeräusche von meinem Nachbarn neben mir! Beim essen verdirbt es mir den Appetit. Nachts wach ich wieder auf.. Es ist leider eine alte Bausubstanz und dementsprechend nicht schalldicht. Mit allen verstehe ich mich auch super. Aber die Geräusche machen mich auf Dauer krank.. Kann ich irgendwas tun, ohne mich ins schlechte Bild zu setzen? Mietminderung ist nicht mein Ziel.

Antwort
von albatros, 47

Du solltest dem Vermieter den Mangel anzeigen und eine Frist zur Abhilfe setzen. Für dich ist der Zustand tatsächlich unhaltbar. Du darfst deshalb sogar die Miete ab Inkenntnissetzung des Vermieters erheblich mindern. Das Urteil (des BGH!) findest du über Google im Internet.

Antwort
von grisu2101, 63

Er ist Stehpisser !!

Bitte ihm (Achtung, Du musst Fingerspitzengefühl dafür haben!!) im Sitzen zu pinkeln, das macht nicht so einen Krach.
Kleiner Tip: Lade ihn mal auf ein Bier ein, und so ganz nebenbei das Ganze etwas geschickt einfädeln :-)))

Ich wünsche ganz viel Erfolg !

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 40

Umziehen ist meiner Ansicht nach die einzige Möglichkeit.

Kommentar von albatros ,

Keinesfalls, der Stehpinkler sollte zum Sitzpinkler konvertieren, fertig, oder?

Antwort
von konzato1, 69

Du könntest Oropax verwenden.

Kommentar von Hilferuf123456 ,

Auf Dauer sollte dies aber nicht die Lösung sein. Entweder ansprechen oder umziehen. Was anderes bleibt wohl nicht übrig.. 

Antwort
von Kingi1337, 81

Rede einfach mal mit ihm

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Du meinst, de Nachbar soll seine Toilette nicht mehr benutzen?

Kommentar von Kingi1337 ,

Ja

Kommentar von konzato1 ,

Du würdest mit deinem Nachbarn reden und ihm sagen, dass er nicht mehr pullern darf bzw. nur dann, wenn du nicht zu Hause bist?

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Warum sollte er das tun? Es ist seine Wohnung, er zahlt Miete dafür. Also kann er sein Bad uneingeschränkt nutzen wie es ihm gefällt.

Der Fragesteller könnte ja auch einfach woanders essen.

Kommentar von Hilferuf123456 ,

Woanders essen.. In jedem Raum habe ich ja leider das Problem :(

Kommentar von albatros ,

Der Nachbar ist ein Stehpinkler. Also sollte er sich zum Pinkeln setzen und das Problm ist gelöst. Alles andere hier Geäußerte von Pinkelvebot bis Ausziehen ist quatsch und nicht hilfreich. Urteil des BGH zum Problem über Googöle aufrrufen!

Kommentar von Kingi1337 ,

Würd ich sagen

Kommentar von konzato1 ,

Glaube ich dir nicht!

Antwort
von troublemaker200, 54

Woanders hinziehen. Denke das ist das einzige

Antwort
von lieblingsmam, 62

Gegen hellhörige Wände hilft nur ein Wohnungswechsel.

Antwort
von TreudoofeTomate, 40

Ja, umziehen.

Antwort
von lasterfahren, 28

du kannst umziehen, mehr kannst du nicht tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community