Hilfe Nullstellenberechnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Binome wären nur aufzulösen, wenn die Gleichung so aufgebaut wäre:

(x+1)² + (x-3)² = 0

Nach dem Ordnen und Zusammenfassen dann mit p,q.
Es gibt maximal zwei Lösungen.
(Hier wären beide komplex.)

Wenn aber die Binome Faktoren sind, genügt der Satz vom Nullprodukt.
(Jede Klammer für sich auf Null setzen.)

(x+1)² * (x-3)² = 0

Es können maximal vier Lösungen sein.
(Hier sind es zweimal zwei zusammenfallende reelle.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(x+1)² * (x-3)² = 0

Du hast ein Produkt, das soll 0 werden.

Logischerweise muss also einer der Faktoren Null sein, d.h.

(x+1)²=0

und

(x-3)²=0

Nullstellen sind also direkt ablesbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosapanda123
22.11.2016, 19:24

dankesehr :)

0

Hey, hier werden generell die Lösungsverfahren erklärt! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als nächstes setzt du jetzt die Klammern einzeln = 0 (reicht wenn einer der Multiplikatoren 0 ist), löst die quadratischen Gleichungen und hast dann am Ende 4 Nullstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosapanda123
22.11.2016, 19:23

Wäre es dann: (x+1)=0 (x-3)=0 x=-1 x=3 N1(-1/0) N2(3/0) ?

1